Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sven Salbach, KLUwe, R.M, Andi aus Bad Essen, Keven 13, Hobbyschrauber Mario, Jörg Nick-EL, Horst Hobbie

Ruckeln beim Anfahren

Startbeitrag von KLUwe am 27.08.2009 02:58

Guten Morgen Gemeinde!

Seit einigen Tagen ruckelt mein Fact 4 auf den ertsen Metern (bis zu einer Geschwindigkeit von etwa 15-20 km/h) ziemlich brutal. Fühlt sich an, als springt die Kette über eines der Kettenräder - tut sie aber nicht. Habe das Fahrzeug hinten angehoben, die Batterie-/Motor-Abdeckung abgenommen und bei angezogener Handbremse einen Helfer das Fahrpedal betätigen lassen ---> starkes Ruckeln/Rumpeln im unteren Drehzahlbereich. Bei höheren Drehzahlen wieder sehr ruhig. Mechanisch konnte ich keine Ursache erkennen.

Können diese Phänomene auch durch die Steuerung oder den Motor selbst verursacht werden??

Ratlosigkeit!!

Für sachdienlich Hinweise vorab schon mal vielen Dank

Uwe

Antworten:

Ich habe unlängst beim Peter ein EL mit ähnlichen Beschwerden angetroffen,
die Kohlen waren verschlissen.

Gruß Jörg

von Jörg Nick-EL - am 27.08.2009 04:57
Hallo

Mit ziemlicher Sicherheit die Kohlen, mal aufbocken und per Hand vorwärts und rückwärts drehen, meißtens hört man dann ein hässliches Geräusch wie bei einer Kaffeemühle.

Auf keinen Fall weiter fahren sonst ist der Kollektor im Eimer.

Tausch des kompletten Bürstenträgers ist eine Sache von wenigen Minuten, wenn du nur die Kohlen tauschen willst kanns dauern das ist ne ziemliche Frickelei ohne Spezialwerkzeug.


Wieviel km hast du denn drauf.

Gruß

Roman

von R.M - am 27.08.2009 05:38
Hallo Jörg, hallo Roman!

Ihr seid echt spitze!
Treffer - Kohlen im Eimer.
Woher bekomm´ ich jetzt auf die Schnelle neue Kohlen?

Klasse Forum ;-))

Danke

Uwe



von KLUwe - am 27.08.2009 16:40
Also Peter Jürgens währe eine gute möglichkeit schnell wieder an Kohlen zu kommen.

Also Bastelwastel24.de

von Hobbyschrauber Mario - am 27.08.2009 23:16
Peter Jürgen?
Guter Tip
Guter Typ ;--))

Kohlen bestellt ---> keine 25 Stunden später Kohlen im Briefkasten --> eingebaut ---> Probefahrt --> die Welt ist wieder i.O.

Danke allen Beteiligten - besonders natürlich Peter Jürgens

Euch allen noch ein schönes Restwochenende

Uwe

von KLUwe - am 29.08.2009 18:20
Hallo

Ich hab deshalb 2 Bürstenträger, einer ist eingebaut und der andere liegt frisch bestückt im EL, so ist der Austausch auch unterwegs schnell erledigt.

Beim F4 sollte man eigentlich immer einen Resevesatz da haben. je nach Fahrstil und Strombegrenzer halten die nämlich zwischen 10000 und 20000 km, ich wechsle die jetzt nach 15000 km vorsorglich da ich keine Lust auf Schrauberei unterwegs habe.

Gruß

Roman

von R.M - am 29.08.2009 20:14
gerade vorgestern das El gepimmt ;-) xD


Uploaded with ImageShack.us

fängt er gestern an zu bocken ( ruckeln beim anfahren)
mist dachte ich, wieder stundenlang schrauben....
gerade 10000 km mit den neuen Kohlen gefahren , das muss was anderes sein...
also erstmal die Hammer anlasser Methode wie früher gemacht und ein wenig von unten am Motor mit gefühl dran rumgehämmert....
Jetzt geht es wieder ohne ruckeln, also fehler schon gefunden...
habe gerade bei 35 grad keine lust rumzuschrauben und hoffe echt das es nur ein Kohlenklemmer ( wegen Staub. oder so ) war....

von Horst Hobbie - am 27.07.2013 03:48
Seit paar tagen springt beim anfahren meine kette über das hintere ritzel was kann ich tun

von Keven 13 - am 23.01.2015 00:02
na sag leierb 10.000-30.000km
Bei 20.000 "heize" ich schon ziemlich...

von Sven Salbach - am 23.01.2015 10:51
neues Ritzel?!?! Kette Spannen?!?

von Sven Salbach - am 23.01.2015 10:52
Sicher, dass es die Kette ist ?
runtergefahrene Kohlen fühlen sich ähnlich an.
Dann solltest Du aber keinen Meter mehr fahren.

Gruß
Andi

von Andi aus Bad Essen - am 25.01.2015 11:56
Hallo

El verkaufen oder für viel geld zur Wartung bringen: wenn du nicht weißt wie man eine Kette spannen und pflegen muß und daß die genannten Teile einfach Verschleißteile sind die man regelmäsig wechseln muß bevor sie so kaputt sind wie bei deinem El.

Also Kette und Ritzel so alle 10000km bei Standartteilen und das Kettenrad so alle 40000 Km wenn man rechtzeitig nachgespannt und gut schmiert.

Gruß

Roman

von R.M - am 25.01.2015 13:15
nun Schock doch hier nicht imer alle :-)
Je nach Gelände..und schmierung ..
Die kette sollte bei den Serien ELs alle puhh.ich glaube 400km?!? gefettet werden? oder war das etwas mehr?
Die Kette hält glaube ich, wie Roman schon sagte ca 10.000km beim Serien El!
Das kleine Ritzel kann bis zu 25.000km oder so in der Serie halten..
Mit Kettenöler und Kettenschutz steigen die Intervalle heftig!
Kette Spannen!!(nicht wechseln) alle 10.000km!!!
Ritzel wechseln ca alle 50.000!! km

Wenn Du aber wie Roman in den Bergen krakzelst sind die intervalle natürlich entsprechend kürzer
Wichtig im beim EL die regelmäßige Wartung dann hält alles lange und ist sehr zuverlässig..anders hat man irgendwann keine Lust mehr weil durch Rost und Verschleiss ständig irgendwas bricht oder sonstwie kaputt geht

von Sven Salbach - am 25.01.2015 16:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.