Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zimmerpflanzendoktor Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
blumig, Mücke, Katholy

Oleander

Startbeitrag von Katholy am 14.03.2004 22:18

Ich habe einen über 20 Jahre alten Oleander, der im Treppenhaus überwintert. Und wie eigentlich in jedem Jahr verliert er fast alle Blätter, ist das normal?? Mich würde interessieren, wie es anderen Oleanderliebhabern ergeht.

Antworten:

Hi Regine
Ich habe einen Oleander, ca 4 Jahre alt und er überwintert im Gartenhaus, aber Blätter verliert er nie.
Vielleicht giesst du ihn zu oft?Meiuner kriegt im Winter nutr einmal im Monat ein wenig Wasser.

LG Beate

von Mücke - am 15.03.2004 17:27
Aus Erfahrungen in meiner Familie weiss ich, dass es wohl mit dem Überwinterungsstandort zu tun hat. Die riesigen Oleanders überwintern aus Platzmangel in einem ziemlich dunklen, trockenen Keller wo sie auch ziemlich trocken stehen (je dunkel desto trocken). Hat ihnen noch nie geschadet, obwohl sie natürlich dann mehr Blätter verlieren. Bei der monatlichen Wassergabe wird aber auf Schädlinge geachtet. Schau mal nach Schildläusen... die bewirken auch oft Blattfall. Ansonsten, die kleineren Oleander, die hell stehen verlieren weniger Blätter. Aber wenn er im Sommer wieder kommt und der Oleander ordentlich blüht, ist das doch kein Problem, oder?
vielleicht hilft das ja.

von blumig - am 16.03.2004 09:05
Hallo, hab auch noch eine andere Antwort zu diesem, offensichtlich häufigen Problem gefunden:
Es ist die häufigste Frage, die mir gestellt wird : Weshalb bekommt mein Oleander gelbe Blätter, die dann abfallen ?

Es handelt sich dabei um das so genannte Vergilben, das zwar unschön ist aber dennoch normal. Oleander gehört zwar zu den immergrünen Gewächsen, aber das heißt ja nur, dass er immer grüne Blätter besitzt. Es heißt aber nicht, dass das immer die gleichen Blätter bleiben. Und so wie auch Tannen und Fichten regelmäßig einen Teil ihrer alten Nadeln abwerfen ( siehe Waldboden ! ), tut das auch der Oleander. So werden die Nährstoffe aus den alten Blättern abgezogen, das Blatt wird nicht mehr versorgt, wird gelb und fällt ab. Da das immer mit den ältesten Blättern zuerst geschieht, führt das im Laufe der Jahre zu dem unschönen Verkahlen des Oleanders von unten herauf. Es lässt sich leider nicht vermeiden. Umgehen kann man es nur, indem man ständig Verjüngungsschnitte durchführt.

von blumig - am 16.03.2004 11:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.