Rex Corda 6

Startbeitrag von Oliver am 10.06.2004 18:48

Ich wollte nur ganz kurz erzählen, dass inzwischen Rex Corda 6 erschienen ist und sehr mein Wohlwollen erregt hat, denn: Das Titelbild gefällt mir gut, als Vorwortfetischist bekomme ich gleich deren zwei - und dann wurde mir ganz warm ums Herz, Heinz erwähnt mich im Vorwort!
Diese "verschwindende Minderheit, die unbearbeitete Hardcover fordert", damit kann nur ich gemeint sein. :D :rolleyes: :D

Hey, ich möchte die ja nicht anstelle haben, sondern beides :cool:. Dann habe ich die Originalfassung und den Remix.

Antworten:

Abgesehen davon, dass ich Band 6 erst auf dem Colonia Con überreicht bekomme, also zum Inhalt nichts sagen kann: Hälst du die Buchausgabe wirklich für einen Remix? Dirk hält sich doch eigentlich ziemlich zurück, was die Überarbeitung betrifft. Und ist kein Vergleich zur Bearbeitung von Ren Dhark.

von Ulrich - am 10.06.2004 21:24
Ulrich schrieb:

Zitat

Abgesehen davon, dass ich Band 6 erst auf dem Colonia Con
überreicht bekomme, also zum Inhalt nichts sagen kann: Hälst
du die Buchausgabe wirklich für einen Remix?


Das Wort war nur etwas polemisch gewählt.

Ich konnte durch die Wilbert-Ausgaben der ersten beiden Bände diese stichprobenartig vergleichen, Dirk hält sich in der Tat zurück, wenn er gewollt hätte, hätte er in fast jedem Satz den Rotstift ausfahren können, das stimmt.

von Oliver - am 11.06.2004 05:48
In der Tat steht man bei Rex Corda im Regelfalle vor zwei Alternativen: entweder ganze Romane fast neu schreiben oder nur spezielle Klöpse korrigieren. Da für das Erstere das Honorar nicht reicht...
Aber bitte nicht missverstehen: es gibt auch einige Romane, an denen ich auf jeden Fall nicht viel ändern würde. Die Abenteuer auf diesem Planeten mit den fliegenden Hexen finde ich z.B. ziemlich gut gelungen.

von Dirk van den Boom - am 11.06.2004 06:16
Er gab tatsächlich den einen oder anderen Leser/Käufer der lieber eine Hardcoverversion in den Händen gehalten hätte ("Paperback ist doch kein Buch" lautete der Kommentar) und dafür eben keine Bearbeitung...
Jede jeck....
Ich habe bislang nur positive Meinungen zu Dirks Änderungen ergalten; einhellig betonten die Leser, daß die Serie jetzt (im Gegensatz zu früher und erst recht mit dem Abstand der Jahre zu der Wilbert-Ausgabe) lesbar sei...

von Heinz Mohlberg - am 11.06.2004 12:04
Heinz Mohlberg schrieb:

Zitat

Er gab tatsächlich den einen oder anderen Leser/Käufer der
lieber eine Hardcoverversion in den Händen gehalten hätte...


Es wird wohl noch ein paar mehr Leser geben, die sich eine Hardcoverversion gewünscht hätten. In Anbetracht des dann höheren Preises ist die gegenwärtige Lösung wohl die Beste. Ich habe jedenfalls nichts daran auszusetzen.

von Ulrich - am 11.06.2004 15:59
Der Preis für ein Hardcover hätte wohl um die 22,- € gelegen; ob dies viele Leute mitgemacht hätten?

von Heinz Mohlberg - am 11.06.2004 17:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.