Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
41
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
hornig, PeterSchwarz, Manager., Ketscher, Brubacker, KlausD, AFNBEKENNER, EmmWeh, DX-Project-Graz, Thomas Kircher, ... und 6 weitere

Es ist vollbracht: die Jingle-Seite

Startbeitrag von Ketscher am 07.02.2004 15:21

Endlich habe ich den ( nahezu ) erwünschten Speicherplatz, um meine Jingles endlich der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Einige mussten dennoch rausfliegen, andere habe ich aus rechtlichen Gründen rausgenommen, aber das Resultat ist unter

http://www.dielaunis.de/J1/jingles.htm

erreichbar ( wie gesagt, alle Links darauf gehen nicht, in Absprache kann ich diese vielleicht per Email weiterleiten, aber ich bitte um nicht allzu viele Anfragen ! ).

Ansonsten viel Spaß damit...
Antworten:
Hey super was Du da zusammengetragen hast !!! Vielen Dank, daß Du auch andere an Deinem Jinglearchiv teilhaben lässt! So wie es aussieht, beschäftigst Du Dich auch schon längere Zeit mit "unserem Hobby". Wo ist Dein Empfangsort ? Ich selbst komme aus Heilbronn; schätze mal, Du wohnst net allzuweit entfernt, stimmts?

von Thomas Kircher - am 07.02.2004 16:10
Cool, sehr interessant! Tolle Sammlung. :)



von DX-Project-Graz - am 07.02.2004 16:35
Schöne Sammlung und Erinnerung an frühere Zeiten. :-)

Jingles aus fremden Quellen solltest Du aber auch entsprechend kennzeichnen bzw. vorher fragen, ob die Weiterverbreitung erwünscht ist...

von EmmWeh - am 07.02.2004 16:40
Ketscher schrieb:

Zitat

Endlich habe ich den ( nahezu ) erwünschten Speicherplatz, um
meine Jingles endlich der Öffentlichkeit zugänglich zu
machen.


104.6 AFN: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11

Sind alle diese Jingles von dir aufgenommen ?
besonders die aus Berlin?



von AFNBEKENNER - am 07.02.2004 16:44
Gute Arbeit, Erinnerungen an bessere Radiozeiten werden wach.
Gratulation

von JürgenA - am 07.02.2004 22:05
Das ist ja wirklich klasse!
Manches hatte man schon fast vergessen.
Ketscher, mach weiter so!



von Heinz Schulz - am 07.02.2004 22:44
Ist die Fanfare beim Radio Luxemburg-Jingle eine bestimmte typische RTL-Melodie? Die kommt nämlich auch bei RTL (234) immer bei den stündlichen Nachrichten.

Und natürlich: Tolle Zusammenstellung! War sicher Arbeit, dass alles zu digitalisieren.

von Brubacker - am 07.02.2004 23:57
Und noch eine Anmerkung:
"RadioRegenbogen_Werbung2.mp3" ist doch der Rockland Radio-Werbetrenner. Oder nutzt Regenbogen inzw. den selben?

von Brubacker - am 08.02.2004 00:09
Brubacker schrieb:

Zitat

War sicher Arbeit,
dass alles zu digitalisieren.{editopen}2004-02-08
00:59{editclose}


...falls er alles selbst gemacht hat va die AFN Berllin Jingles :)



von AFNBEKENNER - am 08.02.2004 01:11
War leider nicht alles eigenes, richtig. Nur wusste ich nach all dem Sammeln auf meiner Festplatte nicht mehr, was denn eigentlich wirklich von mir war. Meines Wissens sind nicht von mir: AFN ( ausgenommen AFN / AFRTS-Jingle ) und Testsendungen von Victoria / Ladies First sowie die wenigen im Real-Audio-Format ).
Bist Du, Mathias Weber einer der betroffenen ? Wenn das so ist, möchte ich mich dafür entschuldigen. Bevor es böses Blut gibt, habe ich das, was sicher nicht von mir ist wieder rausgenommen. Wenn Ihr mir aber die Links der Originalseiten schickt, dann kann ich zumindest einen Verweis dieser Seite einfügen.

Übrigens habe ich den dadurch freigewordenen Speicherplatz nun durch die bisher fehlenden Welle- sunshine live- und SWF-Jingles belegen können.

Ansonsten freut es mich, das es Euch gefällt.

von Ketscher - am 08.02.2004 05:35
@ Ketscher

Super Sammlung.
Ich hatte einige Jingles schon vergessen, als ich manche wieder gehört habe, kam es mir vor wie gestern, dabei haben sie doch schon 10 Jahre oder mehr auf dem Buckel.

Hast Du die damals weitgehend alle selber gesammelt oder hattest Du das Glück einige Sendungen aufgenommen zu haben und es dann nachträglich rausgeschnitten?



von RainerZ - am 08.02.2004 10:13
@ Ketscher: Nicht schlecht, an einige Jingles ( Ladies First .. ) konnte ich mich garnicht mehr erinnern !! :spos:

von KlausD - am 08.02.2004 10:56
@Ketscher

Ich muss mich den anderen anschließen. Eine super Sammlung hast du da zusammengestellt. Als Nordlicht kenne ich auch nicht alle Sender. Radio Wachenburg, Rheintalradio und Radio Regional habe ich nie gehört.
Mir sind da auch so ein paar Sachen aufgefallen. Jingle 12 von FFH kenne ich auch von RADIO FR 1. 1994 hatten die Freiburger den im Programm. Die Jingle-Chöre bei Radio Regional klingen wie die von Star Sat Radio. Hatte Radio Regional auch damals Star Sat Radio übernommen? Zu welcher Zeit übernahm denn Radio TON denn das Star Sat-Programm?
Der Jingle 16 von den Regenbogen-Jingles ist nicht von Radio Regenbogen, sondern von ROCKLAND RADIO.

Gruß hornig

von hornig - am 08.02.2004 12:33
Leider sind die meisten Jingles so höhenlastig dass es schon kratzt und zischt !

Schade. Chance vertan ! :(

von Du magst mich nicht - am 08.02.2004 14:16
@ Braindead: Nicht kritisieren - überhaupt ermöglichen und dann auch noch besser machen !! :rolleyes:

von KlausD - am 08.02.2004 14:19
Die Jingles sind echt gut!



von frequenzfreak - am 08.02.2004 14:52
@ZWOBOT:
> werde es wohl nie schaffen meine 5 gigabyte mit radiojingles online zu stellen

Na wenn Du schon so mit Deinen 5 GB angibst, must Du aber zumindest mal einen Anfang machen... :-)

@Ketscher:

Ja, einige Jingles sind von mir (Stadtradio HN, Antenne 1, Hithouse), andere wie z.B. DLF und SDR sind von Christian Schmid, der eine Unmenge historischer Pausenzeichen auf seiner HP anbietet.

Von mir aus kannst Du die Jingles auf der Seite lassen. Eine Quellenangabe sollte aber schon sein, schließlich haben sich die Urheber eine Menge Arbeit damit gemacht. Du hast ja gerade selbst feststellen müssen, wieviel Aufwand dahinter steht. Generell kannst Du Dir damit im Web schnell großen Ärger einfangen - im Zweifelsfall also lieber bleiben lassen.

Was ich aber nicht ganz verstehe: Warum funktionieren so viele Links nicht - ist das Absicht? Und warum ist der Bürgerradio-Jingle "geschnitten"?

@Brubaker:

Das RTL-Nachrichtenjingle gibt es schon seit Ewigkeiten und war lange Zeit auch hier bei vielen Lokalsendern zu hören, die die RTL-Nachrichten übernahmen.

von EmmWeh - am 08.02.2004 15:21
@Mathias Weber:
die Quellenangabe habe ich nun eingefügt.
Einige Links gehen nicht, weil der Speicher nicht ausgereicht hat, andere gehen nicht, da sie Original vom Sender kommen und keine Aufnahmen sind. Da weiß ich nicht, wie das mit dem Urheberrecht ist.

Das Bürgerradio ist geschnitten, weil ich damals auch ein bisschen radiomäßig unterwegs war und mir eigene Jingles u.a. aus Teilen von vorhandenen gebaut habe. Ich war halt noch jung und brauchte das Geld... :-)
Leider habe ich die Originaljingle nirgendwo mehr gefunden und damit wenigstens irgendwas davon erhalten bleibt, habe ich zumindest die geschnittene Version online gestellt. Übrigens habe ich gewollt Jingles aufgenommen, bei Musik war mir irgenwie klar, das sich da qualitätsmäßig noch einiges ändern wird und das man Musik immer bekommen wird. Jingles dagegen gehen verloren, wenn man sie nicht archiviert.

@hornig:
Radio Regional hatte schon immer ein eigenes 24h-Programm. Lediglich Radio TON hat mehrfach gewechselt:
Radio TON / Radio 7 TON / Radio TON Gold / Radio TON Starsat ( Reihenfolge unbekannt )

von Ketscher - am 09.02.2004 06:18
Hab mir gestern nacht eine Stunde lang Jingles angehört.
Kenne die ja fast alle noch und man fühlt sich wirklich zurückversetzt. Es gab natürlich sehr amateurhafte, aber auch ganz witzige und einzigartige (zB von Ladies first und Charly 2000...übrigens liefen die Euroradio-Songs von Charlie später dann auf ladies first...nur eben mit dem anderen Programmnamen)...sehr gut kann ich mich noch an den Song "...es ist schon wieder nach 13 Uhr...Hey, Radio an, nur noch fun, Radio ladies first macht mich sc an..." erinnern. Der gehört damals zu meinen Lieblingsstationssongs...hab damals im Internat gewohnt und immer voll aufgedreht, wenn es um 1 mit Ladies First losging. Leider fing dann um 2 die Hausaufgabenzeit an, die bis um 4 dauerte...dann war Victoria aktuell dran, was ich wesentlich langweiliger fand...damals mit 15!

von PeterSchwarz - am 09.02.2004 16:37
@Ketscher
Von Radio TON Gold habe ich schon mal was gehört. Das war ein Schlager orientiertes Programm. Aber das und Radio TON Star Sat kann nur besser gewesen sein als das heutige Radio Ton. Das ist doch das letzte was die jetzt haben. Früher als es Star Sat Radio noch gab mit den stündlichen Nachrichten habe ich das gerne gehört. Da hab ich auch einige Kassetten mitlaufen lassen. Schade, dass es den Sender nicht mehr gibt.
Aber warum hat denn dann RNO die 102.1 bekommen? Gibts da eigemtlich irgendwelche Übersichten welcher Sender früher wo sendete. Den Privatfunk in Baden-Württemberg kenne ich erst seit 1995. Es wäre mal interessant mehr darüber zu erfahren.

Gruß hornig

von hornig - am 12.02.2004 16:13
@ hornig:

Darüber hatten wir doch erst kurz vor Weihnachten 2 Threads hier. Schau' doch mal bitte über die Such-Funktion nach. Wenn dann noch Fragen sind, dann eröffne doch bitte noch einmal einen Thread mit deinen Fragen zu diesem Thema.



Zur 102,1 für RNO:

Am 30.09.94 endete die erste Lizensierungsperiode in BaWü.

Davor u.a.:
Radio Regional (Lokalsender für HN, KÜN und SHA)
Radio T.O.N. (Lokalsender für MOS und TBB)
Radio Regenbogen (Lokalsender für Rhein-Neckar, MA und HD)
Radio Wachenburg (Lokalsender im Rhein-Neckar-Kreis)
Rheintal Radio (Lokalsender im Rhein-Neckar-Kreis)

Danach u.a.:
Radio Regenbogen (Regionalsender für Baden)
RNO (Lokalsender für Rhein-Neckar, MA, HD und MOS)
Radio Ton Regional [später Radio Ton] (Lokalsender für HN, KÜN, SHA und TBB)

==> Durch diese Umstellung am 01.10.94 wurden die bisherigen Radio T.O.N. Frequenzen aufgeteilt: Mudau 102,1 und MOS 107,9 zu RNO; MGH 103,5 und Wertheim 104,7 zu Radio Ton (Regional).



von Manager. - am 12.02.2004 20:34
Radio Regional und Radio Ton waren damals zwei völlig verschiedene Programme aus verschiedenen Häusern (mit unterschiedl. Gesellschaftern)
Damals waren z.T. auch die einzelnen Frequenzen an versch. Gesellschafter vergeben worden, z.B. hatte die 102.1 ein anderes Betreiberkonsortium als die 103.5, man hatte sich aber auf ein gemeinsames Programm geeinigt (ähnlich wie bei Radio7)
Radio T.O.N. sendete anfangs ein Pop-Programm mit dem Star-Sat-Nachtprogramm, die Nachrichten wurden sol weit ich weiß anfangs mal von Radio7 übernommen.
Später wurde daraus dann Radio T.O.N. Gold mit dem Schlager/Oldies-Programm.
Radio Regional sendete auf 103.2 und 100.1, anfangs gab es da auch noch Regionalsplittungen zw. den beiden Frequenzen.
Regional war eigentlich immer eher Pop-orientiert, wobei es hier abends und am WE zahlreiche Spartensendungen gab, zB Samstagabends Country und Oldies, sonntagmorgens Volksmusik etc.
Am 1.10.1994 wurden die beiden Sender dann formal zusammengeschlossen, wobei die 102.1 ja an RNO-Radio fiel.
Auf der 103.5 lief aber vorerst Radio Ton Gold weiter, während auf 103.2 Radio Ton Regional zu hören war.
Die Betreiber mussten sich erst auf ein gemeinsames Konzept einigen, daß dann ziemlich chaotisch im Frühjahr 1995 (ich glaub 1.März) startete. Das hörte sich so an, als ob einfach beide Musiksammlungen auf eine Festplatte gespielt wurden, da kam dann alles von Schlager bis aktuellen Chart-Hits durcheinander.
Zwei Monate später startete man dann das Format "Der beste Mix der 70er, 80er und 90er".

von PeterSchwarz - am 13.02.2004 13:40
@PeterSchwarz

Danke für die Infos. Der Privatfunk war ja früher richtig interessant in Baden-Württemberg. Jetzt ist es ja richtig langweilig. Radio Ton hat zwei Sender geschluckt, und fast überall hört man nur Charts. Grauslich.
So etwa bis 2000 konnte man die Privaten in BW gut hören, aber dann sind alle abgeschmiert. Schade.

von hornig - am 13.02.2004 15:30
Das einzige war ich mir in und um Stuttgart noch reinziehe: SWR1, AFN und Die neue 107.7, ab und zu mal das Freie Radio.
Alles andere überzeugt mich nicht. das Ding hat leider nachgelassen!

von PeterSchwarz - am 13.02.2004 17:52
@ PeterSchwarz:

Kleine Ergänzung zu Radio T.O.N.:
Der Sender hieß am Anfang Radio 7 T.O.N. und es wurden nicht nur die Nachrichten, sondern auch weite Programmstrecken aus Ulm übernommen (z.B. das Wunschkonzert Sonntagvormittag von 8.00-12.00 h sowie das Nachtprogramm). Die Star*Sat-Übernahmen (nach der Loslösung von Radio 7) gefielen mir damals übrigens recht gut. Die gab es nicht nur nachts, sondern auch am Abend.



von Manager. - am 13.02.2004 19:33
Bezüglich der Programmübernahmen bei Radio 7 Radio TON, Bad
Mergentheim, erinnere ich mich ein bisschen anders:

Mo-Fr: 6 - 19 Uhr: Radio 7 Radio TON aus Bad Mergentheim
mit Radio 7 Nachrichten aus Ulm
19 - 24 Uhr: Radio 7 aus Ulm

Sa: 6 - 17 Uhr: Radio 7 aus Ulm
(und Radio 7 Radio TON, Bad Mgthm.???)
17 - 20 Uhr: Star Sat Top 40 aus München
20 - 24 Uhr: Star Sat Hot Mix(?) aus München

So: 6 - 19 Uhr: Radio 7 aus Ulm
und Radio 7 Radio TON, Bad Mgthm.
19 - 24 Uhr: Radio 7 aus Ulm

Mo-So: 0 - 6 Uhr: RPR 1 aus Ludwigshafen

Das RPR Nachtprogramm wurde auch von Radio Victoria,
Bad.-Bad. übernommen. Das lag wohl an gemeinsamen Gesellschaftern der
3.

Programme von Radio 7 und Star Sat konnte ich damals nur über die
102,1 von Radio TON hören. Übrigens nannte man sich nie
Radio 7 TON, sondern meist "Radio 7 Radio TON" bzw. nur "Radio TON".

Stationsong (1:46 bei mir auf Festplatte):

Refrain: Mit gute Laune für unser Land,
mit viel Musik und Informatiooon.
Und wie das Leben, so interessant,
für euch sind wir Tag und Nacht in Aktiooon:

Ra - di - o Siiie - ben Ra - dio Toooon
Wir sind die neuuu- e Di - men - siooon
Ra - di - o Siiie - ben Ra - dio Toooon
Ra - di - o Tooooooooon
:-))

In der zweiten Lizensierungsphase wurde dann, wie oben schon
berichtet, politisch beschlossen, dass der Standort Bad Mergentheim zu
strukturschwach für einen eigenen Sender ist und das Sendegebiet
geteilt (Westen: nach Schwetzingen, Osten: nach Heilbronn).

Dabei fällt mir ein: Erinnert sich noch jemand an die Details der
Umwandlung des Radio 7 Regionalstudio Ostalb, Aalen in den
eigenständigen Lokalsender "Radio 7,1"?

In der ersten Lizensierungsphase, hatte Radio 7, Ulm wohl nur die
Lizenz für den Sender Ulm (101,8) und die anderen übernahmen dieses
Programm als Mantel, hatten aber eine eigene Lizenz und mussten
mehrere Stunden eigenes Programm senden (so war es zumindest auf der
103,7 Radio 7 Studio Ostalb, Aalen).

Damals gab es um kurz vor halb vom Moderator immer eine "Durchsage":
"Sie hören Radio 7. Ein Gemeinschaftsprogramm der Regionalsender Ulm,
X und Y; der Lokalsender A, B, C und D, sowie Radio
TON. ARI-Pieps. Radio 7 Verkehrsinformation: ....". Erinnert sich noch
jemand an den genauen Wortlaut?

Eines Tages (in etwa zu Beginn der 2. Lizensierungsphase) ist mir auf
107,1 ein neuer Sender aufgefallen: "Radio 7,1". Dort wurde von den
Moderatoren immer wieder verkündet, dass, wenn man weiterhin
Informationen von der Ostalb hören wolle, man auf die 107,1 umstellen
müsse. Auf 103,7 kam das "Zentralprogramm" von Radio 7, Ulm. Meines
Wissens wurde Radio 7 in der 2. Lizensierungsphase von der
Verpflichtung der Regionalisierung befreit, und selbst Inhaber der
Lizenz über die verschiedenen Sender des Networks. Daraufhin wurde
bekanntgegeben, dass das Studio Ostalb geschlossen wird. Kurz darauf
tauchte "Radio 7,1" im Äther auf; anscheinend mit alten "Studio
Ostalb" Mitarbeitern und nicht sehr freundschaftlichen Verbindungen zu
Radio 7 ("ändern Sie die Frequenz an Ihrem Radio"). Später wurde die
Sieben aus dem Namen gestrichen und man nannte sich "Radio Komma
Eins". Weiß hier jemand mehr Details darüber, oder erinnert sich
besser?

von pamelo - am 14.02.2004 16:26
@ pamelo:

Erster Beitrag hier im Forum? Na, dann herzlich willkommen.
_____________________________________________________________
Übrigens nannte man sich nie Radio 7 TON, sondern meist
"Radio 7 Radio TON" bzw. nur "Radio TON".
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ja, richtig.

Wenn es um die Star*Sat-Übernahmen und Nachtprogramme geht, sollten wir am besten die Anfangszeit mit Radio 7 sowie die Zeit bis zum Ende der ersten Lizensierungsphase getrennt betrachten.

Ich meine mich ganz stark zu erinnern nach dem Ende der Radio 7-Ära Sonntag abends häufiger das Star*Sat-Programm gehört zu haben. Aber einen kompletten Überblick über das damalige Programm habe ich auch nicht.



von Manager. - am 14.02.2004 22:07
Zu Radio T.O.N. fällt mir auch noch was ein. Ende November 1993 bin ich in dem Ort Reith irgendwo nördlich von Würzburg gewesen. Damals hab ich mich auch schon für Radio interessiert, kannte aber nur die großen Sender, wie den Bayerischen Rundfunk, den mdr, den hr, SDR und SWF, und antenne BAYERN.
Das Radio, das ich dabei hatte, hatte keine Digitalanzeige. Deshalb konnte ich auch nicht 100 prozentig erkennen, wo nun ein Sender genau sendet.
Beim durchschalten am Radio hatte ich dann mdr life reinbekommen, und beim späteren durchschalten einen Sender der den Slogan "Drei Länder, ein Sender" hatte. Ich dachte da zunächst an mdr life, da die ja für drei Länder sendeten. Jahre später habe ich dann gelesen, dass es Radio T.O.N. war.
War es das Radio T.O.N. mit Star*Sat Radio, und welche Frequenz war das wohl? Die 102.1 oder die 103.5? Welche ist wahrscheinlicher?
Dann hab ich noch was zu RADiO 7,1 bzw. RADIO KOMMA 1. 1995 habe ich den Sender zum ersten Mal gehört. Da hatten die im Nachrichtenjingle auch den typischen RADiO 7-Gong. Mir ist auch aufgefallen, dass RADIO KOMMA und radio 7 melody nachts gemeinsames Programm hatten (Nachttaxi), und tagsüber lief bei beiden Programmen oft die selbe Musik, nur halt leicht zeitversetzt, ähnlich wie bei den Lokalen in NRW.

von hornig - am 15.02.2004 09:51
@ hornig:

Ende November '93 ?

Das war diese Zeit, wo Radio T.O.N. bereits von Radio 7 losgelöst war und teilweise das Programm von Star*Sat-Radio übernahm. Und an diesen Slogan "Drei Länder, ein Sender" kann ich mich auch noch erinnern.

Bei der Frequenz würde ich auf die 103,5 tippen, weil ich schon häufiger feststellen konnte, dass die Bad Mergentheimer QRGs dort sehr gut (bis hoch zur Rhön) zu empfangen sind.



von Manager. - am 15.02.2004 16:40
An den Start von Radio7,1 erinnere ich mich noch gut.
Was die Hintergründe betrifft, wurde ja schon das Meiste angesprochen: Der Lizenznehmer für die 103,7 hatte sich, da die Frequenz ja jetzt in den Verbund "Bereichssender 3" einfloß, für die 107,1 gemeldet (in so weit ich weiß, leicht veränderter Struktur)
nach einigen Wochen Testbetrieb nahm man dann am 6.1.1995 den Sendebetrieb auf. Das erste was ich auf Radio7,1 hörte, war ein Elvis-Special.
Es wurden übrigens nach wie vor aus dem selben Hause Regionalnachrichten-und Beiträge für Radio7 produziert.
Anfangs stand man sich also sehr wohl noch freundlich gegenüber. Was mich von Anfang wunderte, war die Namensähnlichkeit, die ja geradezu zur Verwechslung bei Befragungen (MA) führen MUSSTE!
Es wurden zu Anfang übrigens auch die Nachrichten von radio7 übernommen.
Irgendwann merkte man dann bei Radio7, das nicht alles wie gewünscht lief, und der Sender quasi intern eine Konkurrenz darstellte, da 7,1 mit seinem immerhin ähnlichen, aber musikalisch etwas breiteren, in Richtung Rock und Klassiker ausgerichteten Format in der Kernzielgruppe vomn Radio7 (25-49) sehr gut punkten konnte. Auch in den angrenzenden gebieten bayerns war 7,1 schnell ein gern gehörter Sender.
Irgendwann kam dann der trennstrich, man musste die 7 aus dem Namen streichen und hiess fortan "Radio Komma1", zudem zog Radio7 aus und es gab fortan getrennte Studios in Aalen.
Die Nachrichten bei Komma1 kamen dann von Antenne1.
1997 startete Radio7 in Zusammenarbeit mit Antenne1 und Welle Fidelitas in Karlsruhe ein Rahmenprogramm (INTRAMAXX) mit dem Namen "die Welle"
Darin wurde auch Radio Komma1 nebst Radio7Meldoy aus Biberach integriert die fortan unter "Radio Komma1-die Welle" bzw. "Radiowelle Melody" weitersendeten, integriert.
Nachdem dieses Programm wieder, ich glaube 1999 aufgegeben wurde, (es war für radio7 wieder nicht ideal, da es in etwa die gleiche Zielgruppe ansprach, Ansätze aus Ulm, ein Melodie-programm zu gestalten mit der Zeilgruppe 40+ stießen in Karlsruhe auf wenig Gegenliebe). So brach die INTRAMAXX wieder zusammen und gestaltete in Ulm wieder ein Mantelprogramm für die Programme Komma1 und Radiowelle Melody, das bald in Radio Donau1 umgetauft wurde. (grund hierfür: Die Hörer von Melody wurden in der MA fatalerweise grösstenteils bei Radio Melodie aus Bayern draufgerechnet!!!)
Die bestand aus relativ soften Musikstrecken mit Voice-Tracking (meist Ingo Paternoster).
Ein knappes Jahr später sendeten Donau1 (Soft-Pop und Rock) und Komma1 (Nur die Soft-Hits der 70er und 80er) wieder getrennte Formate, (das meiste aber auch aufgezeichnet, zumindest bei Komma1). Vor allem bei Komma1 war eigentlich Hauptaufgabe, Radio7 den Rücken freizuhalten.
Was dann 2003 passierte wissen wir ja.
Radio7 wurde von der LfK (als Strafe für die Nichtfusion mit Regenbogen und Antenne) bestraft, und sie verloren neben Komma1 und Donau1 auch noch die Geislinger Frequenz, womit die Region GP Antenne1 zugeschlagen wurde!

Am besten war Radio7,1 bzw. Komma1 eigentlich zw. 1995 und 1997 mit den rockorientierten Sendungen am Abend, mit Johannes Stier und mit "Telefonmann" Andreas Höll, der hier noch vor der grossen Telefonterror-Welle jeden Nachmittag eines Stunde live(!) seine Spässe mit allen möglichen Leuten, Firmen und Behörden (im Auftrag der Hörer:Bitte verarschen Sie doch mal meinen Schwager, meinen Chef etc.) im Sendegebiet trieb.
Von da an gings kontinuierlich bergab, sowohl bei Komma1 (Zitat Andreas Höll mir gegenüber, als ich fragte warum seine Sendung eingestellt wird und jetzt tlw. dt. Schlager laufen: "Der Sender wird jetzt gezielt kaputt gemacht!"
als auch bei Radio7, das musikalisch und inhaltlich immer dünner wurde und dem allgemeinen Formatradioniveau angepasst wurde.

von PeterSchwarz - am 15.02.2004 16:58
PeterSchwarz schrieb:
Zitat

(als Strafe für die Nichtfusion mit Regenbogen und Antenne)

Hm, ist es denn nicht grade Regenbogen, welches nicht wirklich Lust auf eine Fusion mit der Antenne hat? Ich hab' von allem was so erzählt wurde, eher den Eindruck bekommen dass Radio 7 und Antenne 1 Fusionsbefürworter sind, während Regenbogen da verständlicherweise keine Lust drauf hat.

von Brubacker - am 15.02.2004 17:05
Radio7 hätte aber zumindest (so hab ich das Läuten gehört) erstmal mit Antenne1 fusionieren sollen. dann wäre mit der Zeit auch Regenbogen wohl mit ins Boot gekommen!
Mittlerweile hat die LfK alles rund um Regenbogen genug gesponsort (landesweite Kette für Big FM unter Wegnahme der 105,2 von Antenne!)

von PeterSchwarz - am 15.02.2004 17:20
Also ich kenne RADiO 7 ab '94. Meiner Meinung nach hatten die damals auch einen höheren Wortanteil als die zwei anderen Breichssender. RADiO 7 hatte damals auch keine Hintergrundmusik beim Verkehrsservice, was verwunderlich war.
Und Gewinner bei der letzten Lizensierungsphase ist doch wohl eindeutig Radio Ton. Immerhin hat der Sender zwei Lokalsender geschluckt. Und was ich noch finde: Die Gewinner-Sender sind an big FM beteiligt, zumindest Radio Ton und Regenbogen. Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber für mich riecht das in BW nach Mauschelei. Und wer weiß, vielleicht gibt es in der nächsten Lizensierungsphase ja auch den einen oder anderen Sender nicht mehr. Wenn RADiO 7 jetzt schon der große Verlierer war, sind die ja möglicherweise das nächste Mal weg vom Fenster. Und dann gibt es ein landesweites Hit-Radio ANTENNE REGENBOGEN.
Natürlich nur reine Phantasie, aber man hat ja schon Pferde kotzen sehen.

von hornig - am 15.02.2004 17:33
Mauschelei bei der Landesanstalt für Korruption!!!!
Wie kannst Du denn solche eine Annahme wagen!!!! Tststststs...

von PeterSchwarz - am 15.02.2004 18:58
Die sollten sich eine andere Abkürzung einfallen lassen. ;-)

von hornig - am 15.02.2004 19:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.