Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mitsubishi-Forum Bayern & OÖ
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
mitsublue, LouZipher, Ingo Rausch, Martin

Mitsubishi 3000 GT

Startbeitrag von LouZipheram 18.08.2002 12:22

Hallo.

Nachdem ich meinen Traumwagen hatte, bin ich 1 Jahr lang alle paar Monate fürchterlich auf die Schnauze damit gefallen; mein Pech war, daß ich zuerst das Auto hatte und dann erst an das entsprechende Forum kam, in dem es speziell zu diesem Fahrzeug vor Problemstellungen wimmelte. Hauptsächlich ZKD und ähnliches. Ich hatte das Pech, daß 1 x mein Automatikgetriebe hopps ging und 2 x der Motor. Der Täter: ein Toyota Supra, Bj. 1990. Dem Forum nach also eine echte Zicke, was das angeht.
Von diesem Ausbluten erhole ich mich noch, aber mir steckt ein Mitsubishi 3000 GT, auch so Bj. 90-92, in der Nase.
Ich habe zwar gehört, der soll tatsächlich recht unkaputtbar sein, aber: hier habe ich zuerst das Forum, und möchte mal die Spezis um ihre Meinung fragen.
Kann man sch den antun, und worauf sollte man beim Kauf besonders achten?
Denn ich hätte gerne wieder ein "Auto" (was ich jetzt habe, ist das absolute automobile Gegenteil von dem, was ich mir unter Auto vorstelle - obwohl: er läuft und läuft und läuft) - mit dem man fahren kann, und an dem nicht ewig rumgeschraubt werden muß.
Thx 4 hlp Gruß
Antworten:
Tja, wie es aussieht, läuft hier nichts ... und tschüß.

von LouZipher - am 20.08.2002 07:55
Hi,
schade das niemand auf deinen Beitrag geantwortet hat. Ich steh momentan vor der selben Entscheidung und wollte mich auch mal erkundigen wies mit dem 3000GT so aussieht. Hast Du schon was in Erfahrung bringen können oder weißt Du zufällig wo man sich informieren kann??
Gruß Martin

von Martin - am 15.11.2002 12:50
Hallo zusammen, vor allem 3000GT' ler wie LouZipher und Martin,

an deutschen Infos / Foren sieht es leider relativ dünn aus.
Wir haben mal was in carpassion.com ("Jap. Marken") gepostet siehe

[www.carpassion.com]

vieleicht hilft euch auch [www.3000gt.de] weiter.

Der 3000GT ist hierzulande,im Gegensatz zu USA, halt recht wenig verbreitet.
Ansonsten, falls Ihr noch Fragen habt, meldet euch.

mitsublue :eek:

von mitsublue - am 19.11.2002 15:45
Hallo GT 3000 - Fans

speziell zur Qualität des GT / Infos für Kaufinteressenten.

Vorneweg, ich habe bis jetzt keine Probleme gehabt (fahre allerdings auch nicht viel mit dem Fzg.) und der GT gilt als robust, aber dennoch einige Hinweise:

-- Ersatztele und Wartung im Vergleich zu anderen Sportwagen (z. B. Porsche) günstig

-- Allgemeingültige Punkte beim Kauf eines Fzg. mit Turbomotor beachten (z.B.regelmäßige Ölwechsel, Turbo-Ansprechverhalten,Ladedruck, kein Auspuffqualm)

-- "Deutsches Modell" bevorzugen (es gibt schon einige techn.Unterschiede)

-- Nicht alle Mitsu-Wersktätten haben Erfahrung mit dem GT- weil eben in D selten

-- Dichtheit der Getriebe-/Allradtechnik (leichtes Schwitzen ist normal)

-- Motor sollte kaum Ölverbrauch haben, Öldruck i.O.?

-- Lenkradzittern o.ä. beim Abbremsen aus hohen Geschwindigkeiten - Scheiben verzogen.

-- Zentrale Viscosperre / hintere Sperre testen ( s. Bedienungsanleitung)

- bei älteren GTs: 90 000km-Kundendienst richtig gemacht? Im Vergleich zu den anderen Wartungsdiensten teuer (wg. Zahnriemenwechsel, neue Platinkerzen (hinter Reihe schwer zugänglich), neue Wasserpumpe usw.)

--Funktionieren (soweit vorhanden - nicht bei manchen US-Mod.) die 3000GT -Spezialitäten?
*Active-Aero vorne/hinten ? (fährtab ca.80 km/h aus, Ausfahren auch im Stand möglich)
*Elektr. Dämpferverstellung? (Umschalten Tour-Sport - Dämpfung muß spürbar straffer werden).
* Allradlenkung hinten? (ab ca. 50 km/h lenken Hinterräder ca. 1.5 ° mit, man merkt es bei schnellem Einlenken)

Ansonsten: Was man allgemein beim Autokauf beachten sollte (schwer wenn der Traumwagen lockt !), Vorbesitzer fragen/anschauen (Heizer? Unfallinstandsetzer? o.ä.), evtl. mit Mitsu-Werkstätte sprechen-an einen GT / Kunden erinnert man sich!).
Ideal: GT wurde als gepflegter 2.-Wagen / Hobby genutzt.

GT-Grüsse mitsublue :eek:

von mitsublue - am 25.11.2002 03:20
Hallo mitsublu,

Ich möchte evtl. bei meinem 3000 gt (Bj. 93) einen Sportauspuff einbauen. Kannst Du mir sagen, welche Firmen Anlagen für den 3000 gt herstellen?

Vielen Dank,

Ingo Rausch

von Ingo Rausch - am 26.11.2002 09:30
Sportauspuff GT3000

Hallo Ingo Rausch und andere GT-Fans,

die Serienanlage ist leider eine "Pferdefalle", u.a. weil von den beiden Auspuffkrümmern des V6 der hintere unter 9O° strömungsungünstig in den vorderen Teil mündet.

Es gibt zwei Arten von Sportauspuffanlagen:
a) Anlagen bei denen der vordere Teil (Schwachstelle, s.o.) erhalten bleibt, meist als Einrohranlage nach hinten läuft und sich dann dort gabelt. Diese Anlagen bringen außer einem "sportlicheren" Ton wenig Mehrleistung.

b) Anlagen, die vorne strömunggünstiger ausgeführt sind bzw. zweiflutig vom jeweiligen Krümmer bis hinten geführt sind (aufwendiger = teurer).

Mir bekannte Anlagen:

zu a) - "Remus", wurde u.a. bei der gelben Sonderserie "Beckenbauer" verbaut
- versch. (meist aus USA) kommende Anlagen (meist Edelstahl) wie Borla,
ATR, HKS, kosten in den USA ca. 600-800$ (TÜV?) für die es auch
optimierte Krümmer gibt.
- wahrscheinl. auch die von WS Cars Aalen (09367-96960) vertriebene
Anlage (ca.1100 €).

zu b) - Die Fa. Winter, Idar Oberstein verbaut bei der 400 PS -Version eine
solche Anlage, u.a. zweiflutig, Metallkats usw. Leistungssteigernd und
sportlicher Ton,aber auf Strecke nicht zu laut oder nervend (hab' ich bei
mir drin).

Wer kennt noch andere Anlagen?

mitsublue :eek:

von mitsublue - am 26.11.2002 15:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.