Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eigen-Sinn
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
iulia, Nicole Lehrerin, gipsy, Sabine

mama warum bin ich anders

Startbeitrag von iulia am 10.11.2002 16:16



Wir hatten heute wieder ein unschönes Erlebniss in der Schule.
Christy wurde als tablettenfresser bezeichnet .
Er war total geknickt als er aus der Schule kam.Und ich hab wieder versucht zu erklären das es für andere Menschen manchmal schwer ist mit etwas klar zu kommen was anders ist als sie selbst.
Und aus diesem Gespräch hat sich dann die 'Frage entwickelt was ist bei mir anders das konnte ich ja noch ganz gut erklären
.Und die nächste Frage war dann warum bin ich anders ?
Wer schonmal versucht hat einemm siebenjährigen sowas zu erklären weiss wie schwer das ist !
Ich habe dann diesen Gedanken aufgegriffen und hab mich mal gefragt warum sind wir die ADS haben denn anders? Es muss doch
einen Grund geben .Und es kann nicht nur die Antwort sein die ich meinem Sohn gebe. Weil du etwas besonderes bist und noch
eine besondere Aufgabe auf dich wartet.
Das kann doch nicht die antwort sein oder ?

liebe Güsse
nachdenkliche iulia

Antworten:

iulia schrieb:

Und die nächste Frage war dann warum bin ich anders ?

jeder mensch ist anders. es gibt keine zwei gleichen , selbst eineiige zwillinge unterscheiden sich, wenn das auch äußerlich oft schwer auszumachen ist. manche leute sind sind super sportlich, andere sehr musikalisch, noch andere können gut mit zahlen jonglieren. es gibt leute mit diabetes, leute die blind sind. menschen die so krank sind, dass ihr leben eine einzige krankengeschichte ist oder die gar schon als babys sterben. es gibt große, kleine, rothaarige, kurzsichtige, intelligente, fleißige, warmherzige, gehörlose, kranke, kreative, grünäugige, ... ,....
jeder mensch hat stärken und schwächen. jeder mensch ist anders, manche mehr, manche weniger. und viele menschen sind auf einem oder mehreren gebieten anders als ein großer teil der restlichen menschheit. die frage nach dem warum wird wohl niemand beantworten können. aber langweilig wär die menschheit schon wenn alle gleich wären, und aufgeschmissen außerdem. denn nur die vielfalt macht die menschheit zu dem was sie ist. nur die vielfalt ermöglicht die weiterentwicklung, die vielen (manchmal auch fragwürdigen) dinge, die die menschheit erreicht hat.



von gipsy - am 11.11.2002 06:36
Es gibt eine wunderbare Broschüre aus der Rubrik "Recht auf Kindheit - ein Menschenrecht" von Henning Köhler (Heilpädagoge und Erziehungsberater) mit dem Titel "Verhaltensstörung oder Verhaltens-Originalität?.

Hier ein paar Auszüge:

Viele Kinder, die zunächst keineswegs krank oder gestört sind, sondern wegen ihres besonderen Wahrnehmungs-, Lenr- und Kommunkikationsstils aus dem Rahmen fallen, werden im Laufe der Zeit durch das Unverständnis der Mitwelt und dadurch, dass sie, wohin sie auch kommen, abwehrende, verärgerte Reaktionen auslösen oder doch immerhin besorgte, tragikumwölkte Blicke auf sich ziehen, regelrecht zermürbt. Man gibt ihnen ständig zu verstehen, sie seien so, wie sie sind, unannehmbar. Wie soll das der Mensch aushalten?

Häufig beginnt der Leidensweg erst so richtig im zweiten oder dritten Schuljahr. (Die Schule spielt eine zunehmend unheilvolle Rolle im Raum der Kinheit, das muss man einfach konstatieren!) Irgendwann ist aus dem besonderen Kind ein unglückliches, frustriertes, unmotiviertes, tief enttäuschtes Kind mit paranoidem Abwehr- oder Vermeidungsverhalten geworden. ........

Hier sind wir bei der Kernfrage: Wimmelt es in unserer schönen neuen Welt tatsächlich von "dysfunktionalen" Kindern? Kann man es so ausdrücken? Oder müsste man eher sagen: Hochdifferenzierte, im Grunde genommen auch hochmotivierte, mit großem inneren Reichtum ausgestattette Kinder geraten in den heutigen Zeitverhältnissen so unter Druch und werden in ihrer Besonderheit so verkannt, dass sie gar nicht anders können, als sich "schräg" zu verhalten - und schlimmstenfalls tatsächlich krank werden?

_______

Viele Kinder fühlen sich, um einen Ausdruck Goethes aufzugreifen "unbehaust", d.h. zu wenig im Leib gehalten.

_______

Sie (die Kinder) schicken sich offenbar an, eine Wende einzuleiten - oder wengistens eine Drosselung des atemlosen Tempos zu erreichen, mit dem der sogenannte Fortschritt vorangetrieben wird. Die Minderheit, in deren Händen die Zukunft liegen wird, erhebt sich und verlangt Gehör. Sie erinnern uns daran, dass wir an der Schwelle zu einer neuen Kultur stehen - und eigentlich doch nicht vorhatten, die alte auf die Spitze zu treiben und zu verewigen.

Die Kinder wollen, so scheint es mir, wollen Akzente gegen den vordergründigen Zeitgeist setzen und uns damit wachrütteln.

Eigentlich wäre allen gedient, wenn es gelänge, das gesellschaftliche Leben - z.b. die Schulen - so einzurichten, dass Problemkinder keine Problemkinder mehr sein müssen. Eigentlich zeigen sie uns doch, was vonnöten wäre, damit das Ganze gesunden könnte.......

Viele, sehr viele von denen, die als anpassungsgestört gelten, sind, wenngleich aus den angedeuteten Gründen verunsichert und schutzbedürftig, im Grundzug ihres Wollens hundertmal "gesünder" als der angepasste Normalbürger, der schongar nicht mehr weiß, was ihm fehlt, um sich als ganzer Mensch zu fühlen; der seine Sehnsucht zum Schweigen gebracht, den inneren Tänzer in Ketten gelegt, das Staunen verlernt und das Spielen vergessen, kurz: den "Sozialisation" genannten Selbstverleugnungs- und Abstumpfungsprozess erfolgreich vollzogen hat.
__________________________________________

Es sind in diesem Büchlein soviele Aufmunternde Sätze, die einem Mut machen, das besondere Kind, das es ist, nicht zu verbiegen und für die anderen "brauchbar" zu machen.

Bestellen kann man das Büchlein unter
Peter.Lang@waldorfkindergartenseminar.de
Tel. 0711/2684470
Fax: 0711/26844744

Es lohnt sich, auch wenn man mit Waldorfpädagogik nicht unbedingt was am Hut hat.

Sabine

von Sabine - am 11.11.2002 10:18

Merkwürdig!

Hallo "iulia"?
Sorry, dass ich mal eben nachhaken muss! Wasrum schreibst du hier unter "MAMA, warum bin ich anders? und bei ADS-Hyperaktivität (Selbsthilfegruppe) steht dasselbe posting mit "PAPA, warum bin ich anders"? Unterschrieben von AG!


Kannst du mir das erklären, danke!

Gruß Nicole

von Nicole Lehrerin - am 12.11.2002 15:01

Re: Merkwürdig! Erledigt!

Hallo Julia,
mir wurde gerade erklärt, dass es sich offenbar um Arbeitsteilung bei euch handelt, grins!
Weshalb der eine eben als papa und die andere als mama in unterschiedl. Foren um Rat gebeten hat.

Sorry, sollte nicht misstrauisch sein, ich war lediglich verwirrt.

Liebe Grüße von Nicole, die wieder mal eindeutig zuwenig Schlaf bekommt, seufz!

von Nicole Lehrerin - am 12.11.2002 15:38

Re: Merkwürdig!

Hallo Nicole,
klar kann ich dir das erklären.Ich Iulia bin die Mama von christy und AG (Andreas) ist der Papa von Christy. Und weil uns das Thema beschäftigt hat , haben wir es in drei Foren gepostet.Um möglichst viele Antworten und Anregungen zu bekommen.

Bitte hab ich gern erklärt

liebe Grüsse
iulia

das wesenbtliche ist für die augen unsichtbar......
wenn du meinst was ich verstehe

P.s:waren nicht böse deine Frage war ja berechtigt! *fg*
ist tatsächlich arbeitsteilung bei uns!
und das mit dem schlaf kennen wir , mehr als drei stunden in einer nacht werden es bei uns selten ! *sfg* muss wohl am ads liegen !

nochmal liebe grüsse
iulia


von iulia - am 12.11.2002 16:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.