Neues aus Bohmte (ein Neuer in Bohmte)

Startbeitrag von scf71am 18.06.2004 05:48

Neues aus Bohmte (ein Neuer in Bohmte)
aus der NOZ vom 18.06.04

Bohmter Signalwirkung

Bohmte (bec)
"Sehr kurzfristig und effektiv" verliefen laut Abteilungsleiter Dieter Wiebusch die Kontakte, die aus einem Notfall einen möglichen Idealfall werden ließen. Kein geringerer als der in der Bundesliga bei TuS Nettelstedt, Turu Düsseldorf und anderen Klubs ins Rampenlicht getretene Michael Altenbeck heißt der neue Spielertrainer des Handball-Oberligisten TV Bohmte, der nach der Trennung von Vorgänger Karoly Kovacs in Zugzwang geraten war.


Vergeblich hatten sich Wiebusch sowie Wolfgang Bertelsmann, der sich für Marketing und vieles mehr im Umfeld des Teams stark macht, und andere um einen Arbeitsplatz für Kovacs bemüht, den die Bohmter nach drei Jahren aus sportlichen wie menschlichen Gründen gern gehalten hätten. Dem Bedauern um das Ende der Ära mit dem Ungarn folgte die Erleichterung über die schnell gefundene Alternative, die kaum attraktiver für Team und Fans ausfallen konnte.
"Ich werde hier nicht großartig was umschmeißen, was in den letzten Jahren gut gelaufen ist. Wir warten die Hinrunde mal ab und sehen dann weiter. Ein einstelliger Platz wäre natürlich gut", erklärte Altenbeck bei der Vorstellung nach einer wahren Nacht-und-Nebel-Aktion, an der Kalli Tiemeyer als bekannter und gefragter Handball-Manager beteiligt war: Schließlich stand der 40-jährige Linkshänder beim Landesligisten TuS Wehe (bei Rahden) im Wort für die nächste Saison nach seinem gelungenen Trainereinstand in der vergangenen Spielzeit, als er aus einem Abstiegskandidaten einen Vizemeister machte. "Bei dem Angebot aus der Oberliga hatten die Weher Verständnis für meine Entscheidung", meinte Altenbeck, der 24 Stunden nach seiner Trennung von Wehe in Bohmte vorgestellt wurde.

An Bohmte reizt den Zwei-Meter-Mann, der bei aller Torgefährlichkeit gerne auch den Pass zum Kreisläufer oder zum Mittelmann gibt, zum einen die Oberliga als Spielklasse, zum anderen die Nähe zu seinem Wohnort Lübbecke, wo sich der gelernte Industriekaufmann seit 18 Monaten ein Fachgeschäft für Haus, Wohnen und Garten aufgebaut hat als Existenz nach der Zeit als (Fast-)Handball-Profi in Bergkamen, Düsseldorf, Hagen, Nettelstedt, Hildesheim, Salzuflen und Schwerte.

Von einem derart prominenten Spielertrainer erhoffen sich die Bohmter natürlich eine entsprechende "Signalwirkung", der sich Altenbeck ebenso stellt wie dem Doppeljob als Spieler und Trainer, "was manchmal ein leichtes Problem ist". Ansonsten vertraut er auf die Bohmter sowie auf seine eigenen Qualitäten bei der Einschränkung: "Ich spiele nicht 60 Minuten durch".

Was er nie tat bei mehr Spaß am Angriff im Handball als an der Abwehr. Prompt verpasste Ex-Bundestrainer Horst Bredemeier ihm zu Düsseldorfer Zeiten den Spitznamen "Altobelli" analog zum früheren italienischen Superstar, der als Stürmer von Deckungsaufgaben wenig hielt.
Antworten:
hallo leutz,

ich wusste immer das wir mit der mannschaft mal einen pokal holen, aber das es gleich ein europapokalsieger sein wird..:-)

nicht vergessen sollte man allerdings das karol kovacs in der bohmter zeit sehr sehr viel geleistet und erreicht hat. vielen dank für das riesen angagement und die wunderbare zeit.

mal sehen was uns die neue saison bringt, ich höre jetzt schon mit vergnügen und entzückung die gesänge von der tribüne die da lauten werden: bum bum bum A-L-T-O-B-E-L-L-I

ich wünsche viel erfolg in bohmte

mfg
der inhalator

von BigMäcInhalator - am 18.06.2004 08:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.