Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manager., -Ole-, Boombastic, telefonfreak, RadioNORD, MarcH30MA, Erich Hoinicke

Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

Startbeitrag von Boombastic am 03.04.2004 21:12

Moinsen,
wie ich mitbekommen habe, ist rd1 in Hamburg bereits auf Sendung? Kann das schon jemand bestätigen? Gibt es Infos über die Reichweite?

UUUUND:

wie schauts aus mit Tide 96,0? Ich selber war ja gestern in Frankfurt und konnte den Sendestart nicht mitverfolgen :-(((((( War jemand von euch dabei? Vor Ort oder auch vorm Radio?

CU BB
Antworten:

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

Hallihallo,

Tide 96.0 ist als Nachfolger des Offenen Kanals pünktlich am 02.04.2004 um 14 Uhr auf Sendung gegangen. Von 14 - 17 Uhr wurde eine Livesendung ausgesstrahlt, in der sich Tide und diverse Radiogruppen vorgestellt haben.

Die beiden neuen DAB-Programme sind (Stand eben) noch nicht auf Sendung.

Schöne Grüsse
Marko

von telefonfreak - am 04.04.2004 00:15

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

Radio Digital 1 ist in Hamburg auf Sendung gegangen, aber leider nur vorerst als Webradio. Dafür wurde Hitmachine.de allerdings eingestellt.

von MarcH30MA - am 04.04.2004 09:26

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

Radio Digital 1 geht erst im Mai "in die Luft". Bis dahin gibt's das Programm nur als WebRadio.

Schönen Gruß aus dem feuchten Hamburg



von RadioNORD - am 04.04.2004 10:41

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

Aha, klingt ja ganz interessant...
bloß: kann ich das bei mir empfangen? evtl. würde ich da irgendwas usb-mäßiges (oder pci???) für den pc kaufen. nur: werde ich den sender überhaupt empfangen können? zum vergleich: ich kriege alle sender vom hh-turm rein. nur fsk in mono (stereo verrauscht) leider kann ich nicht nachmessen, mit welcher stärke ich sowas empfangen kann... aber kann man pauschal sagen, wenn ich einen bestimmten sender empfangen kann (wg. leistung / standort), klappt das auch mit dab?

CU BB

von Boombastic - am 06.04.2004 16:28

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

Sag doch mal deinen Standort durch. Ich gehe öfter mal spazieren und nehme dann dabei den Perstel (unempfindlich wie ein Schuhkarton) mit. Mit VHF-Außenantenne sollte es bestimmt noch gehen, mit dem Perstel ist jeweils an oder kurz nach der Stadtgrenze Schluss.

Schöne Grüsse
Marko

von telefonfreak - am 06.04.2004 20:03

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

@ Boombastic:

Klar wirst Du die 96,0 empfangen können. FSK auf 93,0 sendet ja nur mit 40 W, die 96,0 dagegen mit 100 W. Also wird der Empfang bei Dir genauso sein wie der von Oldie 95 oder Energy 97,1, die ebenfalls nur mit 100 W senden. Wenn's immer noch zu sehr rauscht, hast Du noch alle Möglichkeiten, Deine Anlage zu optimieren. Hier gehen sie ja auch (noch) schwach trotz 92 km.



von Erich Hoinicke - am 07.04.2004 11:01

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

@Erich

Natürlich kann ich Tide empfangen - das ist nicht das Problem. Nur: ich will keine Fehlinvestition machen bzgl. DAB. Wenn ich die Hamburger Sender nicht ordentlich bekomme, kauf ich mir nix :-)
Bloss: woher soll ich das wissen?
P.S.: Wie kann ich meine Koordinaten herausfinden?

CU BB

von Boombastic - am 07.04.2004 12:51

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

Leicht OT:

War vorletztes Wochenende beruflich in Neumünster.
Hab dort auch auf dem Hotelzimmer (in Großharrie Krs. PLÖ, nordöstlich von NMS) das Band abgescannt und konnte dabei auch die 93,0 von FSK aus HH leicht verrauscht empfangen. Prima Reichweite für 40 W dank freier Frequenz!



von Manager. - am 08.04.2004 18:37

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

Manager:

Nicht schlecht. Bei mir gehen die HH-Sender naturgemäß mit Vollausschlag (inkl. FSK 93.0), allerdings nur bei entsprechend gedrehter Yagi. Direkt um die Ecke (genauer gesagt ca. 100 Meter neben dem Ding hier http://www.df0hhh.de/relaisag/henstedtulzburg/start.htm ) rauschen allerdings dafür alle Fernsehturm-QRGs massiv. Mobil ist schon hinter Ulzburg der Empfang äußerst bescheiden. Radio HH 103.6 dagegen geht problemlos bis etwa Kiel mobil.

von -Ole- - am 08.04.2004 18:51

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

@ Ole:

War aus beruflichen Gründen von 1986-88, als in Norddeutschland der private Rundfunk startete, in NMS. Genauer QTH war Ehndorf Krs. RD (westlich NMS -> Richtung DLF MW-Sender).
Die 95,0 (zunächst RHH, dann OK Radio) und die 97,1 (zunächst Radio 107, dann KORAH) konnte ich indoor wie mobil mit Stereo verrauscht, in mono einwandfrei (ohne DX-Equipement!) empfangen. 98,1 , 96,0 und 93,0 gab es noch nicht.
Jetzt (vor 2 Wochen) konnte ich die 95,0 zwischen 94,9 N-JOY aus Heide und 95,1 DR P1 aus Rangstrup herausfischen. Die 97,1 war aber durch 97,0 NORA aus Kiel und 97,2 DR P3 aus Rangstrup geplättet. 98,1 ging auch problemlos.

von Manager. - am 08.04.2004 19:48

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

@ Ole:

Nachtrag:
Deine "Lieblings-QRG" 105,5 (DLR Berlin) konnte ich (neben Flensburg 105,6 delta Radio) in Großharrie auch (schwach) empfangen.

von Manager. - am 08.04.2004 20:19

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

Moinsen,
hier mal ein Video von Tide TV. Ein wirklich richtig geniales On Air-Design!!!

http://www.wirsindanders.de/downloads/tide.wmv

Montag schlage ich dort "im Krankenhaus" mal auf und knipps a bisserl rum. Fotos dann im Laufe der Woche.

CU BB

von Boombastic - am 10.04.2004 15:36

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

RDS-PS von Tide ist übrigens "__96_0_" (auf die Position der Leerzeichen gebe ich keine Garantie). Es könnte auch dynamisch gewesen sein, leider war die 96.0 auf dem Parkplatz, auf dem ich das kurz durchprobiert habe, recht schwach. Interessant: Bei 97.1 kam die Kennung sofort nach Umschalten, 96.0 dauerte etwas und war nicht sooo stabil und 95.0 rauschte sogar deutlich hörbar. 104.0 rauschte nicht, bot dafür auch kein RDS; 89.1 rauschte und hatte RDS und 91.7 rauschte total und hatte kein RDS. Noch eine vergessen? Glaube nicht...

Manager:

Wie groß ist bis dort die Entfernung nach Kisdorf? Etwa 40-45 km könnten hinhauen, oder? Die 105.5 ist von der reinen "Reichweite" her gar nicht mal so schlecht. Sie kommt immerhin aus für unsere Verhältnisse guter Höhe (knapp 160 m). Bringt nur nichts, wenn sie zwar überall geht, aber irgendwo gut hörbar. Im Ist-Zustand hat die gute 105.5 unter Garantie weniger Hörer im Schnitt als Watt Sendeleistung. Ökonomisch gesehen ist diese Lösung meiner Meinung nach vollkommener Blödsinn. Dazu ärgert es mich, dass D-Radio wohl noch Jahre braucht, bis man es mobil hören kann. Immerhin geht an guten DX-Tagen noch die 105.5 vom Bielstein sogar ohne Zischeln...

So, genug ausgelassen dazu.

BTW sagt Radio Mobile, dass rein theoretisch die 105.5 auch mit 100 W bei mir mit deutlich mehr als 54 dBµV/m einfallen müsste. Das ist aber auf gar keinen Fall so, eher geschätzt vielleicht je nach Wetter 25-45 dBµV/m im Vergleich. Das müßte dann aber wiederum eine "mordmäßige" Ausblendung (evtl. nur 1 Yagi nach N gerichtet) in Kisdorf sein, die man dort nicht erkennen kann. Ich habe beim letzten Besuch nur das Antennenfeld kurz vor dem GfK-Zylinder für UKW entdecken können. Irgendetwas stimmt da nicht. Hat jemand das Richtdiagramm mittlerweile zur Hand?

von -Ole- - am 10.04.2004 15:51

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

@ Ole:

Ja, etwa 40 km Luftlinie, aber nicht mehr.
Die 105,5 war zwar deutlich zu identifizieren, aber stark verrauscht.

Die 105,5 Kisdorf ist wirklich nur was für DXer oder die wenigen Besitzer besonders trennscharfer Empfänger. Für die breite Masse nach Wasat-Definition (Nur Programme, die im Klo mit Mini-Billig-Radio empfangen werden können, zählen!) ist sie uninteressant, weil nicht existent.

Zum Bielstein:
Klingt unglaublich, dass Bielstein in Henstedt-Ulzburg Kisdorf überlagert, aber:
1986 (vor Sendestart von ffn Rosengarten 100,6) konnte ich in NMS die 100,5 (WDR 4) häufig in einem "ganz normalen" Radio-Recorder (also kein DX-Equipement) empfangen (105,5 war da noch nicht in Betrieb).
Deshalb nicht unmöglich!

Frohe Ostern!

von Manager. - am 10.04.2004 19:48

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

Zitat

Die 105,5 Kisdorf ist wirklich nur was für DXer oder die wenigen Besitzer besonders trennscharfer Empfänger. Für die breite Masse nach Wasat-Definition (Nur Programme, die im Klo mit Mini-Billig-Radio empfangen werden können, zählen!) ist sie uninteressant, weil nicht existent.


Das ist leider nicht erst 40 kmn weiter der Fall. Ich habe eben die 105.5 mal in der Nähe von Großenaspe, also am anderen Ende von Neumünster, ausprobiert. Dort ist nichts mehr zu hören. Auf 105.6 kommt bereits schwach Flensburg durch, auf 105.4 kann man Cuxhaven hören. Dafür ein seltenes Erlebnis: Auf der Fahrt zur Autobahn rauschte es doch tatsächlich mehrfach bei NDR 2. Des Rätsels Lösung: Das RDS hatte irgendwie Gefallen an der 98.3 gefunden und die Rauscheinbrüche waren anscheinend nicht ausreichend genug für eine Umschaltung. Habs dann erstmal so gelassen - 91.9 wäre wohl die bessere Wahl gewesen.

Zitat

Zum Bielstein:
Klingt unglaublich, dass Bielstein in Henstedt-Ulzburg Kisdorf überlagert, aber:
1986 (vor Sendestart von ffn Rosengarten 100,6) konnte ich in NMS die 100,5 (WDR 4) häufig in einem "ganz normalen" Radio-Recorder (also kein DX-Equipement) empfangen (105,5 war da noch nicht in Betrieb).
Deshalb nicht unmöglich![[/quote]

So unglaublich ist das gar nicht mal, wenn man sich anschaut/anhört, welche Feldstärke der DLR-Sender hier liefert. Ich sitze im 2. Stock, ca. 8 Meter über Boden und kann die Frequenz in Mono (!) nur bei entsprechender Antennenausrichtung rauschfrei hören. Einfach nur ein Armutszeugnis für die Planung, wenn das so gewollt ist. Von Kisdorf aus gesehen wohnen in meine Richtung mit H-U und Norderstedt ca. 90.000-100.000 Menschen bis zur Hamburger Grenze. In die anderen Richtungen im gleichen Umkreis (15-20 km) vielleicht im Höchstfall 35.000. Wie gesagt, Entfernung keine 8 km. Dahinter ist es auch kaum besser.

Die 105.5 ging vor der Aufschaltung Anfang Juli 2002 in Kisdorf häufiger gut mit Eins Live. Sie war die beste Frequenz vom Bielstein - auf 93.2 kam mir damals noch ohen Yagi häufig Flensburg dazwischen, 97.0 hatte in gleicher Richtung Hamburg als Feind und 100.5 war sowieso umrahmt von 100.4 und 100.6, letztere hier sowieso extrem stark und aus gleicher Richtung. (WDR 4 vom Bielstein gelang mir dann auch erst letztes Jahr). Mittlerweile gehen 90.6 und 105.5 etwa gleich häufig, mit Yagi dazu noch 93.2. Auf 100.5 ist häufiger Sønder mit DR P2 zu hören.

Dein Radiorecorder-Empfang klingt trotzdem für heutige Verhältnisse geradezu unglaublich, finde ich. Mittlerweile hat man ja schon Probleme beim Autoempfang von BFBS, weil ständig das DLR mit der Itzehoer Funzel reindrückt :-( Was konntest du denn damals noch alles in NMS hören?


von -Ole- - am 10.04.2004 20:43

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

Was konntest du denn damals noch alles in NMS hören?

@ Ole:

Als ich '86 nach NMS kam, war der Norden eine Radio-Wüste. NDR 1 bis 3 auf diversen Frequenzen sowie Gastarbeitersendungen, Radio Bremen 1 bis 3, 3mal Dänemark aus Rangstrup sowie 4 Programme der DDR aus Marlow und Schwerin. Dazu DLF auf MW und RTL auf KW. Das war alles. Oberhalb 100 MHz war das Band praktisch leer.

Dann begannen die ersten Privatsender ihr Programm. Und am 1.7.87 wurden jede Menge neue Frequenzen aus dem Genfer Wellenplan '84 wirksam.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ein aus dem Gedächtnis erstellter Bandscan dieser Zeit:

87,60 NDR 2 HH-Moorfleet

88,20 Radio DDR I Marlow

88,30 Radio Bremen 2 Bremen

88,70 Deutschlandfunk HH-Moorfleet

89,20 Radio DDR I Schwerin
89,30 Radio Bremen 1 Hansawelle Bremerhaven

89,50 NDR 1 Welle Nord HH-Moorfleet

89,90 NDR 3 Bungsberg

90,30 NDR 1 Hamburg-Welle HH-Moorfleet

90,50 NDR 1 Welle Nord Heide

91,00 Radio DDR II Rostock Marlow

91,30 NDR 1 Welle Nord Kiel

91,90 NDR 2 Bungsberg

92,20 NDR Gastarbeitersendungen HH-Mittelweg

92,80 Radio DDR II Schwerin Schwerin

93,00 BFBS BS-Drachenberg [nur einmal]

93,10 NDR 1 Radio Niedersachsen HH-Moorfleet bis '88

93,50 Berliner Rundfunk Marlow

93,80 Radio Bremen 1 Hansawelle Bremen

94,50 NDR 3 Kiel

95,00 Radio Hamburg HH-H.-H.-Turm ab 31.12.86
OK Radio ab 01.03.88

95,10 DR P1 Rangstrup

95,30 Stimme der DDR Schwerin

95,50 hr 2 Hoher Meißner [nur bei Tropo]

95,70 NDR Gastarbeitersendungen Kiel

96,10 NDR 3 Flensburg

96,30 NDR 2 Heide

96,70 Radio Bremen 3 Bremen
Stimme der DDR Marlow

97,10 Radio 107 HH ab 1.7.87
KORAH ab 1.1.88

97,20 DR P3 Rangstrup

97,60 BFBS Visselhövede [ständig!]

97,80 NDR 1 Welle Nord Bungsberg

98,30 NDR 2 Kiel

98,50 Berliner Rundfunk Schwerin

99,00 hr 1 Hoher Meißner [nur bei Tropo]

99,20 NDR 3 HH-Moorfleet

99,40 NDR 3 Heide

99,90 DR P2 Rangstrup

100,20 R.SH Bungsberg ab 1.7.87

100,50 WDR 4 Teutoburger Wald [nur bei Tropo]

100,60 ffn Rosengarten ab 31.12.86

100,80 Radio Bremen 4 Bremerhaven ab 1.12.86

101,00 DT 64 Dequede [ständig!]

101,20 Radio Bremen 4 Bremen ab 1.12.86

101,30 DT 64 Schwerin ab 1.7.87 mit 25 kW

101,40 R.SH Flensburg ab 1.7.86

101,50 R.SH Mölln/Berkenthin ab 1.7.87 mit 20 kW

101,90 Deutschlandfunk Bungsberg ab 1.7.87

102,40 R.SH Kiel ab 1.7.86

102,60 ffn Otterndorf ab 31.12.86

102,70 ffn Dannenberg ab 1.7.87

102,90 R.SH Kisdorf ab 1.7.86

103,20 NDR Niedersachsen Rosengarten ab 1.7.87

103,30 Deutschlandfunk Flensburg

103,60 Radio Hamburg HH-Moorfleet ab 1.7.87

103,80 R.SH Heide ab 1.7.86

106,80 Radio 107 HH-Höltigbaum ab Ende '87
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Sender habe ich mit meinem Radiorecorder ständig aufnehmen können (106,8 nur im Autoradio; Skala im Radiorecorder geht nur bis 104,7).
Dazu kamen immer wieder diverse Sender aus den Niederlanden, die aber nur temporär empfangbar waren.

Wie du siehst war das Band damals noch recht leer und Fernempfang noch ohne DX-Equipement möglich.

von Manager. - am 11.04.2004 19:58

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

Manager:

Vielen Dank! Vor allem in Inbetriebnahmedaten finde ich recht interessant. Damals war ja einiges los in dieser Hinsicht. Sehe ich das richtig, dass RSH zu Beginn nicht über die Frequenzen in Berkenthin und am Bungsberg verfügte? Wenn ich mich nicht irre, stand hier mal, dass die Sendeleistung in den ersten Wochen niedriger war, bis man sich mit der DDR einigte. Hmm, da das auch bei anderen Ketten so ist, mache ich mal einen neuen Thread auf.

von -Ole- - am 11.04.2004 20:30

Re: Radio Digital 1 & Tide 96,0 on air (?)

@ Ole:
Bie R.SH fehlten am Anfang die 100,2 vom Bungsberg sowie die 102,5 aus Lauenburg, weil die DDR einer vorgezogenen Inbetriebnahme der neuen Genf84-Frequenzen vor dem 1.7.87 nicht zustimmen wollte.
Die 101,5 wurde aus dem gleichen Grund nur mit sehr geringer Leistung (0,5 kW) bis zum 1.7.87 betrieben und Kisdorf 102,9 durfte nur mit 10 kw (später 20 kW) senden. Auch Kiel 102,4 begann nicht mit den koordinierten 15 kW.

von Manager. - am 11.04.2004 20:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.