Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fussi und mehr
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren
Beteiligte Autoren:
Don C, Schopp@, nicos, Ritter Kuno, Iggster

Falls es jemanden interessiert...

Startbeitrag von Schopp@ am 16.12.2002 12:16

... hier mein Spielbericht zum "fast Lokalderby" Sportclub Verl vs. VfL Osnabrück.

Im Gegensatz zum letzten Heimspiel gegen Dyn. DD sind diesmal wirklich viele Gästefans angereist, ich schätze mal knapp 1500 Lila-weisse unter den ca. 2600 Zuschauern, aber nur ein Bruchteil des Polizeiaufgebotes der Vorwoche. Der "Rasen" scheint hammerhart gefroren zu sein und ist auch sonst in einem saumäßigen Zustand; da wundert es mich schon ein wenig, dass der Ex-Verler Angelo Vier (A4) seine schätzungsweise 100kg von Anfang an über den Platz wuchten darf.
Das Spiel ist schnell erzählt:
Verl das ganze Spiel über klar überlegen: einsatzfreudiger, schneller und technisch besser als der VfL, sehr sicher in der Abwehr und mit schönem, schnellen Kombinationsspiel nach vorne. In der Abwehr gefiel mir besonders unsere amerikanische Nachverpflichtung, Adam Maurer, mit kompromisslosem, athletischem Defensivspiel, mit dem er seinem Gegenspieler Harun Isa keinen Stich ließ. Der VfL insgesamt enttäuschend: kein hundertprozentiger Einsatz, keine richtige Einstellung auf die schwierigen Platzverhältnisse und vor allem für eine Spitzenmannschaft technisch und spielerisch viel zu schwach. Folglich einige gute Chancen für den SCV, von denen Schmitt eine in der 34. Minute zum hochverdienten 1:0-Sieg nutzt und nur eine richtige Chance für Osnabrück durch den Pfostenschuss von Vier.
Erwähnenswert noch eine Aktion des Osnabrücker Torwarts Uwe Brunn:
Als in der zweiten Halbzeit der Ball in den Verler Fanblock hinter Brunns Tor fliegt, springt der Torwart über die Bande auf die Zuschauerränge und legt sich mit den Verler Fans an, um das Spielgerät höchstpersönlich zurückzuholen. Nun sind die SCV-Fans zwar nicht gerade als gewaltbereite Hooligans der C-Kategorie berüchtigt und hätten wohl weder den Ball behalten, noch dem Osnabrücker Sportkameraden ernstlich etwas zuleide getan, aber ziemlich bekloppt war die Aktion von Brunn schon. Soetwas habe ich selbst in Verl seit der Landesliga nicht mehr erlebt. In anderen Stadien wäre der Torwart danach nicht mehr heile in seine Kiste zurückgekehrt.
Antworten:

Re: Der Kahn der Regionalliga

*lol* Ich sehe Uwe Brunn, für mich schon immer der Unsymphat der Liga, wenn die lila-weißen mit dabei waren, bildlich vor mir, wie er aufgebracht über die Bande hüpft.

Alles in allem eine sicher sehr durchdachte smarte Aktion meines Lieblings, da er damit ja sicherlich seinem angestrebten Ziel keine Zeit zu verlieren und das Leder schnell wieder ins Spiel zu bringen "einen Bärendienst" erwiesen haben dürfte.

Zum Schießen...



von Iggster - am 16.12.2002 12:48

Danke Verl!

Ich habe das Ergebnis mit großer Freude zu Kenntnis genommen! Der SC Verl gewinnt also nicht nur gegen RWE. ;-)

Was ist eigntlich mit C. Müller los, er war wohl mal verletzt... Offensichtlich hat Gößling die Chance genutzt!

Grüße @all aus Essen

von nicos - am 16.12.2002 12:54

Re: Der Kahn der Regionalliga

Bei unseren Torleuten - Kahn, Brunn, Lehmann - darf niemals auch nur daran gedacht werden, die Sicherheitszäune in den Stadien auch hinter den Toren zu entfernen (wie es ja heute schon häufig an den Geraden geschehen ist).

von Don C - am 16.12.2002 12:57

Müller

Müller hat eigentlich gut gehalten, musste dann aber verletzungsbedingt zwei, drei Spiele pausieren. In diesen Spielen hat Gößling, der ohnehin als ungefähr gleichstark einzuschätzen ist, dann sehr stark gespielt und hatte zudem das Glück, dass nach dem Trainerwechsel Brei für Weber auch die Ergebnisse wieder stimmten. Deshalb gibt es im Moment natürlich wenig Gründe für einen erneuten Torwartwechsel, sodass Müller sich vorerst mit der Reservistenrolle zufrieden geben muss. Ich wünschte, wir hätten auf manchen anderen Positionen auch so gute Alternativen wie im Tor.

von Schopp@ - am 16.12.2002 13:28

Re: Müller

Da kann ich nur zustimmen, ein Wechsel macht da wenig Sinn...
Aber das wird Müller sicher nicht lang gefallen. Tja, momentan unglücklich für Ihn. Ob er aus Essen weggegangen ist, um bei Euch längere Zeit auf der Bank zu sitzen?? Wird er wohl jetzt durch müssen... ;-)

von nicos - am 16.12.2002 14:25

Tarzan!

Kahn, Brunn und Lehmann sind allesamt nur Azubis, wenn es um ausrastende Goalies geht. Ausbildungsbeauftragter ist und bleibt Gerry "Tarzan" Ehrmann! Ein unvergleichlicher Psychopath mit Vorbildcharakter! Unvergessen sein Auftritt beim Derby zwischen Waldhof und Klautern. Welcher Torwart kann schon von sich behaupten, in einem Spiel drei Elfer verursacht zu haben?!?

von Ritter Kuno - am 16.12.2002 16:46

Re: Einer fehlt noch!

In der Endlos-Reihe deutscher Torwart-Psychopathen darf natürlich ein Name nicht fehlen: Uli Stein!

Spätestens seit seiner Ohrfeigenaktion im Supercupendspiel gegen Jürgen Wegmann ("Du schießt ein Tor für den FC Bayern? Dafür kriegst du auf die Fresse!") habe ich ihn in mein Herz geschlossen. Ach, wenn doch mehr Bundesliga-Spieler dieses Format hätten: Wie würde der süße Giovane Elber heute aussehen...

Großen Respekt verdiente er sich bei mir auch dadurch, daß er offen seine Meinung sagte und dafür persönliche und berufliche Nachteile auf sich nahm. Welcher Arbeitnehmer hat schon das Rückgrat, seinen Chef öffentlich als Suppenkasper zu bezeichnen? Kaum einer in unserer Schleimer-Gesellschaft, obwohl fast alle Chefs eher noch schlimmer sind...

von Don C - am 17.12.2002 07:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.