Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bruder_M, Micha aus Halle, Nordlicht2, digi-john, Alqaszar, _Yoshi_, Natrium, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, Schwabinger, Reinhold Heeg

Sangean WFR-29

Startbeitrag von Bruder_M am 30.08.2013 14:42

Hi,

schon vor einigen Wochen auf der Sangean-Seite und bei digitalradio.de entdeckt wird er nun auch von deutschen Händlern propagiert, z.B. http://www.thiecom.de/sangean-wfr-29.html

Ist das Radio empfehlenswert? Ist schon was über das Empfängerkonzept bekannt? Analog-Super oder DSP? Konnte schon jemand mit spielen?

Beste Grüße, Marek

Antworten:

Da es ein DAB+/Internetradio ist, kann man davon ausgehen, dass UKW auch via Chip laufen wird, also sicher kein analoges Konzept für UKW.
Der Verkaufspreis für das Gerät ist nicht von Pappe, finde jch, für ein tragbares Gerät hätten 150-200€ in dieser Ausstattung auch gereicht.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 30.08.2013 15:31
Zitat

Der Verkaufspreis für das Gerät ist nicht von Pappe, finde jch


Ok, Thiecom ist ja eh bekannt für Wucherpreise.

Aber der Verkaufspreis für das Sangean ist völlig überzogen (und wer das für den Preis kauft, ist eigentlich selber schuld). Außerdem sieht das billig ohne Ende aus. Und dann nur 5 Stationstatsten (in Worten fünf)... Geht's noch?
Zum Vergleich: Bei Aldi-Süd gibt es nächste Woche so ein RDS-UKW-Stereo-Küchenradio für 39.99 mit 96 Stationstasten.
Auch ein Grund warum DAB+ nicht fluppt, sind solche überzogenen Wucher-Angebote. Auch wenn WLAN an Bord ist.

von Schwabinger - am 30.08.2013 16:16
Da das Gerät erst auf der IFA vorgestellt wird, wird es wohl danach auf den Markt kommen. Vom Äußeren sieht es dem WFR-28D sehr ähnlich. Heinz Schulz hat das 28er. Soweit ich mich erinnern kann, ist er sehr zufrieden mit dem Teil. Dass Sangean-Geräte etwas teuer sind, ist ja hinlänglich bekannt. Man zahlt den GUTEN Namen mit.
Schönes Wochenende
Reinhold

von Reinhold Heeg - am 30.08.2013 16:59
Zitat
Schwabinger
Thiecom ist ja eh bekannt für Wucherpreise.


Ich hatte bisher immer eher das Gegenteil in Erinnerung.

von Natrium - am 30.08.2013 20:16
Ich habe das WFR 28D vor 4 Wochen gekauft. Habe es ausführlich getestet.
UKW Empfang ist richtig schlecht. Das habe ich zwar im Vorfeld schon gelesen, war aber dennoch überrascht. Eigentlich nur für Ortssender zu nutzen.
Viel habe ich mir vom DAB Empfang versprochen. Der Empfang von meinem Sangean DPR-65 sollte übertroffen werden. Jedoch auch Fehlanzeige. Dachte, ich könnte Drachenberg und Ochsenkopf stabiler bekommen. Aber vielleicht geht das nur mit externer Antenne.
Pluspunkte sind aber eindeutig der Klang!!!, USB Audio, Line out und natürlich Internetradio.
Also ich nutze dieses Radio zum schnellen scannen. UKW fast gar nicht mehr - außer ich möchte über ein unterirdisch schlechten Empfang staunen.
Wer kein UKW hört, ist mit diesem Radio sehr gut bedient. Möchte ich nicht mehr hergeben.
Der Preis vom WFR-29 sprengt jedoch jeden Rahmen....

von Micha aus Halle - am 31.08.2013 08:53
Der schlechte Empfang könnte vom verbauten (Schalt- ) Netzteil kommen.
Man sollte das ganze mal mit Batterien testen in wie weit sich der Empfang ändert.

von _Yoshi_ - am 31.08.2013 08:58
Ich nutze fast ausschließlich Batterien. Alles schon versucht. Thema Akku: halten beim 28-D sehr lange.
Den besten UKW Empfang habe ich mit dem Sony XDR 3. Es ist schon schade, dass diese Marke es nicht bis nach Europa geschafft haben. Da kommt weder modifizierter Degen, Satellit 700 etc ran. Ist aber meine Meinung. Würde es so ein Radio mit DAB portabel geben...

von Micha aus Halle - am 31.08.2013 09:05
Hallo und vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Hm, dann lässt die eierlegende Wollmilchsau immer noch auf sich warten...

Werde für die paar verbleibenden Jahre von UKW-FM wohl dann zum DE1103 greifen.

Ich bin prinzipiell an der (Weiter-)Entwicklung von DAB+ interessiert und bin froh, mit dem Dual DAB4 ein Einsteigergerät zum Reinschnuppern gefunden zu haben, allerdings spricht mich das Senderangebot noch nicht so an, darum sollte das nächste Gerät auf jeden Fall auch Internetradio haben, denn da kann man fast jede Station weltweit empfangen.

Na ja, dann werde ich die Szene mal weiter beobachten. Gibts evtl. schon weitere Ankündigungen von der IFA bzgl. kombinierten DAB+/Internet-Radios?

Beste Grüße, Marek

von Bruder_M - am 01.09.2013 12:23
Da auch die DAB+ Tuner von Frontier an nicht korrekt auf die Zwischenfrequenz von 10,7 MHz abgestimmten ZF Filtern leiden, gehe ich davon aus, das der UKW Teil ganz klassisch aufgebaut ist. Tunerchip mit entweder ausserhalb oder im Chip intern sitzenden Keramikfiltern.

Ich habe schon viele Venice7, Verona und Venice 6.2 verglichen und die Streuung was die UKW Empfindlichkeit betrifft ist sehr gross, was auch die sehr verschiedenen Erfahrungsberichte erklaert. Teilweise ist kein Unterschied im Empfang wenn 50kHz neben der eigentlichen Frequenz eingestellt. Bei mittigen Filtern, wie bei meinem Sangian DPR-65 mit Venice7 oder meinem Dual DAB-2A mit Verona ist dagegen bei schwachen Sendern an der Rauschwelle, der Empfang nur bei genau eingestellter Frequenz moeglich. Bei DAB konnte ich dagegen keine nennenswerten Unterschiede in der Empfindlichkeit feststellen. Natuerlich alle an externen Antenneneingaengen (teilweise selbst modifiziert), verglichen.
Der Venice 6.2 mit Internetradio von einem Bekannten, hatte allerdings sehr viel Stoerstrahlung erzeugt, weshalb er an der Teleskopantenne auf UKW kaum zu gebrauchen war. Deshalb auch die Modifikation mit externen Antenneneingang um die Antenne weiter entfernt aufstellen zu koennen.

von Nordlicht2 - am 01.09.2013 13:08
Zitat
Schwabinger
... Bei Aldi-Süd gibt es nächste Woche so ein RDS-UKW-Stereo-Küchenradio für 39.99 mit 96 Stationstasten. ...


das glaube ich jetzt nicht, 96 Tasten ??

Gruß Hans

von digi-john - am 01.09.2013 17:41
https://www.aldi-sued.de/de/angebote/angebote-ab-montag-2-september/detailseite-kw36-mo/ps/p/terris-stereo-kuechenradio-mittcd-player/

Das Ding hat 64 Speicherplätze für UKW, weder DAB noch WLAN, dafür aber einen CD-Player für Opas Silberscheiben.

Für 40 Euro ist das überteuert.

von Alqaszar - am 01.09.2013 18:10
Ist wohl urspruenglich fuer den italienischen Markt oder fuer Wohnmobile entwickelt worden. Wo sonst empfaengt man 64 UKW Programme mit einem Kuechenradio..:confused:

von Nordlicht2 - am 01.09.2013 18:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.