Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Achalasie
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dr.H.G.Schulz, Markus Todt, Dieter Schröder

OP in einem anderen Land

Startbeitrag von Markus Todt am 03.06.2004 10:15

Hallo Miteinander,
hat sich jemand von Euch schon mal in einem anderen Land als in dem er lebt, operieren lassen?
War gestern bei meinem Hausarzt um mal vorab zu Wissen, wie es wäre wenn ich
mich als Österreicher in z.B. Herne operieren lassen möchte, ob das dann die Kasse übernimmt, usw....

Leider gibts dawohl keine Chance außer die OP und den Aufenthalt aus der eigenen Tasche zu bezahlen... da nutzt die EU wiedermal nichts.... hmm :-(

Sie würden es nur bei einer Notallsoperation od. wenn es in Ö keinen Arzt gäbe, der das durchführen kann, bezahlen.

Vielleicht habt ihr ja schon gegenteiliges gehört, würde mich interessieren.


Viele Grüße
Markus

Antworten:

Hallo Markus,

bezahlt die Krankenkasse denn nicht wenigstens die Kosten, die auch in Österreich anfallen würden? Dann müsste man nur die Differenz aus eigener Tasche zahlen. Vielleicht kann man mit der Kasse ja auch handeln!

von Dieter Schröder - am 03.06.2004 10:41
Lieber Herr Todt,

ich würde einfach den direkten Weg zur Krankenkasse wagen. Fragen kostet nix. Ich weiß zB, dass Notfallpatienten an der holländisch-deutschen Grenze sowohl in Deutschland (als Niederländer) alsauch in Holland (als Deutsche) behandelt werden ... je nach dem, wo ein Bett frei ist. Immerhin haben wir ein gemeinsames Europa, da dürfte man sich doch wohl auch in einem anderen Land operieren lassen dürfen !

Wir haben das Ganze ja bereits am Telephon vorbesprochen. Der Tagessatz bei uns liegt so ca bei 400 Euro und wenn man 6 Tage Krankenhausaufenthalt einplant, käme man auf 2400 Euro (Angaben ohne Gewähr), da könnte ich mich allerdings bei unserer Rechnungsabteilung nochmal genau erkundigen -> wahrscheinlich liegt der Tagessatz darunter. Weniger wird es in Österreich auch nicht kosten !

In der Regel werden die Sachbearbeiter erstmal NEIN sagen, dann gehen Sie zum Geschäftsstellenleiter ... mit etwas Druck kann man so einiges erreichen und Zwischenlösungen sind denkbar: 4 Tage stationär und 4 Tage ambulant in einem Hotel in der Nähe des Krankenhauses mit täglicher ambulanter Vorstellung etc.

Wenn Sie tatsächlich zu uns kommen wollen, werden wir ein Maximum an Flexibilität zeigen, um Ihnen entgegen zu kommen.

MfG



von Dr.H.G.Schulz - am 05.06.2004 06:50
... die Anfrage an unsere Rechnungsabteilung ist per E-Mail raus, ich werd Ihnen in den nächsten Tagen eine genauere Kostenkalkulation geben können.

MfG



von Dr.H.G.Schulz - am 05.06.2004 07:28
Hallo Dr. Schulz,

das sind mal die Kosten für den Aufenthalt, würde mich nicht so schrecken,
aber was kostet dann die OP, Ärzte, .... ?

Viele Grüße
Markus Todt

von Markus Todt - am 05.06.2004 09:17
... da hab ich eine gute Nachricht für Sie : Wenn Sie nicht unbedingt eine Chefarztbehandlung (Privatpatient) wünschen, kosten die Ärzte im Marienhospital Herne NICHTS extra. Das heißt, meine OP-Leistung, Visiten, EKG, Laborleistungen, Medikamente etc sind ALLE im Tagessatz mit enthalten. Auch die OP kostet NICHTS extra ... auch das "all inclusive" im Tagessatz !!!

Das heißt, in den Tagessätzen ist definitiv ALLES drin, wobei die Patienten in der BRD - ich glaube - 10 Euro pro Tag aus der eigenen Tasche dazuzahlen müssen. Wenn man sich auf eine kurzstationäre Lösung einigt (4 Tage Klinik + 4 Tage Hotel), kommen natürlich die Kosten für diese ambulante Behandlung mit dazu. Wieviel das ist, kann ich Ihnen sagen, wenn ich Nachricht aus unserer rechnungsabteilung habe ... dieser Satz liegt in jedem Fall aber erheblich unter dem Satz für einen Tag stationäre Behandlung.

Anders ist es bei Privatpatienten, die von meinem Chef (Herrn Prof. Dr. G.H. Hohlbach) behandelt werden und die eine Unterbringung in einem 1-Bett-/2Bett-Zimmer wünschen. Diese Kosten sind sicherlich viel höher !


MfG


gez. Dr.H.G.Schulz

von Dr.H.G.Schulz - am 05.06.2004 09:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.