Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
thegray, Jukemax, Sven Salbach, Emil, electricity, Multimegatrucker, Stüpfnick, Bernd Schlueter, Norbert Kern, andreas Andreas, R.M

welche Batterien sind die Besten

Startbeitrag von Jukemax am 27.09.2012 12:25

Hallo
ich möchte mal die Bleifahrer um Ihre Erfahrungen befragen.
Welche 100 A Batterien sind nach Euren Erfahrungen die Besten.
Ich hatte bisher Blei Vlies AGM von CTM eingebaut. Sie haben immer knapp 1 Jahr gehalten und bin so ca 10000 km damit gefahren. Meine Entfernungen sind so täglich um die 40 Km hin und zurück.
Nun schwächeln wieder 2 Stck und ich muss Ersatz kaufen.
Geladen habe ich Sie sofort nach jeder Fahrt mit 3 Waeco Automatik Lader mit je 16 A
Grüße vom Jukemax

Antworten:

Im 10.000Km also das ist doch (sehr)gute Leistung für Bleianker. :spos: Respekt da wird es nicht vile geben die aus der Vergangenheit mitreden können.

Aber wenn ich 40KM oder 80?
Fahre rechnet sich doch anderes.
12x60Ah Lixx?

Also jedes Jahr >300€ für Blei ausgeben- hm

von thegray - am 27.09.2012 12:42
10.000km ich vermute mal F4 sind bei täglich 40km absolut Top...entweder Du bleibst bei dem was Du hast...oder besser wie der Graue sagt, auf Lithium wechseln...die Frage der Wirtschaftlichkeit stellt sich bei Deinem Fahrprofil nicht..
Nimm 100Ah Lithium und Du bist für viele Jahre glücklich

von Sven Salbach - am 27.09.2012 13:04
Hallo Jukemax ( richtiger Name ? )
willkommen im Club, 10´000 km hab ich im El und im Kewet auch schon mit Blei geschafft. Aber am Ende gabs kein 40 km mehr. Wie geht das bei Dir?
Was zahlst Du für nen Satz?
Wen Du , so wie ich, Gebraucht für Schrottpreiß aus USV bekommst fahr weiter mit dem was Du bekommst oder : siehe oben.
Gruß
Norbert

von Norbert Kern - am 27.09.2012 20:02
Hallo Norbert
für das Stück bezahle ich 154.-€
Gruß Jukemax

von Jukemax - am 28.09.2012 19:05
Hallo
ja Lithium wäre eine Option, aber da ich Null Ahnung davon habe wie das mit dem Laden ist und was ich da elektrisch ändern muss habe ich mich noch nicht getraut den Sprung zu wagen.Es ist ja auch eine Kostenfrage.
Grüße vom Jukemax

von Jukemax - am 28.09.2012 19:18

Re: welche Batterien sind die Besten für Dich

Hallo
Nimm doch 3 Stück 12 Volt Blöcke, zusammen 12 Zellen und lade jede 12 V Batterie mit einem Deiner Waeco. Stell die Ladeschlussspannung auf 14,6Volt und fertig. Entlade nicht unter 11 Volt.
Bestehe auf 3 gematchten Batterien, z.B. 90Ah. Wenn die Reichweite überdimensioniert ist, dann ist das System unkritisch. Du brauchst nicht 100% vollzuladen und Du hast keine tiefen Entladungen. Damit sind die Ansprüche an die Überwachungstechnik nahe 0. Du brauchst vielleicht ein Multimeter, das Du an der schlechtesten Batterie anschließt und die Spannungsanzeige im Cockpit. Wenn die Spannung gegen Ende der Fahrt einbricht, dann erhöhe die Ladeschlussspannung. Achte darauf, die Spannung für alle Batterien gleich zu halten. Wenn die Batterien gutes Gleichlaufverhalten haben, kannst Du auch Zwischenladungen in Serie geschaltet bei 36V durchführen, z.B. um einen vorhandenen 36V Schnelllader zu nutzen. Die Ladung sollte frühzeitig abgebrochen werden, d.h. sobald einer der Blöcke, na Du weißt schon.

40km Reichweite pro Ladung oder Zwischenladung sollten dann 5 Jahre 2 mal täglich bewältigt werden, das bekommst Du für 1500 Tacken. Nach theoretischen Datenblättern sind auch 10 Jahre, 7300 Zyklen und 292000km drin. Bis dahin ist viel anderes Material verschlissen, insofern sind Batteriekosten auch nur ein Punkt unter vielen. Wenn ich mit dem Cityel auf Frankfurter Strassen 29000km pro Jahr fahren würde, wäre mein Rücken kaputt.
Ich hoffe, Du hast einen guten Sitz.
Gruß
andreas

Die neue Batterie wiegt nur noch 45kg statt 100kg, die Zuladung erhöht sich, die Belastung fürs Fahrzeug sinkt, der Wirkungsgrad wird besser, Fahrwerkskosten verringern sich.

von andreas Andreas - am 28.09.2012 21:00
Na wir haben hier doch ein paar aktive Händler im Forum - heute nenne ich mal keine Namen ;)
Aber die sind dir sicher nicht böse wenn du dir das eine oder andere mal verklickeren - läßt.

Oder schau mal bei der örtlichen Stadtbücherei oder Hochschule vorbei Themenbereich Modellbau und Lithum z.B......

Aber nur soviel nach dem was du geschrieben hast sollte alles im allen das invest 2 na sagen wir mal 2,5 Jahren raus sein, danach haben die die Dinger nicht mehr gekostet - und kannst noch lange weiter fahren.

Und wenn du weiter Weiter fahren willst hängst eben dann zusätzlich 60Ah rein - dann liegste immer noch etwas unter der Masse von Blei - machst aber statt dessen 100Km mit einer Ladung.

von thegray - am 29.09.2012 01:12
Hallo Andreas
Danke für Deine Ausführlichen Tipps bezüglich Batterien. Ich werde wahrscheinlich Deinen Rat befolgen.
Einen guten Sitz habe ich drin, vom Golf Polo :)
Gruß Klaus

von Jukemax - am 01.10.2012 11:23
Der Andreas hat zwar an anderer Stelle gepostet - da wir inhaltlich aber Konform sind und zum gleichen Ergebnis kommen - machts so auch kein Unterschied.

von thegray - am 01.10.2012 11:29
Dem Cityel reichen ja 12 Lifepo-Blöcke. Wenn die A123 Chinakracher mit je 20 Ah nur entfernt das halten, was versprochen wird, kommst Du mit 36 Stück , je drei parallel, bis zu 60km weit. Allerdings BMS erforderlich, für nur 12 Blöcke.
36 Stück, weit unter 1000 Euro mit BMS...

von Bernd Schlueter - am 01.10.2012 15:26
Hallo

Die 20Ah A123 kommen aus USA wenigstens die Charge die ich hier liegen habe.

Gruß

Roman

von R.M - am 01.10.2012 18:34
Zitat
R.M
Die 20Ah A123 kommen aus USA wenigstens die Charge die ich hier liegen habe.


Hallo Roman,

meine kommen direkt aus dem Land der Sonne :D.



Vergleiche mal die Daten mit meiner Tüte und du wirst schnell zu einem anderen Schluss kommen :rp:.
Was da drauf steht, wird einfach von den Chinesen drauf gedruckt und fertig.

Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 04.10.2012 03:51
von den Tüten kursieren viele Fälschungen...daher vetreibe ich die momentan nicht meht..
Sie sollten wohl eigentlich alle mit USA gelabelt sein, habe das Thema aber aufgrund des Risikos und evtl Rufverlust nicht weiter vertrieben..dann besser raus als dem Programm und fertig

von Sven Salbach - am 04.10.2012 07:04
Lasergravur macht der Industrie so manches einfacher - nur dank in VRC erhältliche Geräte mit passender Software - da siehste schon an den etwas eingeschränkten Masken; spezialisierte eingeschränkte Bearbeitungsmöglichkeit (Aber schon mit VRC-Amtstempelvorlagen.....) :joke:um mal von einer grauenhaften Softwaremal zu schweigen.
für unter 1000$ Geräte mit dem du das bewerkstelligst
Je nach Preislage wegen der Software aber überall die Seriennummer sehr " ähnlich sein" kann.

Nebenbei.

(Das ist das gleiche Problem das die Musikindustrie hat - vor 30J. CD > Super Viel Platz; billiger in der PreProd.. und Produktion sowie Logistik. Nur das die Produktion irgend wann "Verlustfrei" Downgesized werden kann genau so undenkbar wie digitale Kinofilme.....
(obwohl schon vorher die Bildplatte gab Anmerkung vorläufer DVD) habe ich wärend der Schulzeit selbst verkauft die Geräte und im Labor man schon an AufzeichnungsMastern arbeitete (Philips) später als Brenner bekannt. )
undenkbar das Rechenzentren für Arbeitstisch zuhause und in der Hose oder das Telfon am Handgelenk geben würde:rolleyes:
Undenkbar hm - J.V. Reise zum Mond; 20000mil unter dem Meer; StarWars; ich sag nur Motorola Story >TwikTwik - Kirk an Brücke; ok da gibt es die noch ganz abgedrehten ....Phantasten: Raumschiff äh Pardon Raumkreuzer Orion hieß das ja oder ParryRoden. Und der DMC-Flügeltürer sieht doch Heute noch abgefahren aus !

von thegray - am 04.10.2012 11:17

Offtopic

Zitat
thegray
... oder ParryRoden.


Der heißt Perry Rhodan. :xcool: Habe alle 2667 Romane und habe sie auch gelesen. ;)

Zitat

Und der DMC-Flügeltürer sieht doch Heute noch abgefahren aus !


Habe ich im August in Irland fotografiert:


Würde sich auch gut als Elektroauto machen. :drink:

von Emil - am 04.10.2012 12:37

Re: Offtopic

Ache auch mein Haupt - als was darf man dich den dann ansprechen werter Grahlhüter:confused::joke:

Ach und
Zitat
Würde sich auch gut als Elektroauto machen


Wie so könnte!

Es gibt ihn und das in Wuschausführung!
die DeLorean Motor Company (DMC) mit Sitz in Texas.
[delorean.com]
Die e-Variante soll mal recht zivile 260Ps und 200km/h haben das ist dann eben dem Basisgewicht geschuldet.
Aber mal im ernst DMC oder ein Ferrari brüller - letzte kennt doch jeder und Kostet beim Kauf und Unterhalt mehr.

von thegray - am 04.10.2012 14:50
Zitat
Jukemax
Hallo Norbert
für das Stück bezahle ich 154.-€
Gruß Jukemax


Hallo!

Also für den Preis hätte ich einen Blei-Akku genommen, um die Wartezeit auf die LiFeYPO4 zu überbrücken, da ja nur einer (von 4) hinne war.
Wobei, das werden vemutlich offene sein, hätte nur Blei-Gel nutzen können, da liegend unter den Sitzen verbaut. Naja, was soll's.

Bei 48V könntest du so ein Komplett-Set nehmen:
[faktor.de]

Ich habe es damals noch um nen Hunderter billiger bekommen, aber finde den Preis immer noch sehr gut. Balancer & Ladegerät ist dabei, fehlt im Prinzip nur die Einzelspannungsüberwachung, wenn man die Zellen halbwegs leer fahren möchte (fehlt mir auch noch).
Ich denke, hatte durch das lange warten gewissermaßen auch Glück, jetzt sind alle Akkus aus der gleichen frischen Charge und ziemlich gleich, macht zumindest bei den Stichproben den Eindruck.

von Stüpfnick - am 15.10.2012 20:35
Guten Tag,

hat jemand Erfahrungen gesammelt mit:

Trojan T-125 6V 240Ah deep cycle Batterie
[www.online-batterien.de]


Antriebsbatterie 6V 240Ah Blockbatterie von Winner
[www.winnerbatterien.de]

? ? ?

von electricity - am 19.04.2013 15:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.