Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Kewet / Buddy
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Karl, Andreas F., Jens Hakken, wotan, Ralf Wagner, reinhold

Reifen und Felgen für den Kewet

Startbeitrag von Andreas F. am 23.02.2006 07:52

Hallo Kewetfahrer...

welche Bereifung und welche Felgen sind für den Kewet zugelassen?
Ist es immer der gleiche Typ (ich schreibe meinen Eintrag mal unten hin) oder gibt es auch andere Varianten?
Wer weiss, wo man die Alufelgen bekommt, die immer auf den Kewet-Fotos zu sehen sind?

Gruß
Andreas

Kewet ElJet3:
- 135R13 69S auf Stahl-Felge 4 1/2BX13H, ET45
oder
- 145/80R13 79Q auf Felge 4 1/2BX13H, ET45 oder 5 1/2JX13H2, ET36

Antworten:

Hallo Andreas,
nachdem ich mich sehr lange (und auch erfolgreich) mit dem Thema für den Saxi auseinander gesetzt habe, kenne ich mich damit jetzt ganz gut aus.
Der TÜV trägt Reifen und Felgen sowie evt. Distanzscheiben ( jedesmal ca. 40 ¤!) unter folgenden Bedingungen ein:
Es darf natürlich nichts schleifen, die Lauffläche darf nicht über die Karosse ragen, der Wulst schon.
Der Abrollumfang sollte nicht zu weit ( 3%) vom Orginal abweichen- sonst müßte der Tacho neu eingestellt werden.
Gewicht und Geschwindigkeit sind beim Kewet kein Problem.
Das Zentralloch und der Lochkreis müssen zum Kewet passen !
Welche Maße hat der ?
Evtl. ist eine Freigabe des Reifens für eine spezielle Felgengröße (wenn diese besondes schmal oder breit für den Reifen ist) nötig. ET kann man mit Distanzscheiben korrigieren - kostet aber und ist daher möglichst zu vermeiden.
Einen Reifenrechner gibts z.b hier :
[auto4ever.com]
14 Zoll Felgen gibt es relativ selten, daher würde ich 13 oder 15 Zoll empfehlen

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 23.02.2006 10:13
Der Kewet hat so einiges an FIAT Technik in der Radaufhängung, dort müsste es auch passende Felgen geben.

Grüße
Ralf

von Ralf Wagner - am 23.02.2006 12:52
Hallo Ralf!
nach Deinen und meinen Überlegungen wären dann Fiat Felgen ( 98 mm Lochkreis, Zentralochgröße hab ich noch nicht sicher gefunden, vermutlich aber 58,1 mm)
mit 15 Zoll und einer Breite von 5,5 bis 7 Zoll denkbar, wenn 185/55 R15 Reifen ( gängige Größe) bei geeigneter Einpresstiefe in die Radkästen passen- das sollte möglich sein!

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 23.02.2006 14:41
Hallo Karl,
du darfst aber nicht vergessen,wenn die reifen breiter werden verbraucht er mehr energie beim fahren.( ich hatte mal golf 3 felgen von einem nachbarn draufgeschraubt,nur hinten. breite war 200. damals hatte ich nur 20 km reichweite beim kewet, und als ich die schlappen draufhatte waren es nurnoch 14km.
Der aufbau war natürlich nur so zum scherz , wobei ich aber sagen muss das ich mit den reifen eine höchstgeschwindigkeit von 78 kmh hatte und mit den normalen nur 68 kmh drauf bekomme).
Am besten die originalen drauflassen .
Und wenn man am kewet schöne felgen draufhaben möchte, braucht man nur nach ATU gehen . Die haben mehrere schöne felgensätze in kewetgrösse.

von Jens Hakken - am 23.02.2006 19:04
Hallo Jens,

teilweise richtig ! Wie Du selbst schreibst hast Du da natürlich mit den "Schlappen" versucht was geht :hot: ! Das könnte einen Teil der verringerten Reichweite ausgemacht haben. Die Breite allein ( Luftwiderstand ist natürlich mehr !) ist aber nicht entscheidend, die Gummimischung und das Profil sind wesentlich, der Reifendruck ist dann noch selbst einzustellen. Mit wieviel Bar ( oder Pascal) bist Du gefahren ?

Worauf führst Du die höhere (angezeigte oder tatsächliche) Endgeschwindigkeit zurück ?

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 23.02.2006 19:24

kewetreifen

Hallo
es gibt 2 verschiedene freigegebene Reifengrössen für den Kewet.
es sind: 135 und 145 70R13
Auf Felge: Lk 98 ET 36 Breite 4,5"x 13-; Fiattechnik.
Die dazu passenden Reifen sind Energiesparreifen!
Michelin MX; Dunlop SP2 und andere; suchen! Energieindex!!!
Reifendruck> 3,5Bar. dann passt auch mit der Reichweite.
Ausserdem ist die Spureinstellung zu überprüfen.
Tschau
Reinhold

von reinhold - am 23.02.2006 19:34

Re: kewetreifen

Hallo Jens,

vielen Dank für die Aufklärung mit den Golf-Schlappen. Um "Schlappen" geht es mir jedoch nicht, sondern nur um die möglichen Varianten (und auch um die Felge).
Jetzt haben wir von Reinhold einen 145/70R13 und ich habe einen 145/80R13 im Brief stehen. Mal sehen, was noch so kommt...

Gruß
Andreas

von Andreas F. - am 23.02.2006 19:53

Re: kewetreifen

Hallo Andreas
Ich habe noch SEAT Marbella und Panda 1 im Hinterkopf.
wotan

von wotan - am 23.02.2006 22:36
Hi Karl,
es waren 17 zoll niederqueschnitsreifen ,
vorne waren die normalen drauf , sonst hätte ich ja nicht lenken können.
Soweit ich mich noch erinnern kann waren es 3,2 bar reifendruck, gemessen wurde das ganze mit GPRS navi ich muss jedoch dazu sagen,
das 68 Kmh auf GPRS gemessen wurde und 70 auf mein tacho stand.
Bei 78 kmh laut GPRS waren es 82-83 kmh laut tacho.
Die geschwindigkeitserhöhung war durch den großen reifenquerschnitt
eingetreten, dafür aber stieg der fahrstrom gut hoch.Das dampfrad war natürlich voll aufgedreht.mit den normalen Reifen und dampfrad voll aufgedreht zieht er bei endgeschwindigkeit 110 ampere und wenn ich mal so überlege waren es mit den großen schlappen etwas über 200 ampere.Ich muss mich aber nochmal korrigieren , heute morgen war ich nochmal nachschauen beim golf , was für schlappen drauf sind. es waren 225er und nicht 200er.
Gruss
Jens Hakken

von Jens Hakken - am 24.02.2006 13:44

Re: kewetreifen

Hallo Andreas,

ganz habe ich Dein Begehr wohl noch nicht verstanden-
möchtest Du möglichst schöne, möglichst preiswerte, möglichst (lange) verfügbare oder möglichst energiesparende Felgen - Reifen Kombinationen?

Alles zusammen ist wohl kaum möglich ?

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 24.02.2006 20:44
Hallo Jens,

Du hast wohl keinen Test bezüglich der Reichweite bei gleichen Geschwindigkeiten gemacht?
Ich führe daher die geringere Reichweite primär auf den höheren Verbrauch bei höheren Geschwindigkeiten ( immerhin das Quadrat der Geschwindigkeit ;-) ) sowie dann auch den - noch mehr zuschlagenden- Peukert Effekt zurück.
Der Abrollwiderstand der Schlappen hat wohl nur den geringsten Teil ausgemacht ?

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 24.02.2006 21:02
Also noch ein letzter Versuch, bevor dieser Thread dann wohl endgültig wertlos wird:

Zitat

welche Bereifung und welche Felgen sind für den Kewet zugelassen?
Ist es immer der gleiche Typ (ich schreibe meinen Eintrag mal unten hin) oder gibt es auch andere Varianten?


Hier geht es um einen Überblick, was die verschiedenen Kewetfahrer eingetragen haben, um möglicherweise andere Reifengrößen ohne Probleme eingetragen zu bekommen.

Zitat

Wer weiss, wo man die Alufelgen bekommt, die immer auf den Kewet-Fotos zu sehen sind?


Hier würde ein Felgentyp oder Hersteller helfen...

Gruß
Andreas

von Andreas F. - am 26.02.2006 11:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.