Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das RAV4 Funcruiser Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
hpm

Fahrbericht mit Navi MS 415 RS VDO-Dayton

Startbeitrag von hpmam 21.04.2004 16:16

Hintergrund:
Bevor ich dieses Navi gekauft habe benutzte ich in meinem vorherigen Fahrzeug das Becker-Traffic-Pro (2002 eingebaut)

Beide Geräte sind Radio-Navis (haben also kein großes graphisches Display) sondern eher eine Art Klötzchengraphik.

Preis
------------------------------------------------------------------------------------
Mercedes APS 30 (=Becker Traffic Pro) incl. Einbau 1636 EUR
Eine CD für ganz Europa

Preis: VDO-Dayton: incl. Einbau bei Toyota-Händler 1144 EUR
Drei oder vier CD für Europa. Deutschland unbegrenzt freigeschaltet
Der Rest oder Teile davon für Tag/Woche/Monat/Jahr(e) buchbar.

Display
-------------------------------------------
Nur halb so groß wie bei Becker und noch mehr Informationen
Fazit: Etwas unübersichtlich


Zieleingabe
---------------------------------------------------
Bei beiden gleich gut oder schlecht. Beide Geräte arbeiten mit der "logischen Schreibmaschine".
Die Eingabe beim Dayton ist sehr zähflüssig. Man merkt bei jedem Drehen am Drehknopf (wenn man zum nächsten Buchstaben will) eine deutliche Verzögerung.

Problem:
Bei sehr langen Straßen (z.B.: Aachener Str. in Köln Hausnummern >1000)
bieten beide anstelle der Hausnummern nur Straßenkreuzungen an.
Als Nicht-Kölner nützt mir das reichlich wenig.
Wegen der schmalen Breite des VDO-Displays wird anstelle von z.B.:
Aachener Str. - Müngersdorfer Stadion lediglich
Achener Str.
Achener Str.
..... usw angezeigt. Die richtige Auswahl fällt also schwer (Trial and Error)

Angeblich kann man bei dem Dayton auch die PLZ zur Adressfindung eingeben.
Habe aber diesen Menüpunkt noch nicht gefunden.


Speichern von Zieladressen
----------------------------------------
Das Dayton schafft es. bedeutend mehr Adressen zu speichern.
Präzision der Ansage
----------------------------------------------------

Präzision
----------------------------------------------------------
Das Dayton macht auf der Autobahn die Abfahrts-Ansage ca. 200 m zu spät. Kann sein, dass zwar die eigentliche Abfahrt hier beginnt, allerdings muss man sich ja schon viel früher einordnen bzw. sich auf die Abfahrtsspur begeben.

Berechnung bei Verlassen der berechneten Route
-------------------------------------------------------------------------
Hier ist das Dayton klar besser:
Während beim Becker-Gerät: Die Meldung erscheint:
"Route wird neu berechnet...." kann eine halbe bis eine Minute dauern,
"beklagt" sich das Dayton überhaupt nicht sondern übernimmt sofort die geänderte Streckenführung.

Stauwarnung
-------------------------------------------------------------------------
Bei Dayton einstellbar in wieweit er auf der gewählten Strecke vorausschauen soll.
Typische Meldung: Stau in 50Km Entfernung (Stimmt: Ist immer der tägliche Stau bei Köln-Lövenich).

FAZIT: Bis jetzt noch keines:
Die gesprochenen Texte sind bei Dayton etwas variabler.

Dafür war die Präzison bei Becker genauer.

In ein paar Wochen mehr (falls gewünscht).

mfg hpm
Antworten:
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.