Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
It`s in the game, Betty Bossi, Captain Sky, pluky, Sir Peter, Stollensammler, wurmi, Rotblau, Tigerhai, sermeter, Basler

Gestern Abend

Startbeitrag von Betty Bossi am 18.08.2002 12:42

Es hat schon "schlecht" begonnen. Die Rauchentwicklung war ekelhaft. Ich weiss, es gibt "viele" Fans von "Feuer und Rauch". Aber gestern Abend war der einige Nummern zu gross geraten. Wer Probleme mit den Atemwegen hat, ist gut beraten, dass Joggeli zu meiden. Egal wo er sitzt. Der Rauch verteilt sich im ganzen Stadion und es dauert recht lange bis die Luft wieder "rein" ist.

Was später dann in der MK abging, erfordert wohl keine weiteren Kommentare mehr. Dazu wurde vieles schon geschrieben. Alle Beteiligten sind gefordert, dass so was nie mehr passieren kann. Aber eben, so einfach ist es auch wieder nicht, dieses Problem in den Griff zu bekommen. Ich kenne Leute, die haben sich entschieden, nie mehr ins Joggeli zu gehen. Sie haben die Nase gestrichen voll. FCB hin oder her.

Was vor dem Stadion abging kann ich nicht beurteilen. Aber die Presseberichte sagen eigentlich alles aus. Einfach schrecklich. Auch die BVB musste ihre Dienste einstellen ....

Schade, dass der Massimo-Abschied so ein Ende genommen hat.

Beste Grüsse an alle die den Fussball als Sport sehen.

Antworten:

Wahre Fans

Ich möchte auch noch schnell was zu den Fans sagen. Die wahren Fans, die NUR wegen dem FCB und wegen dem tollen Erlbeniss und den Spielern kommen, waren für mich die, die noch beim Abschied von Cecca waren. Klar, vielleicht mussten ein paar schon gehen, und ob die ein richtiger Fan sind, das wissen die glaub schon selber... Aber Massimo Ceccaroni hat doch auch gesagt, dass er sich dafür bedankt, dass die FANS hiergeblieben sind, für den Abschied von ihm.



von Basler - am 18.08.2002 12:45

sinnlos u unnötig

auso was da geschter abgange isch, isch ungerschti schublade.

gäge eso typä hani sowieso öppis. si eifach zum
mer sött se emau so richtig



von sermeter - am 18.08.2002 13:20
Hallo Betty
Was ich zu Ende der ersten Halbzeit erlebt habe schokkiert mich noch heute. Möchtegern-Ego-Polizisten sowie richtige Polizei die mit Tränengas und Pfefferspray wahllos auf Kinder losgeht war mir bis anhin nur von den hirnlosen "Züris" bekannt. Anscheinen ist unsere Polizei auf dem gleichen Niveau. Anstatt auf unschuldige Kinder loszugehen, hätten diese "Polizisten"lieber ihre Kräfte gespart um auf die richtigen "Hools" vor dem Stadion loszugehen.
Leider hatte da unsere teuer bezahlte sogenannte "Polizei" die Hosen mehr als gestrichen voll und hat wahllos mit Tränengas und Gummigeschossen auf "alles sich bewegende" geschossen.
Betty, sei froh, dass du die Birs runtergeschwommen bist.
Ich für meinen Teil hab die Nase von der "Polizei" wieder mal gestrichen voll.

von Sir Peter - am 18.08.2002 16:05
Wir "alten Wasserfahrer" hätten diese Kerle mit "links" aus dem Verkehr gezogen.

Aber eben, unser Alter, der Rücken, die Augen und was sonst noch so an Gebrechen dazu kommt.

Gruss von Simone. Sie will nach gestern Abend nicht mehr ins Joggeli ....

von Betty Bossi - am 18.08.2002 16:10
Betty, das Problem war gestern nicht der "Rauchzünder" sondern unsere Polizei. Wie Hirnlos muss mann sein, um diese Sündenböcke exakt dann rausfischen zu wollen, wenn die ganze MK mit Sesseln fix gestuhlt ist. Eine wahre Glanzleistung unserer "Polizei".
Dass neben diesem "Privatkrieg" vor dem Stadion (ich habs mit eigenen Augen gesehen) randalliert wurde und die sogenannten "Polizisten" nur untätig und absolut ratlos danebenstanden hat mich absolut schokkiert.
Sorry, aber für soetwas brauchen wir wirklich keine Polizei! Alles nur primitive Selbstdarsteller, die wissen dass sie von oben gedeckt werden. Ich freue mich schon auf morgen wenn ich dann in den diversen Zeitungen lesen kann wie "taktisch geschickt" sich doch unsere überbezahlte Polizei verhalten hat.
*guetnachtamsäxxi*

von Sir Peter - am 18.08.2002 16:23
Ja, das wurde mir auch so erzählt: da wird ein Kiosk geplündert und die Polizei interessiert es nicht. Das Resultat dieser Taktik konnte ich heute vor dem SJP "bestaunen", es sah alles andere als toll aus...

von Captain Sky - am 18.08.2002 17:08
es ist doch einfach eine sauerei, dass sich die bullen mit zuschauen beschäftigen, sobald sie einen eventuell stärkeren gegner vor sich haben. wer zur polizei geht, muss sich darüber im klaren sein, dass die arbeit nicht nur aus verkehrsbussen verteilen und kiffer schikanieren besteht, sondern auch ab und zu eine handfeste auseinandersetzung vorkommen kann.

von pluky - am 18.08.2002 17:38

Was ist los mit euch?

Vielleicht hat die Polizei Fehler gemacht und vielleicht war ihre Taktik falsch? ABER..... wer von uns kann das schlüssig beurteilen (oder arbeitet ihr als Polizisten) und vor allem und viel wichtiger....

Die Idioten waren die anderen. Die Polizei hat weder die Tramhaltestelle zerstört noch den Kiosk geplündert nach sonstwas. Sie hat auch nicht Pyro gezündet obwohl dies seit mehr als einer Saison verboten ist und das nun auch der letzte Idiot mit IQ 12 wissen sollte.

Bitte hört doch einfach auf zu sagen, die Polizei sei schuld an allem. Die Hooligans haben sicher nicht gewütet, weil die Polizei Jugendliche eingenebelt hat.

Keine Macht den Idioten. Jetzt muss eine Selbstregulierung erfolgen. Wer sich in der Kurve Scheisse benimmt, wird von der Kurve selbst ausgespuckt!

von It`s in the game - am 19.08.2002 06:35

Re: Was ist los mit euch?

dangge, ich ha eigentlich zu dem thema kei stellig welle nä, aber du triffsch genau mini meinig!

sicher gseht pyro geil uss, aber verbote isch verbote! au mit 200km/h über d'autobahn z'fahre isch geil aber es isch au verbote und wenn mä sich nid dra haltet wird mä bestroft...

PRO FUSSBALL CONTRA IDIOTIE UND PYROMANIE!



von Tigerhai - am 19.08.2002 06:54

Re: Was ist los mit euch?

Wahre Worte!

von Rotblau - am 19.08.2002 07:17

Re: Was ist los mit euch?

Nei, d'Polizei het nüt demoliert, das stimmt. ABER: es wär gar nie so wiit cho, wenn mer nid eusi Super-Security hätte, wo wieder emol in grausamer Form uf sich ufmerksam het welle mache!

Ig bi au nid Fründ, vo so pubertierende Chaote, aber wenn me richtig mit ihne umgoht, denn passiert gar nüt. 40 Minute isch e Superstimmig im Stadion gsi und denn.... (das wiederhol ig jetz nüm!)

von Stollensammler - am 19.08.2002 07:26
ebä - genau das isch doch dr gröschti drägg an der ganze sach! do het jede versuecht d tante vom grossi und derä ihri ganzi sippschaft und was-weiss-ich-no-wär-alles mit ins stadion z schleppe, dermit dr cecca vor der verdient grosse kulisse e stimmigsvolle, einzigartige abschied kriegt und denn passiert genau an däm daag so öppis. d simone isch bestimmt nid die einzigi wo nüm in s stadion will. zum hüüle :-(

dr riim im baslerstab (frintsitte) trifft s in mine auge ganz genau. dä söttsch bim nöggschte matsch uf dä liinwänd im stadion iblände!

von wurmi - am 19.08.2002 11:15

Re: Was ist los mit euch?

Klar ist die Polizeinicht schuld daran, aber sie hat meiner Meinung nach 2 Mal falsch reagiert und so die ganze Sache zum eskalieren gebracht.
Ausserdem hat man IHMO die Probleme beim Herauspflücken der Fans falsch eingeschätz, obwohl da Probleme nach dem Zilina-Match absehbar waren.

Übrigens, die Chaoten vom Samstag waren meines Wissens keine Basler Hooligans im engeren Sinne, sondern eben einfach Chaoten, die meisten so um die 20 Jahre alt. Also eigentlich relativ harmlose Leute. Dass es aber der Polizei nicht gelingt, solche Leute in den Griff zu bekommen, finde ich sehr bedenklich und ich will gar nicht wissen, was passiert, wenn einmal 100 der wiklich harten Jungs durchdrehen...

von Captain Sky - am 19.08.2002 11:42

Re: Was ist los mit euch?

mir ging es nicht darum, die randalierer in schutz zu nehmen. ich habe auch nirgends behauptet, dass die polizei allein schuld an der sache sei. es hat in den letzten jahren um die begegnungen mit luzern immer "geknallt", daher denke ich, dass die randalierer nur einen vorwand gesucht haben, um " die tradition aufrecht zu erhalten. "
ich habe mich in meinem ersten posting nur auf die in den postings obendran geschilderten ereignisse bezogen.

von pluky - am 19.08.2002 11:53

Packen wir das wirkliche Problem an...

... und spucken die Doofen aus der Kurve...

von It`s in the game - am 19.08.2002 15:45

Packen wir das wirkliche Problem an...

Bei meinem Posting geht's einfach darum, dass vor allem im FUSIFO und aber eben auch hier, die wahren Schuldigen schön in den Hintergrund gestellt werden und die Polzei + Security die Deppen sein sollen. Manchmal habe ich das Gefühl (möchte keinem zu nahe treten), dass es in den Foren auch Leute hat, die am Samstag randaliert, gestohlen, getreten und geboxt haben und durch solche Dikussionen sogar noch eine Rechtfertigung für ihr Handeln erhalten.

Nach dem Motto "Problem an der Wurzel" anpacken, müssen wir dafür sorgen, dass die Idioten keinen Platz in der Kurve kriegen und so keine Probleme mehr entstehen -- dann können die Sicherheitsleute noch so doof sein, es braucht sie nämlich nicht mehr!

Schliesslich löst man einen Brandstiftungsfall auch nicht in dem man die Feuerwehr aufstockt.

Keine Macht den Idioten!

... und euch einen schönen Abend

von It`s in the game - am 19.08.2002 15:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.