woraus besteht der innere Rahmen der Haube?

Startbeitrag von el El am 09.01.2014 07:29

Hallo,
tja, woraus bestet der innere, schwarze Verstrebungsrahmen der Haube? Möchte daran ein paar Rohre anschrauben um das Cabriodach hinten zu vergrößern und weiß nicht womit und wie.
Danke,
Konstantin

Antworten:

Also zumindest bei meinem 2003 ist es ein GFK, beim Bohren kommen dir die Fasern entgegen.
Og das jetzt aber Epoxy oder Pu ist.....
Aber da was anbohen wird nicht vernünftig halten denke ich..
Hier würde ich flächig kleben.
Nimm Styrodur, schneide es so aus, das es an de rHaube anliegt, und um den Rahmen greift.
Und dann von oben auf das Styrodur noch gfk Matten drauf und die um die Klebe stelle lang legen, um die Kräfte auch direkt an die haube leiten zu können.
Das hält bombig und ist ultraleicht!
Als inspiration wie ich das meine, schau Dir mal meine A Säule an
[67183441.foren.mysnip.de]


Du solltest natürlich, wenn Du dort Hebelkrätfte eineliten willst, unbedingt die Matte, die du da drüber kelbst,. wie gesagt weit überlappen lasen bis auf Plexi, sonst bricht es ab.
Schlussendlich kannst Du es damit stabieler und ohen bohren bauen, als mit Eisen/Alu Stangen.
Und , wie man an meinem Unfall gesehen hat, hat das GFk ein völliges zersplittern der Haube verhindert :-)

von Sven Salbach - am 09.01.2014 07:57
hallo konstantin :-)
soviel ich weiß
waren der haubenrahmen zumindest bis 1992 mit einem stahlrohr im PU-schaum(schwarz) verbaut worden.
danach gab es dann mal eine änderung. da hieß es dann "mit verstärktem rahmen".

von weiss - am 09.01.2014 08:48
Also meine Verstrebung (BJ 91)schaut anders aus, dreieckiger als auf diesem bild:
[www.litrade.de]
Ich hab da auch kein Griffloch drinnen. Hab ich also eine Metalleinlage? Das wäre toll :)
LG Konstantin

von el El - am 09.01.2014 09:35
die alte wird das haben, aber wie gesagt, würde ich das dennoch kleben.
Wenn Du es richtig machst ist das viel stabiler und leichter

von Sven Salbach - am 09.01.2014 09:43
Also eine Platte aufdoppeln/kleben und dann Bohren/anschrauben? Aber ich will ja daß man wieder runterschrauben kann :(
LG Konstantin

von el El - am 09.01.2014 19:24
Hallo
abWerk waren die letzten Cabrioverdecke hinten auch verlängert, da hatte man an die vorhandene Strebe eine "Abzweigung" angebracht.
Gruesse

Lothar

von el3331 - am 09.01.2014 19:49
Ja genau sowas in der Art möchte ich machen, nur weiß ich nicht woraus und wie ich es befestigen soll. Lieferbar ist die Stange leider nicht mehr. Hab an 16mm Mehrschichtverbundrohr gedacht, man kann es gut biegen und es bleibt rellativ stabil. 25er und 32er hab ich auch noch rumliegen aber das ist wohl zu dick. Aber wie mach ichs beweglich an die bestehende Stange, und zwar so daß es nicht nach unten runterklapt? Füßchen dran?
Ich hab noch diese Cabrioversion die hinten fast 45° abfällt und muß daher irgendwie mein Cabrio verlängern, meine Tochter hat immer das Verdeck direkt vor der Nase sobald es nicht mehr warm genug ist oben ohne zu fahren, die Plastikscheibe läuft sofort an und dann kriegt sie Platzangst :(

LG Konstantin

von el El - am 10.01.2014 01:38
Also brauchst einen schnelle Lösung?

Also der Ralf hatte seiner Zeit - nun ja wollen wir nicht über dich den Zweig brechen :D -

Eine Schlitzlochschiene wie sie für die Regale an den Wänden verwendet wird, zurecht gebogen und die im GFK-Rahmen der Haube verschraubt. Hat wie hießt es doch so schön - Provisorien sind die Dinge die am längsten......-

Nun er ist Jahre lang mit rumgefahren ich ein Jahr mit der Lösung bis zum Crash.....

Also DU meinst doch jetzt nicht die Verbundrohre aus dem Sanitärbau? also im Sommer wenn die sich in der Sonne unter der Plane auf über 60Grad ? Hat das dann noch genug Stabilität?

Ich habe mir zu dem Zweck mal Zeug aus Gartenmöbel hingelegt es besser (weil Rundmaterial) und Leichter weil Dünnwandiger zu machen, als die Schlitzschiene von Ralf.

Kannst ja mal PM wenn ich das raus suchen soll.
Anpassen; Am dem Ende wo geschraubt wird Hartholzdübel rein damit es nicht nachgibt wenn es an-geschraubt wird. fertig

von thegray - am 10.01.2014 14:54
Eine schnelle Lösung muß es nicht sein, funktionieren solls. Ich habs mittlerweile aufgegenen einen Schrotthaubenarsch zu bekommen. Die, die einen solchen besitzen heben sie auf für noch schlechtere Zeiten, 2 haben mich angeschrieben aber dann hab ich leider nichts mehr von ihnen gehört :(

Ja an diese Lochschinen hab ich auch schon gedacht, liegen auch hier im Keller rum aber irgendwie möcht ich die nicht verbauen, da reicht ja schon ein kleinerer Rumpler aus um die zu einer unnötigen Gefahrenquelle für meine Tochter zu machen. Gut jetzt kann man sagen dann nimm sie erst garnicht mit im El..

Genau, ich mein das Sanitärzeugs, das hier:


Das verformt sich eigentlich auch unter Hitze nicht so sehr und weich wirds auch nicht, und im Sommer ist das Verdeck eh nicht drauf.

Mein derzeitigs Hirngespinst: ein U, aber eben mit eckigen Ecken mit den Füßen an der bestehenden Stange angemacht und schräg nach hinten. An diesem U ist ganz hinten ein weiteres U montiert, dessen Füße werden unten links und rechts außen am Metallrahmen auf 2 Zapfen gesteckt. So bleibt das Gebilde in Position und kann mit dem Originalgestänge jederzeit zusammengeklappt oder auch rausgehoben werden.

Wie klingt das?

au ja, wenn du da noch Bilder davon hast, bitte stell sie ein!

LG Konstantin

EDIT: bin gerade an unserem Wäscheständer vorbeigegangen, der weiß noch nichts von dem was ihm wohl blühen könnte, hehe..

von el El - am 10.01.2014 15:39
Hallo,
im emobilshop ist eine nicht sehr gute Zeichnung, aus der man nicht wirklich erkennen kann, wie die Befestigung gemacht ist. Ich vermute, auf den "alten" Bügel ist unten jeweils ein Rohr aufgesteckt und angeschweißt oder gelötet, an das wiederum ein schräg nach hinten oben gerichtetes Rohstück angeschweißt ist. In dieses könnte der zweite Bügel eingesteckt werden.
Es sind sicher noch andere Möglichkeiten denkbar, z.B. je eine Schelle, an der das zweite Rohr gelenkig befestigt wird. Das Problem des Herunterklappens sehe ich als nicht kritisch an; irgendwie muß das zweite Rohr ja am Verdeck befestigt werden - z.B. durch mehrere Laschen mit El-üblichen Druckknöpfen.

Grüße

Lothar

von el3331 - am 10.01.2014 21:04
Zitat
bin gerade an unserem Wäscheständer vorbeigegangen, der weiß noch nichts von dem was ihm wohl blühen könnte, hehe..


*Schmutzel* Er hat´s verstanden.
Nur Schieb nacher nicht den schwarzen Peter zu mir ....wenn deine Frau die Haare "blondiert"

je größer der Querschnitt des Rohres deto besser das darf dann ruhig Dünnwandig sein Solange du an dem Punkt wo es Verschraubt wird und gleichzeitig Drehpunkt ist das Rohr mit einem Hartholz unterfütterst.

Sowas ist dann 50% leichter als die Schlitzschiene und trotzdem stabieler.

Wer mich kennt weis ich stehen auf perfekte Lösungen aber manchmal ist das einfach gemachte besser. Deswegen keine Komplizierte lösung machen. Einfach das U fertigen und den Drehpunkt soweit nach Vorne verlagern das es nach hinten mit Persening umgeklappt werden kann - fest schrauben fertig.

Bild. mal sehen was ich noch machen kann?

von thegray - am 11.01.2014 00:19
Geworden ists nun der Fußteil einer Klappsonnenliege aus den 70ern. Verzinkt, auf Anhieb die richtige Länge und die Scharniere waren dabei und auch auf der richtigen Stelle. Paar Nieten aufbohren, bisserl flexen, fertig. Gut daß ich heute zum Mistplatz Altstoffsammelzentrum mußte.
LG Konstantin

von el El - am 27.01.2014 16:14
Zitat
el El
Geworden ists nun der Fußteil einer Klappsonnenliege aus den 70ern. Verzinkt, auf Anhieb die richtige Länge und die Scharniere waren dabei und auch auf der richtigen Stelle. Paar Nieten aufbohren, bisserl flexen, fertig. Gut daß ich heute zum Mistplatz Altstoffsammelzentrum mußte.
LG Konstantin


So die letzten Tage virel unterwegs gewesen - und was sehe ich hier jetzt .....

Mach Flott den Schrott :joke::spos::cheers:

von thegray - am 27.01.2014 16:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.