Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren
Beteiligte Autoren:
Latteknaller, Don Daniel, Kopfschüttler, Mischler Maxe, Mahatma

Lupo in Nürnberg neuer Leitwolf!

Startbeitrag von Latteknaller am 26.07.2005 09:30

Mario Cantaluppi neuer Mannschaftskapitän

Mario Cantaluppi ist neuer Mannschaftskapitän das 1. FC Nürnberg in der Bundesliga-Saison 2005/2006. Club-Trainer Wolfgang Wolf verkündete seine Entscheidung am heutigen Montag im Rahmen des Trainingslagers im schweizerischen Feusisberg. Stellvertreter sind Markus Schroth und Raphael Schäfer; der letztjährige Mannschaftskapitän Tommy Svindal Larsen war in diesem Sommer in seine norwegische Heimat zu Odd Grenland zurück gewechselt.

(Quelle: fcn.de)

findy saggstark!

Antworten:

none artiggel drzue


Nachfolger von Larsen gefunden:
Cantaluppi ist der neue „Leitwolf“

Aus Feusisberg/schweiz berichtet Uli Digmayer

FEUSISBERG — Demokratie genießt im Leistungssport oft nur einen sehr begrenzten Stellenwert. Diese Erfahrung machten gestern auch die Profis des 1. FC Nürnberg. Wie erwartet heißt der neue Club-Kapitän Mario Cantaluppi - allerdings wurde der 31-jährige Schweizer im Trainingslager nicht von den Kollegen gewählt, sondern ebenso wie die beiden Stellvertreter Markus Schroth und Raphael Schäfer kurzerhand von Coach Wolfgang Wolf bestimmt.

„Der Kapitän muss das Vertrauen des Trainers haben und auch bei Mitspielern, Fans und Medien akzeptiert sein“, erklärte Wolf sein Anforderungsprofil, dem das von ihm nominierte Trio wohl am ehesten entspricht. „Das sind die Leute, die bei uns auf dem Platz den Mund aufmachen und ihre Nebenleute verbal antreiben“, baut Wolf auch künftig auf die Achse Torhüter - Abwehrchef - Sturmführer.

Von der internen Hierarchie her hätte zwar auch Bundesliga-Torschützenkönig Marek Mintal zur neu formierten Führungscrew gehört, doch bat der Slowake bereits vorher um freundliche Nichtberücksichtigung. „Man täte ihm damit wohl auch keinen Gefallen. Er will sich eben ausschließlich auf seine Leistung konzentrieren und nach den Spielen seine Ruhe haben“, kennt und akzeptiert Wolf die besondere Mentalität seines introvertierten Stars.

Cantaluppi hingegen tritt die Nachfolge des abgewanderten Norwegers Tommy Larsen mit stolzgeschwellter Brust an. „Natürlich ist das eine große Ehre für mich. Ich wollte hier immer Verantwortung übernehmen“, sagt der Eidgenosse, der sich am Valznerweiher innerhalb nur eines Jahres als unumstrittene Führungsfigur etabliert hat. Dass die Ernennung vom Trainer ausging, stellt für „Lupo“ kein Problem dar: „Das wäre es nur, wenn ich das Gefühl hätte, die Mannschaft stünde nicht hinter mir. Aber ich spüre schon das Vertrauen meiner Mitspieler.“

Das neue Führungstrio bestimmte anschließend die weiteren Mitglieder des sechsköpfigen Mannschaftsrats, dem neben dem dienstältesten Club-Profi Marek Nikl auch Maik Wagefeld und Stefan Kießling angehören.

Nach neun Tagen in der Schweiz tritt der Club-Tross heute Nachmittag die Heimreise an. Dabei wird allerdings noch ein Zwischenstopp in Radolfszell eingelegt, wo man um 18.30 Uhr ein Testspiel gegen den Schweizer Erstligisten FC Schaffhausen bestreitet.

quelle: [www.nz-online.de]



von Latteknaller - am 26.07.2005 09:33
Für reklamieren dürfte er nächste Saison weniger Gelbe bekommen ... ;)



von Mahatma - am 26.07.2005 10:25
Genau dä Leitwolf, wo do in Basel fehlt!!!!

Siit dr Lupo wäg isch, goht's nur no bärgab!!!



von Mischler Maxe - am 26.07.2005 10:30
:D also vorallem e taktische Entschaid, um weniger Kaarte z'bikoh :eek: ;.)



von Kopfschüttler - am 26.07.2005 10:39
I freu mi für dr Lupo!

Bsunders freuts mi für d'Lupo uspiffer in Basel.



von Don Daniel - am 26.07.2005 14:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.