Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Hochbegabung bei Kindern
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren
Beteiligte Autoren:
MarionPE, Gast, Elora

Gedichte

Startbeitrag von Elora am 16.11.2003 21:52

Hallo,
ich habe eine Frage zu einem Hobby meiner Tochter (9 Jahre, 5. Klasse Gym): Sie schreibt gerne Geschichten und Gedichte. Einige dieser Texte sind mir ganz fremd und erscheinen mir ungewöhnlich. Wann ist so etwas förderungswürdig bzw. -notwendig? Wann ist es ein "Gedicht" und nicht nur aneinander gereihte Worte?
Auf diesem Gebiet kenne ich mich nicht aus und fühle mich unsicher. Wie kann ich verhindern, dass vielleicht ihr Talent in Richtung Sprache und Schrift versandet, wenn es denn eines ist?

Im Sport, in der Musik oder in den Naturwissenschaften würde ich es besser erkennen. Hat jemand von euch eine Idee?

Viele Grüße,
Elora

Antworten:

Was sagt denn der/ die Lehrer/in dazu?
Mir fällt dazu leider nur das Thema "Wettbewerbe" ein. Vielleicht findest Du irgendwo Schreib-Wettbewerbe von Verlagen für Jugendliche/ Kinder, an denen sie mal teilnehmen könnte. Oder vieleicht kann sie mal was in der Schülerzeitung veröffentlichen oder in der Lokalzeitung auf der Jugendseite.

Was verstehst Du unter Förderung? Dass sie "ausgebildet" wird, d.h. konkrete Anleitung zum Weiterschreiben, dass jemand ihre Gedichte "begutachtet" oder dass sie die Möglichkeit bekommt, ihre Texte zu veröffentlichen?

Ansonsten fallen mir Schreibwerkstätten ein, d.h. extra Kurse für Kinder, die dort Anleitung zum kreativen Schreiben bekommen. Bei uns in der Stadtbücherei lag kürzlich mal ein Prospekt aus.
Gruß

von Gast - am 17.11.2003 09:06
Hallo Elora!

Wenn du deiner Tochter eine Freude machen möchtst, versuch es mal mit Lutz Görner. Er ist Rezitator und hat auch CD's mit Gedichten und Balladen für Kinder. Mein Sohn war noch nicht 5 als er den Zauberlehrling auswendig konnte. Schau mal auf seiner Homepage lutz-goerner.de nach, was es aktuell gibt. Sonntagsmorgens ist er in 3sat zu sehen. Seine aktuelle Brecht-Tour ist leider für Kinder nicht so geeignet, aber er hatte ein tolles Goethe-Programm. Jetzt würde ich es aber erst mal mit Kindergedichten versuchen.

Ansonsten sieh mal beim Verlag an der Ruhr nach, da gibt es sicher Gedicht-Werkstätten. Und ansonsten lass sie schreiben wie sie will, lob sie, kritisier aber auch ruhig mal (selten, aber sonst wirkt Lob nicht), und freu dich einfach, dass sie mit Sprache so gut umgehen kann.

Marion

von MarionPE - am 17.11.2003 11:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.