Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eigen-Sinn
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Cornelia, Sabine, Sonja

Alle derzeitig gesicherten Fakten zur Neurobiologie bei AD(H)S

Startbeitrag von Cornelia am 10.11.2002 11:35

Hallo,

bei der KJP Uni Magdeburg gibt es eine kurze prägnante Zusammenstellung aller aktuell gesicherten Fakten zur Neurobiologie bei AD(H)S.
Es handelt sich um eine powerpoint Bildschirmpräsentation.
(Man kann sie auch als html oder mht abspeichern...)

[www.med.uni-magdeburg.de]

Gruß,

Cornelia

Antworten:

Hallo Cornelia,
leider funktioniert der link nicht. Bitte gib doch an, unter welcher Rubrik man bei der Uni Magdeburg suchen kann, um diese Präsentation zu erhalten.
Danke Sonja

von Sonja - am 10.11.2002 13:22

jetzt funktioniert er hoffentlich! :-)

Hallo Sonja,

sorry,

ich hatte nicht auf url geklickt beim Eintragen ...

Hier ist der Direktlink zum adhd:

[www.med.uni-magdeburg.de]

Und hier ist die Seite mit auch den anderen Vorträgen der KJP Uni Magdeburg:

[www.med.uni-magdeburg.de]

Gruß,
Cornelia

von Cornelia - am 10.11.2002 13:28

Re: jetzt funktioniert er hoffentlich! :-)

Hi,

ich habe mir die Site in Ruhe angeschaut und mir auch einiges kopiert. Währenddessen stellte ich mir die ganze Zeit das "neurobiologische Störungsmodell" von uns Hochbegabten vor. Unser Gehirn hat doch auch strukturell und funktionell veränderte Hirnregionen. Stell ich mir jedenfalls vor. Wenn die Hochbegabten und die ADS`ler rechtshemisphärisch sind, unterscheiden sie sich nun mal von den "Normalos". Somit sind die Hochbegabten meiner Meinung nach auch "behindert" und müssen therapiert werden, weil sie von der Norm abweichen.

Schade, dass man in das Forum keine Bilder einbinden kann, aber ich versuche mal so, das Gehirn eines Hochbegabten zu beschreiben:

Rechte Frontalregion verkleinert, daher immer vergesslich.
Frontaler Ruhestoffwechsel erniedrigt, daher bei dem Versuch den Haushalt zu bewältigen, eine ständige Unruhe, da man von einer Sache zur nächsten springt und nichts kontinuierlich durchzieht.

Irgendwo im Hirn muss auch, was bei ADS wohl fälschlicherweise als "kleiner Wurm" bezeichnet ist, ein Paragraphenzeichen sein, daher das große Unrechtsbewusstsein. Die ewigen kleinen (großen) Streitereien (bei den Kindern extrem) weil man sich unrecht behandelt fühlt. Ebenso mischt man sich überall ein, wo man meint, es geschieht ein Unrecht.

Die Linke Gehirnhälfte wird wahrscheinlich als schwarzes Loch benutzt, so wie im Universum. Dort verschwindet alles, was man in der rechten Gehirnhälfte "vergisst". Wahrscheinlich sind dort mehrere Schubladen die in unregelmäßigen Abständen entleert werden, weil, manchmal fällt einem ja doch wieder was ein, was man vergessen hat oder man findet etwas wieder, was man ganz sicher nicht dort hingelegt hat.*g*
Mit Sicherheit fehlen da auch irgendwelche Neurotransmitter in den Synapsen, ansonsten würde nicht alles in dem schwarzen Loch verschwinden.

Zudem wird wahrscheinlich im Stirnlappen ein Riesenmonitor sein, auf dem die ganze Bilderflut widergegeben wird.

Jetzt muss man nur noch ein Medikament finden, das diese Anomalien von Hochbegabten therapiert!

Übrigens, vielleicht sind wir ja entweder eine aussterbende, oder eine neue Rasse von Menschen. Man hat ja auch festgestellt, dass die Neandertaler ein viel größeres Hirnvolumen mit mehr Hirnwindungen als der heutige Mensch hatte. War er somit auch intelligenter als der Homo sapiens? Den Neadertaler gibt es nicht mehr...........

Bitte diese "Neurologischen Defizite" nicht allzu ernst nehmen und sich als ADS´ler auf den Schlips getreten fühlen. Ich mache häufiger Witze über mich, über meine Vergesslichkeit, über meinen Chaoshaushalt und meine Figur (ich bin zu klein für mein Gewicht).
Humor hilft mir über vieles hinweg. Humor kann viele Situationen entschärfen, in denen man vielleicht mehr daran denkt, vor Wut an die Decke zu gehen.


Gruß

Sabine

von Sabine - am 13.11.2002 07:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.