Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Andilux, thegray, Andreas106, BdasB

" Neue Technik bei Unfällen von Elektroautos"

Startbeitrag von BdasB am 03.08.2015 06:36

[www.swr.de]

Neue Technik bei Unfällen von Elektroautos

VIDEO: [pd-ondemand.swr.de]

Wenn Elektroautos in Unfälle verwickelt sind, müssen Rettungskräfte anders reagieren als bei Benzinmotoren. Die Duale Hochschule in Mosbach und die Feuerwehr in Neckarsulm haben eine neue Technik für Unglücksfälle entwickelt.

... ein riesen Heizelement (30000.-) zum Entladen des AKKUS (ob die Feuerwehr die div. ADAPTER fuer den jeweiligenAKKU-Anschluss parat hat ) ?
So ein Mist ... dann ist nicht nur der Wagen hin - da wird dann auch gleich der Akku durch Tiefentladung mit zerstoert ?!



Bei einem vollen Tesla-Akku kommt dann noch ein Wohnmobil dazu damit die Feuerwehr am Unfallort campieren kann ?

Antworten:

Ich hatte den Beitrag im TV gesehen und habe auch nur mit dem Kopf geschüttelt.
Vor allem das gefummle unterm Smart, als der F-Mann den Heizlüfter angeklemmt hatte :mad:

von Andreas106 - am 03.08.2015 11:33
Ich hatte mal bei in die Richtung gehenden Beiträgen bei einem der Bundesweit bei der Berufsfeuerwehr in dem Bereich ausgewiesen wurde.

Angeschrieben wie viel FW-Männer und Frauen in den letzten 5Jahren - den Verletzt oder Getötet wurden durch Stromunfälle der Art.

Keine Antwort ist auch eine...

Dann mal woanders, Antwort keine bekannt....


Und auf der Anderen Seite : Wie sagen die FW-Leute immer ein Autoexpoldiert nicht und wenn was brennt dauert das bis ein Auto im Vollbrand ist :
Zitat Wiki: "Analysen der Unfallforschung der Versicherer (UDV) von realen Unfällen mit anschließenden Fahrzeugbränden haben gezeigt, dass sich nach einem Crash der Brand in der Regel vom Motorraum ausgehend zum Innenraum hin ausbreitet. Die Entstehung des Brandes ist meistens auf ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten (Benzin, Öl) zurückzuführen, die sich dann an heißen Fahrzeugteilen entzünden. "......
das Feuer breitet sich in den ersten Minuten relativ langsam aus, so dass 5 bis 10 Minuten vergehen, bis der Rauch und die Flammen den Innenraum erreichen.


Und nun kommen die mit sowas das ewig dauert >20min - als wenn ein EV Im Fall des Falles Bengalenfeuer spielen würde.
Klar lassen wir erstmal die Person Verbluten und gehen Kaffee trinken - Kocher ist ja schon vorhanden.
Spezial Einsatztruppe ( Klar wenn dann mal richtig viele Fahrzeuge - dann gibt es mehr FW-Entlader als Brandbekämpfer.

Und erzählt was von HochStrom/Volt - und dann diese Offenstehende Metallgestell - Hm Brandbekämfung vor allen auch bei Fahrzeugen wird nicht unüblich mit Wasser und Zusätzen ....auch ich Dummkopf da wo ein EV verunfallt gibt es ja keine anderen Fahrzeuge, braucht man also gar kein Wasser..... und kein Regen; Schnee; Matsch ( dank Klimaerwärmung abgeschafft) dann kann man ja mehr oder weniger offen.... Was wohl die VDE und Berufsgenossenschaft dazu sagt also IP-Schutzklassen außer Kraft ?
(und bitte ja, auch ich weiß man kann die Röhren so fertigen das....ist das hier so? und alles andere auch bis ins Auto rein?
Also ich denke wenn ich rann gehe dann werde ich zeigen können das noch nicht mal IP3X durchgehend eingehalten wird geschweige höhers.


PRODUKTE DIE WELT NICHT BRAUCHT !

von thegray - am 03.08.2015 17:46
Na ja - bei den meisten HV Systemen ist der Hauptschütz in dem Batteriekasten und wenn der abgeschaltet ist geht's eh nicht. Wenn er noch online ist nach einem Unfall was ich bezweifle wird's nicht so einfach sein. Ausserdem ist ja nicht jeder froh, wenn nach einem Unfall dann die Batterie tot ist nur um sicherzugehen dass eh ja nix passiert .

Wenn Spannung am Fahrzeuggehäuse anliegt sollens das doch erden dass die Energie abfliessen kann oder den wagen mit einem Kran welcher isoliert ist in ein Wasserbecken einlegen. Ließe sich sogar auf einem LKW montieren das ganze. Aber dazu brauchts es halt noch....

lg Andreas

von Andilux - am 04.08.2015 07:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.