Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 1 Monat, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 1 Monat, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Manfred aus ObB, BdasB

HsH Institut für E-Mobilität (Fragestellung: Können mobile BHKWs als on-bord-Lösung die Reichweite von Elektroautos steigern? ;-)

Startbeitrag von BdasB am 28.11.2016 08:55

... und wieder mal ein Forschungseinrichtung mehr ... (also weniger Arbeitslose ;-)
[idw-online.de]

HsH gründet Institut für E-Mobilität

Acht Professorinnen und Professoren der Fakultäten I – Elektro – und Informationstechnik – und II –Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik – forschen mit insgesamt 22 Mitarbeitenden daran, die Antriebs- und Regelungstechnik als elementarer Bestandteil der E-Mobilität weiter zu optimieren und neue Fertigungswege aufzuzeigen.

Geleitet wird das Institut von Prof. Dr.-Ing. Lars-Oliver Gusig, der seinen Forschungsschwerpunkt auf der Skalierbarkeit mobiler mikro-BHKWs gelegt hat – auch mit der Fragestellung: Können mobile BHKWs als on-bord-Lösung die Reichweite von Elektroautos steigern? Die Ergebnisse sollen zunächst theoretisch, dann auch konstruktiv übertragen und die Praxistauglichkeit exemplarisch für die Automobilindustrie an einem Prototypen überprüft werden. Blockheizkraftwerke erzeugen über das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung thermische und elektrische Energie mit einem hohen Wirkungsgrad.
... was mag er wohl vorhaben ??? Einen RangeExtener einbauen um die Abwaerme zu nutzen ? WTF - Forschen bis die Rente kommt - sonst nix ?!


Ebenfalls im Forschungsfokus stehen das induktive Laden und die Wasserstofftechnologie.

Neben der Ermittlung der Einsatzgrenzen unterschiedlicher Antriebstechnologien soll im IKME eine geeignete Abstimmung der Systemkomponenten zur optimalen Energieeffizienz gefunden werden. Dafür stehen 1200 qm an Laborfläche zur Verfügung – darunter auch eine „KFZ-Werkstatt“, wo Prototypen gebaut und „Verbrenner“ umgerüstet werden können.

Antworten:

Zitat
BdasB


Geleitet wird das Institut von Prof. Dr.-Ing. Lars-Oliver Gusig, der seinen Forschungsschwerpunkt auf der Skalierbarkeit mobiler mikro-BHKWs gelegt hat – auch mit der Fragestellung: Können mobile BHKWs als on-bord-Lösung die Reichweite von Elektroautos steigern?


Bernd da kannst Du Dich als Experte melden, selbiges forderst Du hier schon seit Jahren :o


Bildquelle: [f2.hs-hannover.de]


p.s. Es ist nicht bis zur Rente Sicher, Fördervolumen 800.000€ auf 5 Jahre

von Manfred aus ObB - am 28.11.2016 09:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.