Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandungs(f)lüge?
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Franz, Harald Kucharek, Querkopf, Dirk, Max 2, Marko Meyer

Vortrag in Fulda

Startbeitrag von Franz am 24.11.2004 15:52

Hallo,

am morgigen Donnerstag findet in der FH in Fulda folgender Vortrag statt:
[www.fh-fulda.de]

Besonders die Telefonschaltung zu Neil Armstrong klingt interessant.
Ich werde mal hingehen und dann berichten.

Gruß
Franz

Antworten:

Vortrag in Darmstadt

Rainer Kresken, Raumfahrtingenieur am ESOC Darmstadt, hält am 27.11. in Darmstadt einen Vortrag zum Thema "Waren Menschen auf dem Mond? - das Projekt Apollo zwischen Fakten und Verschwörungstheorien".
Nähres unter [www.vsda.de]

von Harald Kucharek - am 24.11.2004 16:08

Telefonat mit Neil Armstrong

Hallo,

ich komme gerade von dem Vortrag zurück.
Da hatten sie doch tatsächlich eine Telefonschaltung zu Neil Armstrong hinbekommen.

Ich konnte ihm die Frage stellen, wann er wieder nach Deutschland kommen würde.
Er antwortete, dass er schon öfters in Deutschland war und dort viele Freunde habe. Er versicherte, dass er in Zukunft wieder einmal Deutschland besuchen werde.

Franz, der jetzt noch ganz aufgeregt ist ...

von Franz - am 25.11.2004 18:59

Re: Telefonat mit Neil Armstrong

Hi Franz,

ich beneide Dich - der gute Neil Armstrong ...

Was hat er denn sonst noch so gefachsimpelt ???

Gruß Dirk

von Dirk - am 25.11.2004 20:20

Re: Telefonat mit Neil Armstrong

Hallo Dirk,

es wurden insgesamt vier oder fünf Fragen gestellt, die Neil Armstrong geduldig beantwortete. Eine Frage betraf beispielsweise die Gefahr durch Strahlung während einer Mondmission, eine andere, ob er sich im Internet die Seiten der Verschwörungstheoretiker anschaut.

Vor der Telefonschaltung zu Neil Armstrong gab es noch eine Schaltung nach Bochum zu Thilo Elsner, dem Leiter der dortigen Sternwarte. Er erzählte vom Empfang des Funkverkehrs in Bochum während der Mondlandungen. Dort wurden mit einer 20 m-Schüssel die Signale diekt vom Mond empfangen. Dabei wurden die Bilder ein paar Sekunden vor den offiziellen Fernsehaufnahmen, die über Kommunikationssatelliten verteilt wurden, empfangen.

Der eigentliche Vortrag über die Argumente der Zweifler waren natürlich für einen, der sich regelmäßig in diesem Forum rumtreibt nichts Neues.

Gruß
Franz

von Franz - am 25.11.2004 20:47

Re: Telefonat mit Neil Armstrong

Franz schrieb:

Zitat

Hallo Dirk,

es wurden insgesamt vier oder fünf Fragen gestellt, die Neil Armstrong geduldig beantwortete. Eine Frage betraf beispielsweise die Gefahr durch Strahlung während einer Mondmission, eine andere, ob er sich im Internet die Seiten
der Verschwörungstheoretiker anschaut.

Und, schaut er sie sich an?
Zitat

Vor der Telefonschaltung zu Neil Armstrong gab es noch eine Schaltung nach Bochum zu Thilo Elsner, dem Leiter der dortigen Sternwarte. Er erzählte vom Empfang des Funkverkehrs
in Bochum während der Mondlandungen. Dort wurden mit einer 20 m-Schüssel die Signale diekt vom Mond empfangen. Dabei wurden die Bilder ein paar Sekunden vor den offiziellen Fernsehaufnahmen, die über Kommunikationssatelliten verteilt wurden, empfangen.

Genau da drüber haben wir vor ein paar Wochen geredet. Das steht selbst auf der Website der Bochumer, dass sie die Apollo 11-Fernsehbilder direkt empfangen hätten. Das war aber unmöglich, da der Mond zur fraglichen Zeit weit unter dem Horizont war (er war ja gerade in Australien aufgegangen).

Ach ja, hier ist der Thread:
[forum.myphorum.de]

Kam eigentlich vom Vortragenden etwas rüber, wie er mit Armstrong bekannt ist?

Harald

von Harald Kucharek - am 25.11.2004 21:02

Re: Telefonat mit Neil Armstrong

Hallo Harald,

Neil Armstrong sagte, dass er sich nicht mit Verschwörungstheorien beschäftigt. Wieso sollte er auch?

Die Bilder der Landung von Apollo 11 wurden meines Wissens nur in Australien in Honeysuckle Creek empfangen. Herr Elsner sprach nur von Fernsehbildern der Mondlandungen allgemein. Von Apollo 11 speziell sprach er nicht. Aber das müsste ja zu klären sein.

Der Vortragende, Herr Dette, war Segelfluglehrer auf der Wasserkuppe. Neil Armstrong, selbst begeisterter Segelflieger besuchte 1970 die Wasserkuppe in der Rhön. Zum 50. Jubiläum des ersten Segelflugs auf der Wasserkuppe suchte man damals eine Attraktion. Herr Dette organisierte den Besuch und steht heute noch in Kontakt mit Neil Armstrong.

Gruß
Franz

von Franz - am 25.11.2004 21:15

Re: Telefonat mit Neil Armstrong

Franz schrieb:

Zitat

Neil Armstrong sagte, dass er sich nicht mit Verschwörungstheorien beschäftigt.

Dachte ich mir. Sehr vernünftig.
Zitat

Die Bilder der Landung von Apollo 11 wurden meines Wissens nur in Australien in Honeysuckle Creek empfangen. Herr Elsner sprach nur von Fernsehbildern der Mondlandungen allgemein. Von Apollo 11 speziell sprach er nicht. Aber das müsste ja zu klären sein.

Die Webseiten implizieren schon Apollo 11. Man müsste den Mann wirklich mal anschreiben.
Zitat

Der Vortragende, Herr Dette, war Segelfluglehrer auf der Wasserkuppe. Neil Armstrong, selbst begeisterter Segelflieger besuchte 1970 die Wasserkuppe in der Rhön. Zum 50. Jubiläum des ersten Segelflugs auf der Wasserkuppe suchte man damals eine Attraktion. Herr Dette organisierte den Besuch und steht heute noch in Kontakt mit Neil Armstrong.

In die Richtung ging mein Verdacht.


Danke für die Info.
Wie war eigentlich das Publikum?

Harald

von Harald Kucharek - am 25.11.2004 21:21

Re: Telefonat mit Neil Armstrong

Hallo,

die Veranstaltung war gut besucht und das Publikum bestand überwiegend aus Studenten. Zunächst wurde ein Ausschnitt aus "Die Akte Apollo" gezeigt. Danach ging der Vortragende auf einige Argumente (Schatten, Fahne, Fadenkreuze etc.) ein und gab Erklärungen. Es gab eigentlich nur einige wenige Anwesende, die anfangs Zweifel an der Mondlandung hatten. Nach dem Vortrag ist mir keiner mehr aufgefallen. Ich dachte, dass der Anteil der Zweifler höher sein würde.

Franz

von Franz - am 25.11.2004 21:39

Re: Telefonat mit Neil Armstrong

Hallo,

naja, ich denke, die Zweifler gehen zu sowas einfach nicht. Zu einem Vortrag zu gehen, ist wesentlich mehr Aufwand, als im Internet zu surfen; und wenn man in letzterem seine Zweifel oft genug bestätigt findet, braucht man nicht mehr in die reale Welt da draußen zu gehen damit.

Das ist ja dann mühsam; außerdem weiß man doch schon, dass die Leute in Unis und so von der dunklen Seite gekauft sind oder dieser ohnehin angehören.

Grüße,

Marko.

von Marko Meyer - am 25.11.2004 22:00

Re: Telefonat mit Neil Armstrong

Zitat

naja, ich denke, die Zweifler gehen zu sowas einfach nicht. Zu einem Vortrag zu gehen, ist wesentlich mehr Aufwand, als im Internet zu surfen

Deshalb hält Geise seine Vorträge wohl vorwiegend in Hinterzimmern irgendwelcher Kneipen. Oder habe ich da etwas missverstanden? :confused:

von Querkopf - am 26.11.2004 18:44

Re: Telefonat mit Neil Armstrong

Zitat

Franz schrieb:

quote:

Neil Armstrong sagte, dass er sich nicht mit Verschwörungstheorien beschäftigt.


Dachte ich mir. Sehr vernünftig.

Dann sind Uwe, Lipi, Triton und alle, die sich an ihren Foren beteiligen, aber äußerst unvernünftig. Huch!

Aber gut, ich, der ich schon einmal in Bielefeld war, möchte auch nichts über die Nicht-Existenz dieser Stadt hören. :cool:

von Querkopf - am 26.11.2004 18:48

Re: Telefonat mit Neil Armstrong

Zitat

Franz:
Neil Armstrong sagte, dass er sich nicht mit Verschwörungstheorien beschäftigt.

Harald:
Dachte ich mir. Sehr vernünftig.

Querkopf:
Dann sind Uwe, Lipi, Triton und alle, die sich an ihren Foren beteiligen, aber äußerst unvernünftig. Huch!

:-)

So war das natürlich nicht gemeint. Neil hat sicher besseres zu tun als sich Verschwörungsseiten im Internet anzusehen. Unsereiner hat da etwas mehr Zeit und Muße.

Harald

von Harald Kucharek - am 26.11.2004 19:24

Re: Telefonat mit Neil Armstrong

Na eben

wir sind ja auch nicht Neil Armstrong, wir beschäftigen uns mit den realen Unsinntheorien und nicht mit abgehobenen Mondlandungen, die ja eh stattfanden.

Das wäre ja richtig langweilig, hach.....





von Max 2 - am 26.11.2004 20:32

Re: Telefonat mit Neil Armstrong

@ Franz

Neil Armstrong weiß also gar nichts über die furchtbar harte Arbeit, die vor allem Uwe und Lipi, aber auch Klaus und Harald, Max und Franz, Marko und Dirk und andere hier leisten?

Armer Neil!

:D :D :D

von Querkopf - am 27.11.2004 00:49

Re: Telefonat mit Neil Armstrong

Hallo Franz,

hatte sich Neil auch mal über President Bush Rede bezügl. der "NEW VISION OF SPACE EXPLORATION" geäußert oder habt ihr ihn mal angesprochen ??

Zur Erinnerung:

[www.whitehouse.gov]

Das wäre mal interessant gewesen seine Meinung dazu zu hören, Gene Cernan war ja damals bei Bushs Ansprache mit dabei.

Gruß Dirk :spos:

von Dirk - am 27.11.2004 12:04

Re: Telefonat mit Neil Armstrong

Hallo Querkopf,

dann wirds aber Zeit, dass Neil Armstrong das erfährt.

Ich will mich demnächst mal mit Herrn Dette treffen. Vielleicht gelingt es mir, dass er noch einige Fragen an Neil Armstorng weiterreicht. Wenn das machbar wäre, gebe ich euch Bescheid und dann können wir ja mal ein paar Fragen sammeln.

Gruß
Franz

von Franz - am 27.11.2004 12:21

Re: Telefonat mit Neil Armstrong

Hallo Franz,

sie meine Frage weiter oben ...

Dirk

von Dirk - am 27.11.2004 12:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.