Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandungs(f)lüge?
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Neupi, Max 2, Discovery_Fan, silvio, Valentin, Hans, Susanne

was war das???

Startbeitrag von Neupi am 04.12.2005 13:20

Hallo

mir ist heute was seeehhhr Merkwürdiges passiert. Als ich heute um 3Uhr nachts (ziemlich genau 3Uhr) von einer kleinen Party mitm Fahrrad nach hause gefahren bin hab ich am Himmel etwas seltsames gesehen. Es war eine, wie soll ich sagen, helle "Feuerkugel" oder Leuchtkugel, auf alle Fälle etwas sehr helles mit einem blauen schimmer als "Schweif". Es war für ein Flugzeug zu schnell, für eine Sternschnuppe zu tief und zu hell und zu groß. Es war so tief, das es die Wolken beleuchtet hat. Es flog von Süden Richtung Norden; Richtung Berlin. Man konnte es bis zum Horizont als Erhellung der Wolken sehen. Das Ganze dauerte etwa 20sek. Es kamen mir noch Leute entgegen, die es auch gesehen haben müssen, weil sie sich darüber unterhalten haben. Ich war zwar etwas angetrunken, hab aber ich war noch so klar im Kopf das ich weiß, das es so war. Klingt jetzt etwas unüberzeugend und ausgedacht, aber es stimmt. Was war das??????????? Ein großer Asteorid, der sehr lange in der Athmosphäre verglühte? Oder ist die ISS abgestürzt? Oder eine Langstreckenrakete der Amis, aber wo schlug sie ein? In Berlin? Es sah so aus, als ob irgentwas verglühte.

mfg

Neupi

Antworten:

Keine Ahnung, habe um 3:00 geschlafen...

Woher weisst du, wie tief oder hoch das Objekt war ?

-- Valentin

von Valentin - am 04.12.2005 18:22
Hi Neupi

wenn du sagst, das Objekt sei so tief geflogen, dass es von unten die Wolken beleuchtete, müsste es ein sehr schnelles Flugzeug gewesen sein.
Hast du ein Geräusch gehört?
Überschallknall wohl nicht.....
Ein so grosser Körper müsste ja auch von irgendwelchen Hobby-Astronomen oder Sternwarten beobachtet worden sein..., na ja, wie forscht man da nach?

Ich selber habe schon ziemlich viele riesige Sternschnuppen gesehen, die leuchten dann allerdings rötlich bis gelb und haben einen Affenzahn drauf

Nun die ISS ist sicher nicht abgestürzt, und ein anderer Satellit (Kosmos-Reihe Z.B.) würde vorher von den Russen oder Amis bekanntgegeben, nehme ich mal an

Also versuch noch mal dich genau zu erinnern, oder ruf mal die Bild-Redaktion an und frag, ob auch Andere die gleiche Beobachtung gemacht haben

neugierig
max

von Max 2 - am 04.12.2005 19:34
Hallo

das Ding war oberhalb der Wolken. (es waren nur wenige am Himmel, eigentlich war esklar) Es können mehrere 10 Km gewesen sein. Es war aber keine sternschnuppe, da es viel zu lange dauerte. Ein Flugzeug ist unmöglich, dafür war es viel zu hell und zu schnell. Es gab kein Geräusch, was darauf hindeutet, dass es ziemlich hoch war.
stell dir vor du siehst am Horizont einen hellen Schimmer, er wird größer, fliegt über dich hinweg und verschwindet als Erhellung der wolken. Und das Ganze in vielleicht 30-40sek. So schnell ist kein Flugzeug und vor allem nicht so stark beleuchtet.

Ich hab vorhin in den Nachrichten gesehen, wie in Australien ein Hobbyfilmer zufällig einen asteoriden von der Größe eines Kleinwagen, der in der Atmosphäre verglühte gefilmt hatte. Der sah genauso aus, wie was ich gesehen habe, mit einem blauen schweif. Ein komischer Zufall, dass es genau in der gleichen Nacht war. Aber es kann doch nicht der gleiche gewesen sein, bis nach Australien???

mfg

Neupi

von Neupi - am 04.12.2005 20:44
Hallo Neupi,

Zitat

Ein komischer Zufall, dass es genau in der gleichen Nacht war. Aber es kann doch nicht der gleiche gewesen sein, bis nach Australien???


Eventuell waren es ja beides Fragmente vom gleichen Objekt ?

BTW: ich habe in Tunesien am Wuestenhimmel auch mal eine Mega-Schnuppe gesehen. Die koennen wirklich sehr hell sein und einen richtigen Funkenschweif hinter sich her ziehen.

-- Valentin

von Valentin - am 04.12.2005 21:15
Ich habe einmal vor vielen Jahren ein Feuerkugel-ereignis gesehen, dass sehr hell war, und eher grünlich (als rötlich) leuchtete. Zumindest erschien es so. ist wahrscheinlich ein Atmosphärischer Brechungs/Beugungseffekt, analog dem greenflash den man ganz selten beim Sonnenaufgang beobachten kann.
Für mich sahs damals aus wie ein sehr helles sehr sehr schnell ziehendes Objekt, das scheinbar eine Leuchtspur nachzug, und ein grünlich-gelblich-weißliches Licht abgab.

Möglich ist's dass Deine Beobachtung ein Feuerkugel Ereignis war, d.h. ein größerer Meteorit bzw. Meteor. Oder ein Stück Weltraummüll (gibts zigtausende Mögliche Objekte).

Hier zum Vergleich Bilder:

[www.ku.edu]

[www.harpoint-observatory.com]

Wäre interessant ob das DLR Euop. Feuerkugelnetz eine Aufnahme "Deines" Meteors hat.
[solarsystem.dlr.de]

Es kann auch sein, dass Du einen Satelliten wie z.B. HST oder ISS gesehen hast. Manchmal, ganz selten, sind die Überraschend hell, wenn ein Solarpanel die Sonne genau in Richtung des Beobachters spiegelt. Dagegen spricht allerdings, dass Du um 3 Uhr beobachtet hast, was dass sehr unwahrscheinlich macht. Denn die Satelliten oder die ISS reflektieren die Sonne typischerweise nur dann so hell, wenn man knapp nach Dämmerungsende oder vor Dämmerungsbeginn beobachtet (weil dann die in 300km höhe noch sonne haben).
Du kannst von Berlin aus z.B. die ISS am 9. 12. zeitig in der Früh von 06:33:21uhr bis 06:37:54 Uhr über den Himmel ziehen sehen, mit -0.8mag Helligkeit (wie ein Heller Stern).
Iridium Flares (also sehr helle Lichtreflektionen durch die iridium Satelliten) sind recht häufig, aber auch immer nur in der Früh oder am Abend. Z.B. der nächste für Berlin z.b. am Dienstag 6. 12. um 05:31:55 Uhr, mit Magnitude -7 bei Altitude: 20° Azimuth: 172° (S ) .
Siehe [www.heavens-above.com]

Vermutlich wars ein Meteor. Flugzeug wars sicher nicht, wenn Du keine Positionslichter sahst, und kein Geräusch hörtest.
Launch fand auch keiner statt in den letzten Tagen.

von Discovery_Fan - am 05.12.2005 10:45
Hi D_F

stark, wusste gar nicht das es sowas gibt

Das Europäische Feuerkugelnetz :eek:

Meteor ist ziemlich wahrscheinlich

Ein UFO ist es erst dann, wenn es seine Geschwindigkeit oder seinen Kurs ändert

;-)
max

von Max 2 - am 05.12.2005 12:35
Hi Neupi,

versuchs mal bei UFO-Experte Werner Walter:
15 - 22 Uhr das UFO-Telefon unter 0621-701370

[www.gwup.org]

nur keine Hemmungen ;-)

Susanne

von Susanne - am 05.12.2005 15:06
Hallo

es müssen einige dieser Dinger runter gekommen sein. Heute erzählte mir jemand in der Schule, dass sie das gleiche schon um 10Uhr gesehen haben. Also meine Freunde ich und in Australien. Ganz schön viele auf einmal. Er sah so ähnlich aus:





mfg

Neupi

von Neupi - am 05.12.2005 15:22
Also ein Meteor, der Aussah wie ein Komet?
(das in deinen Bildern sind Kometen, deren sichtbare Schweife sind 10 - 60 Millionen Kilometer lang, die Kometen selbst sind einige Kilometer groß; es ist im Moment kein Komet der Erde nahe genug um Eindrucksvoll auszusehen; selbst ein "großer" also eindrucksvoller Komet schein aufgrund seiner enormen Distanz zur Erde am Himmel still zu stehen. Vielleicht erinnerst Du dich an Hale Bopp. Der war der hellste und schönste Komet der letzten Jahrzehnte. Er wurde so hell wie die hellsten Sterne, und man konnte ihn über Monate sehr schön sehen. Dieser Komet kam der Erde nie näher als >200 Mio. Kilometer, war also weiter weg als die Sonne. Wenn also etwas über den Himmel zieht (sich sichtbar bewegt), ist es sicher kein Komet. )

Es muss wohl ein Meteor gewesen sein, bei dessen Verglühen in der Atmosphäre vielleicht eine Plasmaspur sichtbar war.

von Discovery_Fan - am 05.12.2005 15:35
Hi Neupi

kurz und knapp:

Asteroiden sind Kleinplaneten, also kleine Körper die sich wie die Erde um die Sonne bewegen. Die meisten befinden sich im so genannten Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter. Der erste Kleinplanet wurde mit Ceres 1801 entdeckt. Kometen werden wegen ihrer Zusammensetzung oft auch als schmutzige Schneebälle bezeichnet und haben ihren Ursprung im Kuiper-Gürtel, der hinter der Neptunbahn beginnt oder in der noch weiter entfernt liegenden Oortschen Wolke. Manchmal wird durch eine Kollisionen innerhalb dieser riesigen Reservoire von Kometenkernen eines dieser Objekte abgelenkt und nähert sich der Sonne. Durch das Aufheizen in Sonnennähe zeigt der Komet den typischen Schweif. Unter Meteoriten versteht man kleine Gesteinsbrocken, die auf die Erde stürzen. Die Leuchterscheinung die dies am Himmel verursachen kann nennt man Meteor oder im Volksmund auch "Sternschnuppe".

Was du zeigst sind Kometen, viele millionen Kilometer von der Erde entfernt.
Wahrscheinlich war es schon ein Meteorit, ca 2 Meter, der verglühte.

Na ja, kann ja wohl geklärt werden



von silvio - am 05.12.2005 15:45
Hallo rizzi

Danke für deine erklärungen aber entschuldigung so doof bin ich auch nicht. Ich muss zugeben, dass ich am Anfang von Asteoriden gesprochen habe, weil mir im Eifer des Gefechts das Wort Meteor absolut nicht eingefallen ist. Das ich jetzt Bilder von (mir bewusst) Kometen genommen habe liegt einzig und allein daran, das es für "Meteoriten" bei Google keine Ergebnisse gab, die "meinem" Meteor glichen. Ich wollte euch mit den Bildern lediglich zeigen, wie die Farbe bzw Gestalt der Beobachtung war. Dass es sich dabei um Kometen, die nicht glühen bzw. auf die Erde stürzen(außer bei einer Kollision), die viel Größer als ein Meteor sind und deren schweif vor allem der !Auslöser! für Sternschnuppen sind(z.B. Perseiden vom Swift Tuttle im August) war dabei durchaus bewusst.

Aber trotzdem Danke für die Erklärung.

ich habe heute mit meiner Astronomielehrerin gesprochen und die sagte es wäre entweder der gleiche Meteor wie der der in Australien niederging gewesen, der wahrscheinlich die Erde umkreiste bevor er niederging oder eine Feuerkugel, was, so sie, wahrscheinlicher wär.

>Wahrscheinlich war es schon ein Meteorit, ca 2 Meter, der verglühte.
der in Australien war etwa so groß wie ein Kleinwagen.

mfg

Neupi

von Neupi - am 06.12.2005 13:12

Re: was war das??? - wars dieses Ereignis?

Wann war das nochmal?
War das vielleicht dieses Ereignis:
[www.astronomie.info]

von Discovery_Fan - am 06.12.2005 15:35
Hi D_F, hi Neupi

[www.astronomie.info]

Ist ja toll! Schade dass ich diese Nacht nicht auf war, das muss wirklich ein tolles Spektakel gewesen sein.
Gratuliere Neupi, du hast etwas erlebt, was die wenigsten Menschen je sehen werden.

*neidischmitdenFingernaufdieTischplatteklopf!*

Also wahrscheinlich schon der Meteor, der in Australien niederging.



von silvio - am 06.12.2005 16:51

Re: was war das??? - wars dieses Ereignis?

Hallo

es war genau das. Gleiche Farbe, gleiche Gestalt, gleiche Flugrichtung, gleiche Geschwindigkeit, gleiche Uhrzeit, etwa gleicher Beobachtungsplatz(südl. von Berlin) das kann kein Zufall sein, eswar das. Da bin ich ja froh, dass ich noch nicht gestört bin [mf.12.244]. Juchu es haben auch andere gesehen.

mfg

Neupi

von Neupi - am 06.12.2005 20:25

DAS IST ER !

Hi Neupi

Hier, das war sie:



Deine Feuerkugel !

Und hier kannst du mitlesen und mitschreiben:

[forum.astronomie.de]
Hier gibt es auch den Video-Film zu sehen, woraus das obige Bild entnommen wurde

Na ja, wenn das Ding in Berlin runtergekommen wäre, hätte es ganz ordentlich "gebummst" !

Übrigens: Ab morgen bis zum 19. Dezember erwarten die Astronomen
einen ganzen Schauer von Sternschnuppen. Die Geminiden kommen wieder.
Dieser Schwarm bringt bis zu hundert "Schnuppenblitze" pro Stunde.

;-)



von Max 2 - am 07.12.2005 08:22

UFOs !!!

Rennt um euer Leben.

von Hans - am 10.12.2005 18:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.