Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Elweb Admin

Deutscher Bundestag: Koalitionsfraktionen wollen Elektromobilität fördern

Startbeitrag von Elweb Admin am 25.12.2013 23:38

Nachricht gemeldet am: 05.11.2010
Autor / Quelle: rw / Bundestag.de
Weblink: [www.bundestag.de]

Koalitionsfraktionen wollen Elektromobilität fördernVerkehr und Bau/Antrag - 05.11.2010Berlin: (hib/MIK/AH) Für die Förderung der Elektromobilität setzen sich die Koalitionsfraktionen CDU/CSU und FDP in einem Antrag (17/3479) ein. So fordern die Fraktionen die Bundesregierung unter anderem auf, einen technologieoffenen und verkehrsträgerübergreifenden Ansatz bei der Weiterentwicklung der Elektromobilität zu praktizieren und ergebnisoffenen im Verbund mit Wissenschaft und Industrie die Forschung effizienten Speicher- und Übertragungstechnologien zu fördern.Weiter soll die Regierung im Rahmen des beschlossenen forschungspolitischen Fördervolumens eine Priorisierung vor allem innerhalb der betroffenen Etats der Bundesregierung vornehmen und erreichen, dass für die Zeit nach 2011 für Forschung und Entwicklung im Bereich Elektromobilität die Förderung auf hohem Niveau fortgeführt wird. Außerdem sollen die Ausbildungsberufe im Kfz- und Elektrogewerbe in enger Abstimmung mit den berufsständigen Kammern angepasst und aufgebaut sowie entsprechende Weiterbildungsprogramme zur Sicherung und Schaffung neuer Arbeitsplätze erarbeitet werden.Im Bereich der Standardisierung soll die Regierung laut Antrag sich dafür einsetzen, dass der Prozess der Normierung einheitlicher Standards für Elektromobilität auf internationaler Ebene forciert wird. Außerdem soll sie unter anderem die Anschaffung von Fahrzeugen mit einem lokalen Emissionswert von 50 Gramm CO2/Kilometer oder darunter steuerlich fördern und bei Ausschreibungen verstärkt berücksichtigen sowie eine nationale Recyclingstrategie für Batterien und Elektrofahrzeuge erarbeiten.Schwindende Ressourcen und die Veränderung des Klimas werfen die Frage auf, wie in Zukunft nachhaltige und bezahlbare Mobilität gewährleistet werden soll, schreiben die Fraktionen. Mobilität dürfe nicht auf Kosten der künftigen Generationen stattfinden. Das Anliegen, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen, den Ausstoß von CO2 und Luftschadstoffen sowie den Verkehrslärm zu reduzieren, führe zu einer schrittweisen Umgestaltung des Antriebskonzeptes.HerausgeberDeutscher Bundestag, PuK 2 - ParlamentskorrespondenzVerantwortlich: Hans-Jürgen LeerschRedaktion: Sibylle Ahlers, Dr. Bernard Bode, Michaela Hoffmann, Michael Klein, Hans-Jürgen Leersch, Johanna Metz, Monika Pilath, Helmut Stoltenberg, Alexander Weinlein * www.bundestag.de Mobil: m.bundestag.de

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.