Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Helmut Juchems, Werner Weiß, Wolfgang Klievering, Visti Juncher

Alternative zum Lynch/Perm-Motor

Startbeitrag von Helmut Juchems am 07.10.2001 09:33

Hallo Speed-Freaks!

Durch Rüdiger's Angaben (60km/h am Berg statt 30km/h) bin ich doch sehr interessiert an einem neuen Motor.

Ich habe (günstigere) Alternativen zum Lynch/Perm-Motor gesucht und auch gefunden:
[store.evparts.com]

Die Effizienz (89%) und die Leistung ist etwas geringer als bei den anderen Typen, dafür ist er aber wesentlich billiger: 1120,-DM
Der Motor wird von Briggs & Stratton in Linzenz von Lynch gefertigt und wird z.B. bei Golfwagen eingesetzt.
[www.briggsandstratton.com]

Fragen:
Spricht etwas gegen den Motor?
Wo bekommt man den Motor in Deutschland?
Gibt es Leute, die an einer Sammelbestellung interessiert sind?

Gruß
Helmut

Antworten:

Hallo Helmut,
ist Dein Alternativmotor mit einer 4Q Steuerung und Rekomplimentation ;-) betreibbar?
Dann wäre eine Preisbettelaktion angesagt.
Gruß Wolfgang

von Wolfgang Klievering - am 17.10.2001 11:00
Yes, being permanent magnet type they are compatible. I could find no data for the Briggs & Stratton, but the other one looked like a 'weaker' version of the Lynch.
[www.bineco.dk]


von Visti Juncher - am 18.10.2001 11:34
hallo visti :-)
auf dem link findest du die daten:
[store.evparts.com]
euer el-flitzer weiss :D
ich finde er hat ein wenig drehmoment (HP) im vergleich zum lynch oder perm

von Werner Weiß - am 18.10.2001 18:32
Ich hab mittlerweile den Etek-Motor auch bei Lemco gefunden:
[www.lemcoltd.com]#

Von Briggs & Stratton USA hab ich die mail bekommen, daß sich die deutsche Vertretung bald bei mir melden wird. Mal sehen...
Wer nicht warten will, kann ja schon mal Interesse bekunden:

Briggs & Stratton Germany GmbH
Tel: 49-6204-60010
Fax: 49-6204-600180
Email: info@briggs.de
Nach Infos über das "Etek-Motor System" fragen.

Zum Drehmoment:
Der orginal Lynch kann zwar den Drehmoment länger liefern, das aber bei einem sehr hohem Strom (bei 250A, 33Nm), was in der Praxis nicht nötig ist!
Der max. Drehmoment vom Etek ist 32 ft-lbs (~43Nm) für max. 2 min. Das reicht meiner Meinung nach!

Beispiel:
Der original El-Motor (TTL140B) bringt bei 150A ca. 17Nm, der Lynch 22Nm und der Etek ca. 20Nm. (1 lbinch ~ 0,113Nm)
(Die Spannung wirkt sich nur auf die Drehzahl aus!)

Bei 36V beträgt die Drehzahl 1850, 2100 und 2230 Upm (TTL140B,Lynch,Etek).
Damit ergibt sich beim Lynch und Etek bei gleicher Leistungsaufnahme eine 33% schnellere Fahrt! (Der Lynch hat mehr Drehmoment, dafür dreht der Etek schneller. -> Übersetzung muß angepaßt werden!)

Fazit: Wenn man nicht gerade Rennen fahren will, ist der Etek ideal!

von Helmut Juchems - am 18.10.2001 21:56
Hallo Wolfgang,

Natürlich geht auch Reku (oder regenerative braking, wie der Engländer sagt),
da dies bei jedem Permanentmagnet-Motor geht.

Hier ist eine gute Einführung von der Firma 4QD zu diesem Thema:
[www.4qdtec.com]

Die Controller sind übrigens eine echte Alternative zum Curtis, da die bei 48V/200A und Reku (Typ:4QD-200-48) nur 670,-DM kosten! Außerdem entfallen die Relais, da dies ein 4-Quadranten-Regler ist.
Homepage: [www.4qd.co.uk]

Na? Interesse? ;-)

Gruß
Helmut

von Helmut Juchems - am 18.10.2001 22:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.