Der UBS drohen weitere Milliardenabschreiber

Startbeitrag von Traianus am 03.03.2008 12:21

Letzte Woche ist nach CDOs, CDS, Reference-Linked Notes ein weiteres Schreckensgespenst aufgetaucht: so genannte Variable Interest Entity (VIE), das sind ausserhalb der Bilanz geführte Anlagen. Die US-Grossbank Merrill Lynch, die sich auf ähnliche Weise im US-Hypothekenmarkt verspekuliert hat wie die UBS, legte für 2007 eine Verdreifachung der VIE-Nettobestände im Vergleich zum Vorjahr offen, was verunsichere. Die UBS wies im Geschäftsbericht 2006 nicht in der Bilanz konsolidierte VIE-Positionen von 32 Milliarden Franken aus. Creditsights schätzt den Abschreibungsbedarf durch VIEs auf 88 Milliarden Dollar.

Antworten:

zu interessanten ... Der UBS drohen weitere Milliardenabschreiber

Hey,

zu interessanten Informationen (wenn nicht selbst geschrieben) gehört
immer die Angabe des Sources.

Ah, es war SoZei vom 02.03.08

von Bono - am 03.03.2008 12:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.