Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das Apollo Projekt Forum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Ronny, Susanne Walter, Edgard, soriac, futureman, Klaus-B

Keine Reifenspuren des Mondrover

Startbeitrag von Ronny am 23.09.2008 19:08

[www.apolloarchive.com]


Frage an euch! Bei den obigen Link gibt es bei Apollo 16 und 17 viele Bilder vom Mondrover. In allen verschiedenen Posen, nur Riefenspuren gibts keine. Von den Astronauten jede Menge Fussspuren, aber nix beim Rover. Macht zwar etwas Mühe, aber schaut mal die Bilder durch!

Antworten:

Ah, jetzt - ja ... noch ein Fake! Ronny - aufgepasst:
Auf dem Bild AS16-113-18353 sind Reifenspuren - aber kein Rover!
Da hat die NASA doch glatt die Spuren in den Mehlstaub gefräst und dann vergessen den LR draufzustellen.... VERRAT!

von Edgard - am 23.09.2008 19:47
Hi Edgard,

:spos: :spos: :spos:


Und noch besser: Der Astronaut wurde im Boden vergraben!


>AS16-113-18353HR

von Susanne Walter - am 23.09.2008 20:12
[www.hq.nasa.gov]

prima, nach dem Bild ist der Rover schon etliche male gefahren. Im Hintergrund sind die Reifenspuren zu sehen. Aber um den Rover ist nix. Ist wohl geflogen???

von Ronny - am 23.09.2008 20:23

leider nicht, aber danke für's mitspielen

tut mir leid Ronny,

dein IQ liegt unter 90!
Wir werden dir die Lösung nicht verraten. Das ist unter unserer Würde. Da musst du schon selbst drauf kommen.
Aber viel wichtiger: Sieh zu, dass du irgendwie den Hauptschulabschluss schaffst und in Arbeit kommst.

Ciao
Susanne

von Susanne Walter - am 23.09.2008 20:42
hast Du immer noch nicht begriffen, daß das hier kein Moonhoax-Forum ist?

Deinen geistigen Sondermüll* kannst Du ja vielleicht in den anderen Foren abladen, wo das diskutiert wird, aber nicht hier!
(Auch wenn es da auch keinen interessiert)

Nochmal: DAS HIER IST KEIN MOONHOAX - FORUM!!!
Sorry fürs schreien, aber anders begreift er´s nicht!

*Zitat geklaut, weiß aber nicht mehr wo

Klaus

von Klaus-B - am 23.09.2008 21:06
Aber sicher doch, der Rover MUSSTE ja fliegen, schliesslich ist es für ein solches Gefährt völlig unmöglich und absolut undenkbar, daß es in das Szenenbild gefahren werden könnte, also musste man es zwangsweise per Kran hineinhieven. Waren ebent alles nur Nichtskönner dort, wie der Typ, der nicht den Landekrater buddeln wollte oder die Nase, die das Studiofenster offengelassen hat, so daß die Fahne flatterte.

von soriac - am 24.09.2008 07:02
Hi Klaus,

nu sei kein Spielverderber - einen muß es auch hier geben zum verarschen und sich drüber amüsieren - also - laß mir doch den Spaß... ;-)))

Gruß,
Edgard

von Edgard - am 24.09.2008 09:33

Re: leider nicht, aber danke für's mitspielen

Das sind die bescheuersten Antworten die man geben kann. Sie zeigen mir das ihr keine Ahnung von Apollo habt!
Trotzdem, mein Lehrer Herr Möhrs sagt das vieles ein Fake ist! So auch die sogenannte Mondlandung. Wir glauben ihn! Er behauptet nicht, das er recht hat, so wie ihr! Und das ist der Unterschied! Ihr seid nicht in der Lage andere Meinungen zu akzeptieren! Am schlimmsten ist Edi, der sich für Werner v. Braun hält. Susi, bei dir merkt man das du wenig Fachwissen hast und nur mit Fachbegriffen arbeitest die du selber nicht verstehst. Die anderen von euch erwähne ich besser nicht, zu schlimm ist deren IQ.

Letzte Eintragung von mir!

Ronny

von Ronny - am 24.09.2008 13:35

danke für's mitspielen

leb wohl Greenhorn

Susanne

von Susanne Walter - am 24.09.2008 14:23

Re: leider nicht, aber danke für's mitspielen

Möhrs? ist wohl`n 68ger - hätte Dir besser die deutsche Rechtschreibung beigebracht...
Na, dann üb`mal fleissig weiter.

Edgard

P.S. Wer ist Edi?

von Edgard - am 24.09.2008 15:37

Re: leider nicht, aber danke für's mitspielen

Adios, Tschüss, winke-winke.

Ich wünsche dir für dein späteres Leben, dass du irgendwann mal klug genug wirst, dass dir dein trotziges und selbstüberzogenes Geschreibsel hier und in anderen Foren dann überaus peinlich sein wird.

Ich möchte dir nur noch einen Rat mit auf den Weg geben, den mir ein guter Bekannter vor Jahren mal mitgeteilt hat, als ich auch noch so ein junger, aber bedeutend weniger von mir eingenommener Spund war: Unwissenheit ist keine Schande, darauf stolz zu sein, jedoch schon.

Wenn du einen Lehrer hast, der dir weismachen möchte, die Mondlandung war gefälscht, so kann man dir das nicht zur Last legen. Dass du jedoch seine Aussagen einfach so ungeprüft übernimmst, ist eindeutig dein Fehler. Denn gerade solche Dinge wie die angeblich fehlenden Roverspuren sollten dich zu dem anregen, was Leute deines Schlages zwar behaupten, aber nie wirklich machen: mal etwas tiefer hinterfragen. In dem Fall solltest du mal hinterfragen: WARUM sollten Fälscher überhaupt den Rover per Kran ins Bild hieven? Dann würdest du schnell dahinter kommen, dass es dafür keinen Grund gibt, es wäre umständlicher, kostenintensiver und schwerer zu realisieren als den Rover schlicht ins Bild zu fahren. KEIN Fälscher würde so stümperhaft vorgehen. Flugs würdest du nach anderen Ursachen suchen, z.B. felsiger Untergrund oder durch die Astronauten verwischte Spuren und würdest diesen ganzen "Beweis" als hahnebüchen zu den Akten legen. Aber das machst du nicht, du hast nicht hinterfragt, nicht geprüft, sondern unreflektiert übernommen.

Und dafür, dass du trotz aller Beteuerungen eben nicht von der Thematik mehr Ahnung hast als wir alle hier, dafür schneidet man dich. Das sollte dir eigentlich eine Lehre sein und dazu führen deinen Standpunkt mal zu überdenken, aber ich weiss, das wird es bei dir nicht. Nur wirst du dann genauso enden wie Juest&Co, die auch nicht mehr in der Lage sind, die Dinge zu erkennen.

von soriac - am 24.09.2008 18:00

Re: leider nicht, aber danke für's mitspielen

Hallo Ronny,
Herr Moehrs hat gar nicht so unrecht, wenn er behauptet, dass vieles ein Fake ist. Allerdings solltest du die Fälschung der Mondlandung nicht anhand der Reifenspuren des Mondrovers untersuchen, denn die Mondlandung hatte damals stattgefunden. Leider hatte die im Inneren des Mondes lebende Mondzivilisation den Amerikanern damals einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aus diesem Grund mussten die Mondmission später auch aufgegeben werden.

Liebe Grüße,
Futureman

von futureman - am 03.01.2018 10:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.