Hallo Jungs ;-)

Startbeitrag von Magus am 15.07.2004 05:20

Bei uns schüttet es feste runter, habe eben gehört v. Mirja das in Deutschland oder in bestimmt. Gegenden die Sonne lacht......Neuer Tag neues Alter, neue mails, neue Erfahrung? na wir werden ja sehn....cüs, muss auch was machen, aber spätenstens bis Mittags wieder hier.
Magus :-)

Antworten:

Guten Morgen. Lass ma regnen - Grundwasser auffüllen.

Hab wieder was zum Fleisch:

"Essen mit Suchtpotenzial?
Die meisten Fastfood-Gerichte treffen also genau die Mischung aus Fett, Zucker und Salz, die unsere Vorfahren so bitter nötig hatten, um zu überleben und sich Reserven anzufuttern. Manche Wissenschaftler gehen sogar davon aus, dass Fastfood süchtig machen kann. John Hoebel von der Universität in Princeton fütterte Ratten mit stark zuckerhaltiger Nahrung: Wurde ihnen die tägliche Ration entzogen, reagierten die Nager mit Zittern und Zähneklappern - wie Menschen, die an einem Entzug von Morphium oder Heroin leiden. Zu ähnlichen Ergebnissen kommt eine weitere amerikanische Untersuchung der Medical School of Wisconsin: Dort stellten die Wissenschaftler Veränderungen in der Chemie des Gehirns von Ratten fest, nachdem sie mit besonders fetthaltiger, süßer und salziger Kost ernährt worden waren. In beiden Studien wurde eine Erhöhung von Opiaten und Enkephalinen festgestellt - das sind körpereigene Glücksstoffe, mit denen uns unser Gehirn belohnt."

bei
[www.br-online.de]

von Didier - am 15.07.2004 06:43
Fastfood ist ja ein Suchtmittel.............

von Magus - am 15.07.2004 09:41
Sooo isches!

von Didier - am 15.07.2004 09:59
Kommt grad in Bayern 2 Radio eine Sendung dazu (Tagesgespräch, auch in BR Alpha TV). Konzerne wie McDonalds nutzen das kindliche Etablieren von Essgewohnheiten für die Sucht. Werbung von McDonalds z. B. ist voll auf Kinder ausgerichtet und Kinder können ihre Eltern ja so schön den Kittel vollquengeln. Einmal die Essgewohnheit gefestigt, haste als Konzern ein Leben lang diesen Kunden.

von Didier - am 15.07.2004 10:25
Ja, kenn ich leider von meinen Jungs, gleich von der Schule ab zu Mac sowieso, gibt ja schon Imitatoren. Die Mac Donalds nachmachten, Fresserei ist aber fast gleiche. So ist nun mal, und noch etwas heftiger, geht auch noch, bleibt nicht aus :-( Hab bei Eva gelesen, seltsam oben erwähnt Sie " Jesus " positiv, wenn Sie mit mir schreibt, ist Sie wieder anderer Meinung. Habs Ihr schon allerdeutlichst geschrieben, dass Sie wie ein Blatt im Winde ist, zwischen Geist + Materie, doch Sie schwenkt ewig um, harter Brocken, die kleine......:-)

von Magus - am 15.07.2004 11:08
Vielleicht täte der Frau mal Ruhe gut. Weisst ja nie, was für ein quirliges Leben jemand hat, Arbeit, Ausbildung, Freunde und und und. Also ich fand das aus heutiger Sicht ganz gut, daß ich zwischen 20 und 30 recht allein für mich war. Bin ja eh son bißchen "Einsiedler". Aber dann wieder ab und zu viele Leute auf einmal. Vor wenigen Jahren gabs in der Firma immer wieder mal Freikarten fürs Fußball. Ab und zu hab ich welche ergattert und dann ab ins Stadion. Zigtausend Menschen wenn man das Gröhlen anfangen ... tzss ... nee, ich bin kein Fußballfan. Aber interessant wars doch mal zu sehen wie das ist wenn solche Menschenmassen auf einem Haufen sind.
Ja, wenn man Ruhe für sich hat, dann kannst viel nachdenken und vielleicht auch zu klaren Gedanken und Sichtweisen kommen.
Ich mach mir da nie große Sorgen um andre Menschen. Weil am Ende müssen die dann doch ihr eigenes Leben meistern. Kannst selber nur deine eigenen Erfahrungen und Gedanken erzählen. Umbiegen kann und soll man ja nicht.
Schaun mer mal was die Lady weiter verzählt.

von Didier - am 15.07.2004 11:15
Ja schau mal halt, ich lernte Sie eigenlich in Ray Nolans Forum kennen. War einer schlimmer Streit, uns Sie verdeidigte Ihm, da Er nicht mehr RE schrieb. Er hat das Buch geschrieben " Der Seher " Nostrada.
Ich hatte einen tread eröffnet, Weisheit und verschrieb mich in der Überschrift, ich schrieb " Weiheit " bat Ihm höflichst es zu editieren, wobei RE kam, meinste Weichheit? oder Geilheit? Mehr hatte Er nimmer gebraucht, da war der

von Magus - am 15.07.2004 11:31
Von dem hab ich mal vor Jahren ein Buch gekauft, wo er so einen Code beschreibt ... man erwartet von solchen Leuten dann gar nicht, daß sie unflätig werden können.
Ist ganz gut, daß nur wenige Menschen Zugang zu dieser Geisterwelt haben. Wenn man sich anschaut, auf was für Glatteis sich Jugendliche ohnehin führen lassen. Dann denk ich an diese Leute, die nachts auf Friedhöfe gehen ... ach nee, nicht meine Welt. Aber sowas macht andrerseits auch eine gewisse Aufmerksamkeit und der eine oder andre denkt vielleicht mal was andres wie nur die nächste Nummer, den nächsten Bissen, die nächste TV-Sendung oder an den Lottoschein ...

von Didier - am 15.07.2004 12:40
Tja unflätig war Er leider, denn das war Fakt, was ich schrieb, Eva wusste das ich im Recht bin. Naja was solls, bin nicht lange nachtragend. Besser so. Hast schon gelesen, der Wolfgang " Fleischnichtesser " der v. Hare Krishna hat schon wieder die Gruppe verlassen, Er hat erst vor ganz kurzer zeit ne eigene gegründet und bei uns ist Er auch ganz kurz (?) Er meint Er schlafe schon 2. Nächte nicht deswegen.....muss auch weg, mal -schönen Abend noch :-)

von Magus - am 15.07.2004 13:24
Hm ... mal wieder nachdenklich. Buddhist oder Hinduist? Kenne ehrlich gesagt den Unterschied nicht genau. Aber das weiß ich: Man glaubt nicht an das Individuelle einer Persönlichkeit, sondern man glaubt, wenn man sein Karmageraffel endlich hinter sich hat, daß die individuelle Person aufgeht in einem Ganzen, aus dem heraus dann wieder Neues entsteht. Kann man volle Kanne mißverstehen, denn wer sich bei uns zum Beispiel dem Willen Jesus unterstellt, geht ja auch in einem großen Ganzen auf, aber die individuelle Persönlichkeit bleibt bestehen. Jetzt denke Dir bei dem Mann vor, der glaubt vermutlich, daß er womöglich eines Tages wieder als Pflanze oder Tier inkarniert - da muss er natürlich Sorgen haben, eines Tages geschlachtet zu werden und dann ein schlechtes Karma mitzuschleppen und dann wieder einen zusätzlichen Zyklus durchmachen um auch noch dieses Karma loszuwerden und und und dreht und dreht an der ewigen (Gebets)Mühle. Aus dem kann man aber auch sehen, daß diese Art von Religion dann doch eine große Portion Eigennutz beinhaltet. Denn ein Schlachtverbot beispielsweise von Rindern in Indien (gibts das denn noch?) hätte vor dem Hintergrund dieser Religion und dem Inkarnationsfleischwolf eher den Hintergrund des Eigennutzes in einem späteren Leben durchs Schlachten ... ahja, ich wiederhole mich jetz dann auch wie sone Mühle ... durchs Schlachten ein schlechtes Karma ... ich kurbel mal eben am Rechner ...

Ich wusste gar nicht, daß der Mann diesen indischen Religionshintergrund hat, sonst hätt' m'r dem ja viele andre Dinge fragen können, so daß er seinen Buddhismus oder Hinduismus sehr krrritisch hätte überprüfen können. Schade.

von Didier - am 15.07.2004 15:45
Ja klaro - einen guten Abend! :-)

von Didier - am 15.07.2004 15:46
Na einiges fand ich schon Interessant an dem Hare Krishna Wolwfgang. Aber genau, machten mich andere Dinge wieder stuzig, verstehst. Das eine schon fast zu Perfekt und das andere?......

von Magus - am 16.07.2004 06:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.