Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mohlberg's SF- und Fantasy-Forum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ulrich, Sarkana ^^Y^^, herbi, Heinz Mohlberg, Jeannot, Udo, Dirk van den Boom, Dieter Schmitt, Wilfried Hary

STAR GATE

Startbeitrag von Wilfried Hary am 14.10.2004 00:19

Hi,
ich war am 9. Oktober auf dem Buchmesse-Con und hatte dort eine ganze Menge interessanter Gespräche. Eines davon führte ich mit Jörg Kaegelmann, dem Verleger vom Blitz-Verlag. Er machte den Vorschlag, ich sollte die Serie STAR-GATE bei mir (= HARY-PRODUCTION) auflegen - wieder als Heftserie!

Nichts ist bislang entschieden. Ich habe von den an der "Urserie" beteiligten Autoren nur mit W. K. Giesa gleich vor Ort gsprochen, der per Handschlag sein grundsätzliches Einverständnis erklärt hat. Allerdings müssen viele Fragen noch geklärt werden, einschließlich natürlich der Honorarfrage. Schließlich muss ich das Risiko abschätzen können.

Zur Zeit sieht es folgendermaßen aus (falls wirklich etwas daraus werden sollte): Ich würde die Serie ab Band 1 in überarbeiteter Form neu auflegen. Ich kann dabei versprechen: Es wird nicht alles genau so bleiben, wie es war, sondern es erfolgt eine Anpassung an das Hier und Heute, wie sie dringend nötig erscheint! Allerdings wird nach den Reproduktionen der für die ursprüngliche Serie geschriebenen Romane die Serie NICHT in der späteren Fassung (siehe die zahlreichen veröffentlichten Bücher!) fortgesetzt, sondern in der ursprünglich geplanten Fassung! Drum ist eine Reproduktion auch von daher gesehen unerlässlich: Sonst wundern sich die Leser, weil es zu starke Abweichungen zu den jüngst erschienen Büchern gibt! Mit anderen Worten: Die erschienenen Bücher werden NICHT berücksichtigt. Vorhandenes Material wird von Blitz noch veröffentlicht und vom Verlag somit logisch abgeschlossen (so jedenfalls vom Verleger versprochen).

Wann das alles sein wird? Keine Ahnung - noch nicht! Es gibt noch viel zuviel zu klären, ehe ich mich da auf einen eventuellen Termin einlassen könnte. Zumal es unmöglich wäre, die Serie sozusagen mit NULL zu starten und alles bereits Veröffentlichte zu übergehen. Damit würden wir ja schon wieder eine neue Fassung schaffen, was sicher niemandem gefallen könnte. Am sinnvollsten erscheint es mir daher, wirklich die Urserie in modernisierter Fassung von Band 1 an neu aufzulegen, ehe das Durcheinander komplett wird. Und dann wird es fortgesetzt, wie vom damaligen Vierer-Kollektiv ursprünglich skizziert. Natürlich ebenfalls modernisiert. Welche Autoren daran sich beteiligen werden, bleibt offen. Bereitschaft signalisierte beispielsweise der Profiautor Alfred Bekker. Aber auch andere zeigten sich zumindest interessiert.

Was haltet ihr denn davon?

Ich werde jedenfalls weiterhin zum Thema berichten. Zunächst will ich mal mit den Autoren Uwe Anton und Frank Rehfeld sprechen, denn die sind neben Werner K. Giesa und mir Inhaber der Fassung, wie sie am Kiosk erschien. Voraussichtlich im November treffe ich mich außerdem noch einmal mit dem Verleger von Blitz, der sich die Namensrechte hat sichern lassen, so dass wir sozusagen zu fünft sind im Boot, dessen Steuer ich maßgeblich übernehmen soll - um gleichzeitig das alleinige Risiko zu tragen.

Herzlich Wilfried

Ps.: Die es interessiert und die auf dem Laufenden bleiben wollen, besuchen einfach mein Forum. Dort findet man alles in der entsprechenden Rubrik. Es ist leicht erreichbar über meine Homepage: www.hary.li

Pps.: Aber ich schau auch hier ab und zu vorbei, ob es Einträge gibt! Gern empfange ich auch eMails zum Thema: info@hary.li

Antworten:

Hallo Hary,

schon wieder STAR GATE!
Meiner Meinung nach sind die Leser die vielen Wandlungen und Neuauflagen von STAR GATE leid. Ob es so ist, wird sich ja dann noch zeigen.

Gruss
Udo

von Udo - am 14.10.2004 05:47
Udo schrieb:

Zitat

Meiner Meinung nach sind die Leser die vielen Wandlungen und
Neuauflagen von STAR GATE leid.


Ich tendiere zu einer ähnlichen Auffassung (und habe diese Wilfried auch schon dargelegt).

von Dirk van den Boom - am 14.10.2004 06:45
Wilfried Hary schrieb:

Zitat

Am sinnvollsten erscheint es mir daher,
wirklich die Urserie in modernisierter Fassung von Band 1 an
neu aufzulegen, ehe das Durcheinander komplett wird. Und dann
wird es fortgesetzt, wie vom damaligen Vierer-Kollektiv
ursprünglich skizziert. Natürlich ebenfalls modernisiert.
Welche Autoren daran sich beteiligen werden, bleibt offen.
Bereitschaft signalisierte beispielsweise der Profiautor
Alfred Bekker. Aber auch andere zeigten sich zumindest
interessiert.

Was haltet ihr denn davon?


Sehr gute Idee. Auch das mit der Urserie und wenn möglich den "Ur-Autoren".
Da ich die neuen Folgen nicht gelesen habe, würde mich deren Fehlen auch nicht verwirren ;-)
Eine moderate Modernisierung ist okay, sollte aber nicht übertrieben werden, sonst ist das Flair futsch.
Viel Erfolg!

von Dieter Schmitt - am 14.10.2004 11:42
Hallo Wilfried,

Ich finde die Idee klasse. Endlich erfährt man, wie die Serie in ihrer ursprünglicher Fassung ausgesehen hätte. Ich lese zwar auch die Buchserie vom Blitz Verlag mit grosser Begeisterung und finde es hervorragend was die beiden Autoren(rinnen) dort geleistet haben, aber neugierig bin ich schon auf die alte/neue Serie. Ich hoffe, dass die alten Autoren auch bei der Fortsetzung mit dabei sind.

Gruss

Jeannot

von Jeannot - am 14.10.2004 19:40
Jeannot schrieb:

Zitat

Hallo Wilfried,

Ich finde die Idee klasse. Endlich erfährt man, wie die Serie
in ihrer ursprünglicher Fassung ausgesehen hätte.

Gruss

Jeannot


Dem kann ich nur beipflichten. Da ich wie Dieter nur die am Kiosk erschienen Hefte kenne, wäre die Sache sehr reizvoll.

von Ulrich - am 14.10.2004 20:55
Nun, ich denke auch die Leser sinds leid.
Einer Fortsetzung der Serie wäre etwas für daß ich vielleicht noch zun gewinnen wäre, aber ne "Urserien-Fortsetzung"? Nee. Ich kann mir den EDFC Band nehmen, da sinds doch drin. Mehr brucht es nicht. Die Serie hat ne andere Richtung eingescxhlagen, und gut is. Ich finde zwar abenteuerliche SF viel besser als Space-Operas, aber dafür gibs ja Gaarson-gate - geht ja in ne ähnliche Richtung.

von Sarkana ^^Y^^ - am 15.10.2004 20:51
Ich sehe in der vorgesehenen Form auch wenig Chancen, schon allein die Titelbildgestaltung (ein Entwurf ist in Wilfrieds Forum zu sehen (zu finden unter: http://home.t-online.de/home/hary-production/homepage.htm)) sieht mir schon wieder viel zu unprofessionell aus.
Sowohl Cover wie Innenteil müßten von der bisherigen Norm der Hary-Produktionen abweichen und "aufgepeppt" werden, damit eine größere Käuferschicht angesprochen wird.
So würde es wahrscheinlich "nur" für die absoluten Hary-Fans langen; damit ist aber auf Dauer kein Blumentopf zu gewinnen; ohne Einsatz auch kein Gewinn!!!

von Heinz Mohlberg - am 15.10.2004 21:58
Sarkana ^^Y^^ schrieb:

Zitat

... Einer Fortsetzung der Serie wäre etwas für daß ich vielleicht
noch zun gewinnen wäre, aber ne "Urserien-Fortsetzung"? Nee.
...dafür gibs ja Gaarson-gate - geht ja in ne ähnliche Richtung.


Ich habe mit allem Schwierigkeiten, das sich zu weit vom Original entfernt.
Dann lese ich lieber etwas vollkommen Neues.
Dass sich Gaarson-Gate und Star Gate -dazu noch aus dem gleichen Verlag- irgendwie ins Gehege kommen, kann ich mir gut vorstellen.

von Ulrich - am 16.10.2004 14:25
Hi guten abend, ich weiss nicht recht. Erst Original, dann der Wilbert-Versuch, dann Blitz und jetzt wieder was neues. Das ergibt mir doch ein bischen viel Durcheinander. Dann doch " lose Fortsetzungen " bei Blitz auf der bisherigen Handlungsebene..

von herbi - am 16.10.2004 21:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.