Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
-Ole-, sun NRW, Alqaszar, drm-dxer, Nordlicht2, JürgenA, hybrid

Wieviel Kraft wird für einen Uplink benötigt

Startbeitrag von sun NRW am 07.02.2004 21:52

Hi, an alle......wieviel Watt und Volt sind nötig, um die Programme auf den 36000 Km entfernten Sat zu beamen. Braucht man Starkstromanlagen und mit wieviel Watt wird upgelinkt.... Sind die Stromkosten richtig hoch, bei SES bzw. den anderen, wenn permanent Schub ansteht? Danke im voraus.....

Antworten:

Soweit ich weiß ist hier die Sendeleistung gar nicht mal so hoch. Der nötige "Schub" wird vor allem durch die Größe der Sendeantennen gewonnen. Ich glaube die senden mit Leistungen so um die 100 Watt im Uplink.

von JürgenA - am 07.02.2004 22:21
Mein Uplink fürs Internet zum Eutelsat hat ganze 2 Watt, das reicht problemlos für die 36000 km.



von drm-dxer - am 08.02.2004 06:32
Sendeleistung 2 Watt, dazu kommt ja noch der enorme Antennengewinn der Parabolschüssel hinzu und der umstand, dass zwischen Sender und Empfänger ja eine optische Verbindung besteht.

Die Marssonden, die auf dem Nachbarplaneten gerade herumfahren, haben bestimmt auch nicht merh Sendeleistung, um bis zur Erde zu funken.



von Alqaszar - am 08.02.2004 14:16
Links dazu:

http://marsrovers.jpl.nasa.gov/mission/spacecraft_rover_antennas.html

http://marsrovers.jpl.nasa.gov/mission/communications.html

Leider ist die Sendeleistung des Marsrovers nicht erwähnt. Dürfte sich aber auch nur um wenige Watt handeln.



von Alqaszar - am 08.02.2004 14:24
Die guten alten Voyager-Sonden haben soweit ich weiß 20 Watt TRP. Die Antennen haben jeweils 3,7 Meter Durchmesser, je nach Frequenz (10 GHz?) müßten da schon > 50 dB Gewinn bei rausspringen. Auf der Erde setzt(e) man Spiegel mit knapp 40 Meter Durchmesser zum Empfang ein.

von -Ole- - am 08.02.2004 14:56
Und ich dachte schon, man brauchte mehr Watt.

@drm-dxer

Funktioniert dein Uplink bei Schiet-Wetter ohne Probleme.
Schnee oder starker Regen?



von sun NRW - am 08.02.2004 18:08
Ausfälle gibt es wirklich nur bei extremem Regen.
Selbst bei dem starken Schneefall heute ist das SNR kaum abgefallen.
Die normalen Astra-Schüsseln sind wesentlich empfindlicher, weil sie in der Regel zu ungenau ausgerichtet sind.
Wenn das TV-Bild verschwindet geht der Uplink immer noch.

Und bei Gewitter sollte man ohnehin vorsichtshalber alle Stecker ziehen.

von drm-dxer - am 08.02.2004 18:32


Die will ich für den Garten !!!!!!!!!!!!!!!!!! :hot: :hot: :hot: :hot:



von hybrid - am 08.02.2004 20:37
Ich will erstmal einen Garten entsprechender Größe! :D

von -Ole- - am 08.02.2004 20:50
Viele Satelliten senden mit 50 - 100W und erreichen damit ganz Europa also kanns gut sein dass man mit 2W den Sattelliten trifft. Is eben mehr gebuendelt als die Sendeantenne des Satelliten.

von Nordlicht2 - am 10.02.2004 10:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.