Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandung oder ein gigantischer Schwindel?
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren
Beteiligte Autoren:
Manfred, hoschi, Harald Kucharek, silvio

Es geht zu Ende ...

Startbeitrag von Manfred am 01.10.2006 08:42

Hi zusammen,

die Bild-zeitung ist in den letzten Tagen auf einem seltsamen Trip.
Ziemlich viele Berichte über außerirdische Phänomene.
Die paar Millisekunden Kursabweichung der Pioneer-Sonden ist aber nichts ungewöhnliches.
Die Bahn schafft 15 min auf der Strecke Köln-Dortmund.

Aber der bescheuertste Bericht ist wohl der über die Sendung von arte:

Bild Bericht vom 29.09.06

Zitat aus dem kompletten Artikel
Zitat

Zielort ist der Errai, ein 45 Lichtjahre entfernter Stern zwischen den Sternbildern Kassiopeia und Großer Bär. Dort, glauben Wissenschaftler, könnte es tatsächlich Außerirdische geben. Da der Errai wandert, folgt die Antenne ihm während der Ausstrahlung.


Das Signal ist ja schon 45 Jahre unterwegs. Und dann sind diese Außerirdischen so clever und springen sofort in ihre Raumschiffe und düsen mit Lichtgeschwindigkeit auf die Erde zu.
In 90 Jahren ist hier der Teufel los ...

mfg.

Antworten:

Lol, Kriegserklärung wegen schlechtem Programm ? Was ist eigentlich mit dem Asteroiden passiert der Ende Oktober die Erde auslöschen solte? War von nem russischen Wissenschaftler entdeckt worden... :)

von hoschi - am 01.10.2006 10:21


die springen nicht in ihre Raumschiffe, wozu auch?

Die schicken einfach ein paar nette Grüsse via Licht oder Überlicht und ein paar Bilder von sich:



:alien:

von silvio - am 01.10.2006 10:43
Hi,

Bei der ganzen Nummer wurden auch die Kornkreise erwähnt, mit denen die Aliens
zurückgegrüßt wurden. Als Zeichen, dass wir sie gefunden und verstanden haben ... häh ???
Es ist doch erwiesen, dass diese Kreise von bekifften Studenten gemacht wurden.
putzig finde ich auch die selbsternannten (oder von den Medien ernannten)
Ufo-Experten.
Keiner von diesen Säcken hat je ein Ufo gesehen, ... aber darin sind die Experten.

mfg


von Manfred - am 01.10.2006 12:45
Mal 'ne praktische Frage: Zielt Arte denn auch genügend weit vor? In 45 Jahren ist der besagte Stern bestimmt nicht mehr an Ort und Stelle. Außerdem spielt bei der Geschwindigkeit der Radiowellen auch die Relativitätstheorie eine Rolle, hoffentlich bedenken die das, wäre doch schlimm wenn so wichtige Spüche wie "Sendet mir die Lottozahlen von nächster Woche (Zitat Sendung Arte)" nicht ankämen :P :D ;)

von hoschi - am 01.10.2006 13:16
Hi,

eine Sendeantenne, die einigermaßen präzise abstrahlt, hat z.B.
an einem geostationären Satelliten immer noch eine Streuung von 170km,
d.h. ein Sendesignal, dass daumendick die Antenne verlässt hat am Satelliten eine
Ausdehnung von 170 km.
Würde man dass auf das Sendesignal von arte anwenden, hätte das Signal
am Empfangsort eine Streuung von ca. 1.005.210.000.000 km.
Mit dem schlechten Unterhaltungsprogramm kann man also noch andere Zivilisationen
belästigen.

mfg

von Manfred - am 01.10.2006 13:41
Wir starheln schon seit zig Jahren wesentlich leistungsstärkere Signal ab. Ich wage mal zu behaupten, das der Uplink zu Fernsehsatelliten nicht viel schwächer ist. Und was die ganzen amerikanischen und russischen Frühwarnradars an Leistung in den Raum geblasen haben, mit Signalen klar künstlichen Ursprungs, das liegt sicher einige Zehnerpotenzen darüber. Über das anlocken von Aliens durch heutige Signale braucht man sich keine Sorgen mehr zu machen.

von Harald Kucharek - am 01.10.2006 16:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.