DAB Antenne für Homeempfänger

Startbeitrag von Chris4981 am 21.08.2011 15:54

Hallo liebe Community,
ich habe zu Hause einen Onkyo Empfänger TX-SR 508 mit DAB Modul am Universalport.
Mitgeliefert wurde eine Wurfantenne zum anschrauben (F-Stecker nennt sich das glaube ich).

Normalerweise empfange ich:

5A - Bundesmux
11B - DAB BW
12B - DAB BW

heute morgen durfte ich dank angehobener Empfangsbedingungen folgende Muxe empfangen:
11D - Bayern
12C - SRG
12D - Bayern

Meine Frage nun:
Mit welcher Zimmerantenne könnte ich mehr Empfang als den jetzigen raus holen?

Antworten:

Da reicht praktisch jede Zimmerantenne die das Band III (VHF) empfangen kann und vertikal ausgerichtet ist. Eine der üblichen DVB-T Stabantennen mit Verstärker oder eine andere Fernsehzimmerantenne (Nudelsieb) mit Teleskopstäben wäre z.B. geeignet.
Ob du die andere Muxe damit aber dauerhaft empfangen kannst ist fraglich.
Besseren Empfang hast du auf alle Fälle mit einer Dachantenne.



von Marc_RE - am 21.08.2011 16:32
Ob die anderen Ensembles mit einer besseren Zimmerantenne zu empfangen sind, kann ich nicht beurteilen. Tropo-Empfang ist schon ein Fall für sich.
Eine vom Empfänger abgesetzte Antenne hat den Vorteil, dass man sie an den Ort der höchsten Feldstärke und Signalqualität platzieren kann.
Ich benutze eine logarithmisch-periodische Antenne WB345 als DX-Zimmerantenne (angebracht an einem Dreibeinstativ). Die bringt ein wenig mehr als Stabantennen.

von Ingo-GL - am 21.08.2011 16:55
Zitat
Ingo-GL
Ich benutze eine logarithmisch-periodische Antenne WB345 als DX-Zimmerantenne (angebracht an einem Dreibeinstativ). Die bringt ein wenig mehr als Stabantennen.


Welche Abmessungen hat die? Ich überlege, ob das was für meinen Balkon wäre. Die 6-Element Yagi ist mit mit 1.4m zu lang dafür. Und angeblich hat sie ja sogar noch 1 dB mehr Gewinn.

von wavefinder - am 21.08.2011 18:27
ich selber nutze für den Bundesmux eine fest ausgerichtete Band III Yagi Antenne auf dem Dachboden.
Damit kann ich den Bundesmux auf 5C aus Bremen Walle Empfangen.

Ich weis nicht ob ich mit dieser Antenne den geplanten NDR Mux auf 11A empfangen kann?
Sofern dieser aus der selben Richtung kommt und auch Horizontal polarisiert Gesendet wird.

Denn ansonsten muss ich mir einen zweiten Yagi kaufen mit einer Einschleusweiche wo ich beide Antennen zusammenschalten kann.

von _Yoshi_ - am 21.08.2011 18:32
Zitat
wavefinder
Welche Abmessungen hat die? Ich überlege, ob das was für meinen Balkon wäre. Die 6-Element Yagi ist mit mit 1.4m zu lang dafür. Und angeblich hat sie ja sogar noch 1 dB mehr Gewinn.


http://www.wittenberg-antennen.de/db_345-5v-NT.pdf
Der Hersteller sagt 790 mm (größte Breite oder Höhe: 850 mm). Ob die Länge stimmt, kann ich erst später nachmessen. Bezogen auf den Befestigungspunkt am Stativ ist sie dann wohl noch ein paar Zentimeter kürzer. Die Antenne überdeckt auch den UHF-Bereich für TV. Man könnte sich bei BAZ-Spezial-Antennen eine Log-Per speziell für das VHF-Band anfertigen lassen. Die könnte entweder noch kürzer gebaut werden oder auf Basis anderer Designregeln könnte sie ein wenig mehr Gewinn haben.

Ob sich die aktive Version WB345+ der Antenne lohnt, kann ich nicht mehr nachprüfen, da bei meinem Exemplar der Verstärker kaputt gegangen ist. Ein nachgeschalteter Breitbandverstärker bringt in meinem Fall (passive Antenne mit 10 m Koaxkabel versus 1 m Koaxkabel + Verstärker + 10 m Koaxkabel) mitunter besseren Empfang. Allerdings hängt das wohl auch davon ab, was sonst noch an zu verarbeitenden Signalen anliegt.

von Ingo-GL - am 21.08.2011 19:41
Ich frage mich nur bei Einrichtung einer Antennenanlage ob ich künftig für DAB+ Homeempfänger ebenfalls wieder so eine WB345+ verwende, die dann horizontal ausgerichtet ist (wie eben DVB-T in BaWü) - oder ob ich besser separat eine VHF Antenne bzw. die 345+ vertikal für DAB+ an den Masten anbringe.

Momentan machts zumindest keinen signifikanten Unterschied, da ich so oder so bisher nur ständig den 5A, 11B und 12B rausholen kann...

von RainerZ - am 21.08.2011 20:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.