Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manager., Stephan Kaiser, drm-dxer, digifreak, Klaus Wegener, FunkTom

Sender auf 576 kHz Indien/ Sri Lanka

Startbeitrag von digifreak am 04.05.2005 09:30

Auf den Malediven ist während der hellen Tagesstunden auf der Mittelwelle neben dem Hauptstadtsender Male 1449 kHz - Voice of Maldives - nur auf 576 kHz ein weiterer Sender zu hören. Das Programm besteht hauptsächlich aus typischer Instrumentalmusik (Trommeln und Percussion) und kaum Moderation. Sprache ist nicht bekannt, Dhivehi ist es nicht. Könnte es sich um AIR aus Alappuzha handeln? Obwohl der Sender nur mit 100 kW in den Listen steht und die Entfernung vom indischen Subkontinent ca. 800 km zum Maleatoll beträgt?
Im UKW Bereich ist nur auf 89,0 MHz ein Sender zu empfangen mit unterschiedlichem Programm zu 1449 kHz.
Kann jemand weiterhelfen?

Antworten:

Wie hoch ist denn die Signalstärke des Empfangs? Wasser hat die beste Ausbreitungsbedingung und 100 KW ist nicht gerade eine geringe Sendeleistung. Könnte mir schon vorstellen, daß 800 km überbrückt werden können.

Kann mich erinneren, in den frühen 80er Jahren in Dänermark (West-Jütland) WDR2 auf 720 KHz (200 KW) gehört zu haben, mit O=3 bis 4. Das sind schätzungsweise auch gut 600 km und bei weitem nicht nur Wasser dazwischen, aber halt auch.

Klaus

von Klaus Wegener - am 04.05.2005 09:47
Ist vermutlich Indien. Der Sender müsste 200 kW haben.
Auf 576 ist die Reichweite tagsüber sehr groß, insbesondere wenn der Ausbreitungsweg über Wasser geht.

von drm-dxer - am 04.05.2005 09:55
Die Signalstärke macht 2 Balken am Sangean ATS909 aus. Ist neben dem Ortssender 1449 wie gesagt das einzige was tagsüber zu empfangen ist.
Wo ungefähr liegt Alappuzha? Nähe Trivandrum Südindien?

von digifreak - am 04.05.2005 10:02
Ja, ca. 130 km nordwestlich an der Küste, praktisch gegenüber den Malediven.
Damit geht der Weg komplett über Wasser, was die Reichweite erklärt.

Auf den Malediven selbst gibt es noch einen Sender mit Namen "Radio Eke" auf 103.8. Das ist aber nur eine 20 Watt-Funzel. Ansonsten ist noch ein 1 kW Sender auf 99.0 geplant.

von drm-dxer - am 04.05.2005 10:25
Klaus Wegener schrieb :Kann mich erinneren, in den frühen 80er Jahren in Dänermark (West-Jütland) WDR2 auf 720 KHz (200 KW) gehört zu haben, mit O=3 bis 4. Das sind schätzungsweise auch gut 600 km und bei weitem nicht nur Wasser dazwischen, aber halt auch.


Ist das denn was Besonderes, sogar die jetzige WDR 2 Mittelwelle mit noch geringerer Leistung geht z.B. nördlich von Esbjerg ab Einbruch der Dunkelheit problemlos.

von Stephan Kaiser - am 04.05.2005 12:48
@Stephan Kaiser

Zitat

Ist das denn was Besonderes, sogar die jetzige WDR 2 Mittelwelle mit noch geringerer Leistung geht z.B. nördlich von Esbjerg ab Einbruch der Dunkelheit problemlos.


Ich muß mich etwas korrigieren bzw. hinzufügen: ich sprach von Tages-Empfang. Daß die Mittelwelle nachts Raumwelle hat, ist klar. Doch der Original-Poster bezog sich, so wie ich ihn verstand, auf Tagesempfang. Dem setzte ich mein Beispiel WDR2 in Dänemark hinzu, welches, ich vergaß zu erwähnen, ebenfalls von mir tagsüber dort seinerzeit gehört werden konnte. Zum Vergleich: in Düsseldorf konnte ich die NDR Mittelwelle Hannover 828 tagsüber gerade eben noch so empfangen. Die Leistung war 100 KW. Somit finde ich es schon bemerkenswert, daß die 720 es tags bis nach Dänemark schafft(e).

Gruss,
Klaus

von Klaus Wegener - am 04.05.2005 13:15
Kann mich erinneren, in den frühen 80er Jahren in Dänermark (West-Jütland) WDR2 auf 720 KHz (200 KW) gehört zu haben

Langenberg 720 kHz sendete damals nur tagsüber.

von Manager. - am 04.05.2005 18:41
So weit ich mich erinnern kann, immer bis 16 Uhr. Und das kann im Winter ja schon zu netten Reichweiten führen....

von Stephan Kaiser - am 04.05.2005 18:45
Ja, das war von Jahreszeit zu Jahreszeit unterschiedlich:
Im Winter nur bis 16 oder 17 Uhr; dafür im Sommer bis 19 oder 20 Uhr.

von Manager. - am 04.05.2005 19:20
Die Tagesreichweiten übers Meer sind oftmals beachtlich.
Vor 10 bzw. 8 Jahren konnte ich auf den Malediven recht schwach, aber stabil AFRTS auf 1485 empfangen. Sendestandort ist Diego Garcia, Leistung laut WRTH nur 250 W.
Ich weiß nicht, ob dieser Sender noch in Betrieb ist.
An der Küste in Ligurien war im September 2002 Tunis auf 630 kHz tagsüber immer mit starkem Signal zu empfangen.



von FunkTom - am 05.05.2005 11:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.