Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
sporeXchange
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
finupsen, phyllobius

Pilz-Bestimmung - Welches Buch ist zu empfehlen ?

Startbeitrag von finupsen am 10.05.2003 18:46

Nachdem mich nun das Pilzzuchtfieber gepackt hat (dank diesem forum hier), möchte ich nun auch selbst mal auf die Suche gehen.
Im Netz, speziell bei amazon, findet man Bestimmungsbücher zu hauf , aber welches taugt ?

Ich suche etwas, das sich auf unsere Breiten bezieht, also heimische Pilzarten.
Es sollten Giftpilze, Psychoaktive und auch Speisepilze enthalten sein.
Gut wäre auch, wenn ein wenig über Pilze allgemein geschrieben wird z.B. Grundlagen Mykologie, Klassifizierung usw.
Welches Buch könnt ihr mir empfehlen ?

besten Dank
finupsen

Antworten:

Hallo du!

Pilzbücher kann ich Dir folgende empfehlen:
Das standard Pilzbuch für draussen: Gerhardt, Ewald: Der grosse BLV Pilzführer für unterwegs. Über 1200 Arten, über 1000 Farbfotos. 2001, ungefähr 19€
Das Buch ist handlich, übersichtlich und deckt so ein bisschen alles ab, was hier in Mitteleuropa so durchs Jahr wächst. Wie gesagt: ein Standartwerk und guter Kompromiss für drinnen und draussen. Als Nachteil ist vielleicht zu erwähnen, dass Allgemeines über Pilze und eine Systematik äusserst knapp ausgefallen sind, bez. fehlen. Das Geld ist es aber Wert... Ausführlicher ist diesbezüglich das Vorgänger-Buch von Gerhardt: BLV Handbuch Pilze, 1995. Da gibt es eine gute Einleitung, eine ausführliche Systematik und einen Schlüssel. Das findest du vielleicht übers Antiquariat. (www.zvab.com)
Ein bisschen älter aber auch nicht schlecht ist das Buch von Marcel Bon: Pareys Buch der Pilze. Über 1500 Pilze Europas davon 1230 in Farbe. 1988 Das Buch hat allerdings Zeichnungen und keine Fotos. Einleitung und Bestimmungsschlüssel sind am ausführlichsten von den drei genannten. Ich habe das Buch mal auf dem Ramschtisch bei Dussmann für 7 € gekauft ...
Eines von diesen dreien würde ich mir auf jeden Fall kaufen als Anfänger!
Zusätzlich gibt es von Rudolf Winkler: 2000 Pilze einfach bestimmen. 1996. Das Buch ist nach Gattungen gegliedert und sein Schwerpunkt ist die Systematik. Es ist relativ teuer, ungefähr 70€, und von seinem Ansatz nicht ganz unumstritten (Lochkarten!) mehr Infos hier: [www.pilze.ch] Ich finde es seinen Preis wert und ich habe durch den systematischen Zugang grosse Fortschritte gemacht, oder besser gesagt, Ordnung in meine Kenntnisse gebracht... ;-)
Als Fotoband gibt es noch von Rose Marie Dähncke: 1200 Pilze in Farbfotos. Das ist wie gesagt mehr ein Foto- als ein Bestimmungsbuch. Es liegt z.Z. auch auf den Ramschtischen aus.

In allen Büchern findest du ein paar der gängigsten Psilos, die hier draussen wachsen; allerdings führen die (in diesen Büchern) eher ein Schattendasein....wie sie es auch in der trad. Mykologie führen.
Pilzbücher explizit für Psilos sind die von Paul Stamets (Psilocybinpilze der Welt) und Jochen Gartz (Narrenschwämme) und natürlich Spezialliteratur, die als zahlreiche Artikel in Fachzeitschriften erscheint...

Auch mit dem besten Buch wird du wahrscheinlich trotzdem ziemlich ratlos durch Wald und Wiese irren, denn: es gibt unglaublich viele Pilze, die alle irgendwie ziemlich ähnlich aussehen.... wenn du dich aber ernsthaft für Pilze interessiert und dein Horizont über die Psilos hinausreicht, rate ich dir, mal in der Pilzgruppe deiner Stadt oder deines Landkreises vorbeizuschauen. Dort treffen sich sicherlich eher Leute ab sechzig (Rentner ;-) und ein paar Freaks, aber du kannst sicher sein, dass die alle unheimlich viele Kenntnisse haben und du schon nach paar Saisons weisst, welche ins Töpfchen und welche ins Kröpfchen gehören... Es ist ein enormer Vorteil, wenn dich jemand, der sich auskennt in die Pilze einführt! Allerdings ist das meistens nicht der Zirkel, in dem man Neuigkeiten über Psilos austauscht (nur um dich vor dem Fettnäpfchen zu verschonen).

Ein lieber Gruss und alles Gute beim Finden!

Phyllobius

PS: Die Pilzsaison hat überigens gerade angefangen; es ist Morchelzeit...

von phyllobius - am 10.05.2003 22:18
wow, erstmal besten dank für die ausführlichen infos.
Dann werd ich mal schauen, denke ich werde mir den Pilzführer (Ewald Gerhardt) zulegen.

vielen dank nochmal .....

von finupsen - am 13.05.2003 15:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.