Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Ungarn
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Hans-Jürgen Warg, Strojmistr

Dampfnostalgie zwischen Balaton und Donauknie Teil 2 (17 B.)

Startbeitrag von Hans-Jürgen Warg am 23.06.2011 20:15

Hallo,



heute nun der zweite und letzte Teil über die Nostalgiezüge an Balaton und Donauknie.


Das Jahr 1996 stand ganz im Zeichen der Feierlichkeiten zum Jubiläum "150 Jahre Eisenbahn in Ungarn". Dazu gab es am
Wochenende, dem 13./14. Juli auf dem Gelände des Bahnhofes Budapest-Angyalföld jeweils eine große mehrstündige Fahr-
zeugparade. Neben vielen ungarischen waren auch Lokomotiven aus den Nachbarländern sowie Deutschland daran beteiligt.
Stellvertretend dazu zwei typische ungarische Dampflokomotiven, zum einen die 109.109 der ehemaligen Südbahn, gebaut
1917 bei Florisdorf in Wien...


und hier eine Vertreterin der Reihe 424, wohl die erfolgreichsten Dampflokbaureihe Ungarns. 424.009, gebaut 1924, wurde
im Jahre 1986 wieder in ihren Originalzustand zurückversetzt. Alle Lokomotiven dieser Reihe, gebaut 1924 - 1958(!)
waren bei der MÁV modernisiert wurden, zum Teil auch mit Ölfeuerung. 13.7.1996.


Am Montag, dem 15.7. fuhr dann ein Sonderzug auf der Jubiläumsstrecke von Budapest-Westbhf. nach Vác. hier steht der
Zug, bespannt mit den Lokomotiven "269"(Baujahr 1870) und "204"(1900), abfahrtbereit in der Halle des Westbahnhofes...


...und hier passiert er das Ausbesserungswerk Istvántellek mit seinen beiden ehemaligen Wassertürmen.


Ein Sprung ins Jahr 1998: 324.540 ist mit dem Nostalgiezug von Révfülöp nach Keszthely unterwegs und muss wegen des
Fahrtrichtungswechsels in Tapolca umsetzen, rechts wartet M61 020 auf neue Aufgaben. 11.8.


Ein paar Tage später - inzwischen am Donauknie - wurde 424.009 mit einem Charterzug, auf der Rückfahrt von Szob nach
Budapest, bei Dömösi-Átkelés fotografiert.15.8.


Für den etwas später fahrenden planmäßigen NZ 22123, bespannt mit 109.109, wurde wieder der bekannte Standort in
Nagymaros aufgesucht.


Am 6.8.1999 verlässt 324.540 mit NZ 1961, Révfülöp - Keszthely, den Bahnhof Badacsonytomaj.


Eine Woche später - wiederum am Donauknie - bespannte 109.109 den NZ 22222 nach Szob, aufgenommen an der Kirche von
Nagymaros. 14.8.


Im Budapester Westbahnhof wartet am 22.7.2000 424.287 mit dem Nostalgiezug nach Szob - leider hat man die Abfahrt
nun nach außerhalb der schönen Bahnsteighalle verlegt.


Eine weitere Aufnahme entstand im Bahnhof Rákospalota-Újpest mit seinem schönen - noch weitgehend originalen - Empfangsgebäude.


Dann noch ein Besuch im Eisenbahnmuseum "Füsti", im ehemaligen Bw Budapest Nord. Im Freigelände u.a. ausgestellt:
328.054 und 520. 034, eine ehemalige deutsche Kriegslok mit russischer Rauchkammertür.


Im Sommer 2001 war wieder 324.540 vor den Nostalgiezügen am Balaton im Einsatz - hier in Balatonederics, zwischen Keszthely
und Tapolca. 5.7.


Zwei Tage später, auf der Rückfahrt nach Keszthely, passiert der Zug das kleine Dorf Kisapáti, am Fuße des Csobánc.


Am 10.7.2001 entstand dieses Bild im Bahnhof Badacsonytomaj: Links steht M62 266 mit einem Eilzug nach Tapolca, in der
Mitte eine M41 und rechts wartet 324.540 mit dem Nostalgiezug nach Keszthely.


Zum Abschluss noch zwei Bilder aus dem Budapester Eisenbahnmuseum "Füsti" vom September 2002. Da gab es fast jedes Jahr
neue - wenn auch nur äußerlich aufgearbeitete Lokomotiven zu sehen, wie hier 301.016, eine 2´C1´-h4v Schnellzuglok mit Vier-
zylinderverbundtriebwek.


Eine bewährte Lokomotive für die ungarischen Nebenbahnen war die Reihe 375. Die erst kürzlich betriebsfähig aufgearbeitete
375.562 ist hier mit Publikumsfahrten beschäftigt, dahinter steht V63 001, der Prototyp der Ellok-Reihe V 63.



MfG H.-J. Warg
Antworten:

Re: Dampfnostalgie

Sehr schöne Scans, die nicht nur motivlich überzeugen sondern auch technisch. Hast du scannen lassen, oder selbst gescannt? Wenn ja, mit welchem Modell?

Die im Eisenbahnmuseum fotografierte 520.034 ist eine Zweitbesetzung der Nummer und "hieß" eigentlich 520.053. Sie war Anfang der 1970er Jahre bereits ausgemustert, ersetzte aber nummernmäßig ihre im schlechteren Zusatnd befindliche Schwester.
Im Mai 1943 wurde sie mit der Fabriknummer 1165 als 52 5156 bei Krenau (Oberschlesische Lokomotivwerke AG) gebaut. Nach dem 2. WK bis 1963 weilte sie in der damaligen UdSSR. TЭ-5156 wurde auf Breitspur umgebaut. Nach der Übergabe an Ungarn wurde sie wieder auf Regelspur zurückgebaut.

Gruß
Michael

von Strojmistr - am 24.06.2011 08:36

Re: Dampfnostalgie

Hallo Michael,


die Dias habe ich selber gescannt, mit einem Canonscan 9000F und
SilverFast-Ai Software.

Viele Grüße Hans-Jürgen

von Hans-Jürgen Warg - am 27.06.2011 17:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.