Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
21
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Jassy, Nordlicht2, Spacelab

Probleme mit zwei aktive Antennen im Auto

Startbeitrag von Jassy am 06.08.2012 14:35

Ich habe im Auto ein Blaupunkt Bremen MP74 verbaut, ein UKW-Diversity Autoradio. Nun braucht das ding, um optimal zu funktionieren, zwei (Dach) Antennen. Ich hab mich vor kurzem entschlossen dann eine zweite Antenne an zu schliessen. Ich hatte das mal in mein alten Polo versucht, da war aber zusammen mit eine Scheibenantenne den ganzen Band zugerauscht mit hier und da Leerträger. Da ich jetzt seit ein paar Monate ein anderes Auto habe (Seat Ibiza) wollte ich erneut versuchen die ganze Diversity-geschichte mit eine Scheibenantenne zu realiseren.

Nur mal zum klarheit: Mit nur die Dachantenne ist der Empfang auf UKW sauber, daher, ohne Leerträger oder sonstige Störungen aus dem Bordnetz.

Also nun passiert mir das ganze erneut wieder was mir auch im Polo passiert ist: Sobald ich die zweite Antenne angeklemmt hatte (Ein Bosch Autofun Pro) sind auf sämtliche Frequenzen störgeräusche und/oder Leerträger zu hören . Das komische ist: Es ist auf exact die gleiche Frequenzen wie im Polo der fall:

96,0
98,3
102,6
Und vielleicht noch mehr. Es sind auch auf viele Frequenzen störgeräusche und andere dingen zu hören, auch wenn das Auto vollständig abgeschaltet ist. Die Leerträger bleiben auch bei ein abgestelltes Auto bestehen.

Beim Polo war es so, sobald ich die zweite Scheibenantenne abklemmte gab es ruhe. Das wird nun jetzt sehr wahrscheinlich auch der fall sein, habe ich aber noch nicht probiert. Da es aber vorhin sauber war gehe ich mal davon aus.

Das komische ist allerdings das der MW Empfang mit die Scheibenantenne hervorragend funktioniert! Die Frequenzen sind bei laufender Motor nur ganz leicht verprasselt. Wenn ich die Dachantenne anschliesse ist das Band voller störungen auf MW. Schon komisch, man sollte es eigentlich genau andersum erwarten.

Irgendwo muss der Wurm drin sein, und ich habe eine vermutung wo es an liegen kann:

Die beide Antennen im Auto sind aktiv, und brauchen daher Strom. Die Dachantenne hängte vorerst alleine an ISO Pin 5 (Aut. Antenna) und war sauber bis auf den MW Bereich (Die war am anfang auch sauber, aber plötzlich war der MW Empfang nur noch stark verprasselt warum auch immer). Da aber die Scheibenantenne auch Strom benötigte habe ich die Stromleitung getrennt und die beide Aktive Antennen am selben besagten Pin 5 angeschlossen. Dabei habe ich die zwei Stromdrähte einfach mit ein Stecker an Pin 5 befestigt.

Könnte es sein das mit diese befestigung sich eine Masseschleife bildet und mir der Empfang auf sämtliche Frequenzen versaut? Irgendwie kann das ganze kein Zufall sein.

Wie kann ich sowas HF Technisch sauber regeln?

Ich bin gespannt was Ihr dazu sagt!

Antworten:

Das muss man dann mit Daempfungsstellern eingepegeln. Die beiden Antennen bei Werksdiversity sind normalerweise ueber den selben Eingang am Radio angeschlossen, wobei aber eine Antenne auf andere Frequenzen umgesetzt wurde. Weiss nicht ob das Prinzip. beim Bremen auch so verwendet wird.
Ansonsten muss die bessere Antenne geringfuegig mehr Verstaerkung bekommen weil sonst bei schwachen Sendern unguenstigerweise auf die schlechtere Antenne gewechselt wird. Dann hat man eine Art stottern weil staendig hin und hergeschaltet wird. Empfangstechnisch bringt Diverseity eh nur was gegen Verzerrungen. Schwache Sender (auf DXer Level) kommen nicht nachweisbar besser durch. Bestenfalls hat man weniger Richtwirkung. Die Antennensignale ueberlagern sich ja nicht.

von Nordlicht2 - am 06.08.2012 15:01
Vielleicht muss ich kurz erklären was beim Bremen MP74 unter 'Diversity' verstanden wird. Es ist nicht so das Antenne 1 oder Antenne 2 läuft, sondern beide läufen gleichzeitig und das Signal von die beide Antennen wird zusammen gerechnet und funktioniert wie eine virtuelle Richtenantenne. Die Trennschärfe wird sehr stark verbesser sowie die Empfindlichkeit. Es ist also kein klassisches Diversityradio sondern eins die das auch klug ausnutzt und so zB Verzerrungen rausrechnet.

Zitat
Nordlicht2
Das muss man dann mit Daempfungsstellern eingepegeln. Die beiden Antennen bei Werksdiversity sind normalerweise ueber den selben Eingang am Radio angeschlossen, wobei aber eine Antenne auf andere Frequenzen umgesetzt wurde. Weiss nicht ob das Prinzip. beim Bremen auch so verwendet wird.
Ansonsten muss die bessere Antenne geringfuegig mehr Verstaerkung bekommen weil sonst bei schwachen Sendern unguenstigerweise auf die schlechtere Antenne gewechselt wird. Dann hat man eine Art stottern weil staendig hin und hergeschaltet wird. Empfangstechnisch bringt Diverseity eh nur was gegen Verzerrungen. Schwache Sender (auf DXer Level) kommen nicht nachweisbar besser durch. Bestenfalls hat man weniger Richtwirkung. Die Antennensignale ueberlagern sich ja nicht.


Zitat

Hört sich für mich so an als würde sich ein Verstärker an der Antenne aufschwingen. (meistens ein Masseproblem im Antennenverstärker) Nimm mal jeweils an einer Antenne die Stromversorgung weg und versuche mal herauszufinden welche Antenne stört. Autoradios mit Diversity Antenneneingang sollte man grundsätzlich gar nicht, nur mit -max. einer Verstärker Antenne- (als Hauptantenne) betreiben, sonst kommen zu viele Nebenprodukte rein. Die Auswertschaltung des Diverity´s wird übersteuert, bildet nebenprodukte und kann so nicht genau auseinanderhalten aus welcher Richtung das Nutzsignal kommt und schaltet beide auf Antennen auf Durchgang. Versuche es doch einfach mal mit einer normalen Autoantenne ohne Verstärker -als 2. Antenne- jedenfalls hab ich bisher diese Geräte so angeklemmt.
Man kann solche Dinge schwer in den Griff bekommen, da diese Verstärker meist sehr hoch verstärken und breidbandig sind. Normalerweise müsste man solche Antennen beidseitig so einpegeln können das keine Störungen verursacht werden, aber es sind "halt nur Autoantennen". :spos:


Also die Scheibenantenne macht 5cm neben sein Installationort Masse am Auto mittels ein Massenband.

Im Einzelbetrieb sind die Antennen beide gleich gut und gibt es kein Störungen wenn nur einer Strom bekommt. Nur sobald beide gleichzeitig angeschlossen sind und Strom haben kommen die Leerträger hoch.

Das was mich aber verwirrt ist das der MW Empfang mit die Scheibenantenne spurbar besser ist als mit die Dachantenne. Normalerweise sollte das doch andersum sein, da die Scheibenantenne viel einfacher Störungen vom Auto einfangen kann weil er drinnen verbaut ist? Da MW gut funktioniert ist für mich ein Indiz das diese Antenne zumindest sauber ist und das woanders der Wurm drin ist.

Ich vermute auch das sich die zwei Antennen auf irgendeine weise beeinflussen und damit das ganze anfängt zu stören.

Aber wie hat Volkswagen das denn gelöst? Das RCD 310 benutzt die gleiche Technik und hat auch zwei Aktive Antennen verbaut. Theoretisch muss es aber klappen, aber wie mache ich das ganze sauber?

von Jassy - am 06.08.2012 15:21
Dann scheint die Dachantenne Stoerungen ueber die Stromversorgung ein und aus zu koppeln welche dann auf die Scheibenantenne wirken aber nicht auf die Dachantenne selber.
Kannst du die mal ueber eine externe Stromversorgung mit 12V versorgen (am Besten eine andere Batterie) und sie auch gleichzeitig so weit wie moeglich von der Scheibenantenne entfernt aufbauen?
Ich verstehe das dann so, dass das Radio 2 Eingaenge hat. Die kannst ja dann auch mal tauschen.

von Nordlicht2 - am 06.08.2012 17:22


Ich habe mal gelesen wie man das bei VW macht. Da wird aber auch nichts besonderes eingesetzt. Da wird auch die Heckscheibe als Antenne benutzt, Antennenverstärker dran und los gehts. Die Antenne wird vom Radio gespeist. Vermutlich wird da irgendein Filter benutzt die den Störkram rausfiltert. Hat sowas auch bei mir sinn?

Zitat
Nordlicht2
Dann scheint die Dachantenne Stoerungen ueber die Stromversorgung ein und aus zu koppeln welche dann auf die Scheibenantenne wirken aber nicht auf die Dachantenne selber.


Das vermute ich auch. Da auch der MW Empfang über die Originale Dachantenne ziemlich verprasselt ist denke ich mal das deren Masse nicht ganz sauber ist und er deswegen störungen verursacht. Wie gesagt, die Scheibenantenne ist völlig sauber und funktioniert hervorragend.

Zitat
Nordlicht2
Kannst du die mal ueber eine externe Stromversorgung mit 12V versorgen (am Besten eine andere Batterie) und sie auch gleichzeitig so weit wie moeglich von der Scheibenantenne entfernt aufbauen?


Soll dann die Antenne aufs Dach vom Auto bleiben oder muss die Masse an die Autobatterie machen?

von Jassy - am 06.08.2012 18:37
Besser weiter weg vom Auto mit der Dachantenne, so das nur noch das Antennenkabel der Dachantenne in das Auto und zum Radio geht, wenn das denn moeglich ist ohne alles aufzumachen.
Es geht ja darum zu sehen, ob die Dachantenne bzw. deren Kabel Stoerungen 'abgibt'.

von Nordlicht2 - am 06.08.2012 19:07
So, ich hab jetzt raus was nun die Störungen verursacht. Es ist der Phantomspeisadapter !! Wer hatte das denn gedacht.

Ich habe das folgendermaßen raus gekommen:

- Nur Scheibenantenne am Strom >> Kein Leerträger, nichts
- Dachantenne ohne Phantomadapter > Auch alles sauber
- Dachantenne mit Phantomadapter ohne Strom > Leerträger auf 96,0
- Phantomadapter ohne Dachantenne > Ebenfalls ein Leerträger !!

Das ding ist also schrott und gehört in die Tonne. Hier ein Bild von das ding:
[attachment 355 IMAG0001.jpg]

Gibt es irgendwo Qualitativ sehr gute Phantomspeisseadapter zu kaufen? Dies war irgendein No-Name schrott, glaube von 'Caliber'. Etwa von Hirschmann oder Bosch ?!

von Jassy - am 06.08.2012 19:43
Ist das ein Verstärker?? Also die Antenne auf m Dach muss per Phantomspeissung sein Strom haben (Nicht über eine Seperate Leitung, VAG Gruppe!), ansonsten geht nichts! Aktuell empfängt die Antenne grade nichtmal seine Ortssender.. Kannst du mir so ein Adapter empfehlen?

von Jassy - am 06.08.2012 20:07
Uff da bin ich überfragt. Auf jeden fall kommt am Amaturenbrett nur ein Antennenkabel an mit ein Hirschmannlogo drauf und keinesfalls eine zusatzliche Stromleitung. Die Antenne wird sicherlich auch was von Hirschmann sein was von VW kommt. Ein Typenbezeichnung habe ich so nicht.

Auf jeden fall wird, sobald das originale Radio eingesetzt wird, die Antenne direkt vom Radio aus mit Strom versorgt und somit den Verstärker am Antenne aktiviert. Damit ist auch der Empfang prima. Leider habe ich so ein Radio hier nicht mehr herumliegen.

von Jassy - am 06.08.2012 20:15
So, das Problem ist weitestgehend gelöst. Es gab eigentlich zwei Probleme die diese störungen verursacht haben.

Erstens war dieser Phantomspeisadapter hinüber, die habe ich gestern ersetzt. Das zweite Problem hat mich gewundert. Der Plus-Leitung für die Stromversorgung hat scheinbar auch Störungen vom Kabelbaum eingefangen und die auf UKW weitergeleitet. Ich hab dieser Leitung verlegt und ein wenig abgeschirmt.

Nun funzt alles bestens und ich bin höchst zufrieden mit der Empfang. Auf 91,3 tönt nun teilweise Simone FM aus Hoogezand (~90km von hier entfernt) und das neben den absoluten Ortssender Markelo auf 91,4! Die Trennung ist also grossartig und scheut für nichts. Insofern ist dieser 100kHz Trennung bemerkenswert, da auf 91,4 auch noch ein digitaler DARC träger mitgesendet wird und das Signal somit breiter ist als normale UKW Sender.

Der Mobilempfang ist nun weitestgehend bestens. Das Stereobild bleibt bestehen und Nachbarstörer werden erfolgreich eliminiert.

von Jassy - am 08.08.2012 07:13
Nur der Vollständigkeit halber: was Jassy da ausgebaut und auf dem Bild gezeigt hat ist ein Phantomspeiseadapter. Diese Antennenverstärker fürs Auto sehen leicht anders aus.

von Spacelab - am 08.08.2012 09:42
Die Kabelfarbe ist anders. Blau oder lila statt rot. Außerdem hat ein Verstärker für den Eingang und den Ausgang das gleiche Anschlussystem. Entweder einen sogenannten 150Ohm oder 50Ohm Stecker / Buchse. PH Adapter haben meistens gleich die passende Buchse für das original Antennenkabel (dieses Teil mit der Überwurfmutter).

von Spacelab - am 08.08.2012 20:30
Zitat
_Hartmut_
na Gott sei Dank läuft jetzt wieder alles zu deiner Zufriedenheit.


Zum Glück ja, aber ich kann die Probleme irgendwie noch nicht ganz nachvollziehen... Nun ja, hauptsache es geht. Das ganze ist wirklich trennscharf :cheers: Die steht dem Sony grad im nichts nach!

von Jassy - am 08.08.2012 21:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.