Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
29
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gelöschter Benutzer, Sebastian Dohrmann, Robert S., DLR-Fan Sachsen-Anhalt, _Yoshi_, Brubacker, Kroes, digifreak, The Jazzman, pfennigfuchser, ... und 6 weitere

Auf'm Brocken brennts!

Startbeitrag von Gelöschter Benutzer am 28.05.2005 16:41

Kaum zu glauben - der höchste Berg Norddeutschlands brennt:eek:!
habe eben um halb auf Radio Brocken gehört, es steht wohl eine sehr große Fläche in Flammen, wenn ich das richtig gehört hab zwischen 1000 und 2000 m²
angeblich macht die Hitze der letzten tage die Löschung ganz schön schwierig weil sich das Feuer immer wieder entzündet
der Sender ist derzeit (noch!) nicht betroffen, JUMP konnte ich eben noch hören

Antworten:

Heftig. Welche Sender berichten denn drüber? mdr Info? Jump?



von Sebastian Dohrmann - am 28.05.2005 16:43
Laut FFN nachrichten ist der Brand unter kontrolle.



von _Yoshi_ - am 28.05.2005 17:01
Hab grade die Radio Brocken Nachrichten mitgeschnitten:

http://bernd-dohrmann.privat.t-online.de/Sebastian/Spezial/brocken.mp3

:p Ich war schneller Zwobot

Edit: Das Weiterverlinken in anderen Foren ist hiermit untersagt.



von Sebastian Dohrmann - am 28.05.2005 17:03
habs nur auf Radio Brocken gehört und auch aufgenommen, aber okay, denn hast du halt den ganzen Traffic:D:p

von Gelöschter Benutzer - am 28.05.2005 17:05
Krass!! :eek:

Wie kann so was passieren? Hat wieder jemand eine Zigarette liegen lassen?



von DX-Project-Graz - am 28.05.2005 17:06
Durch die sehr trockene und heiße Witterung momentan kann eine lodernde Kippe in der Tat so einen Brand auslösen.
Zumindest bei uns staubt es draußen kräftig, es ist sehr trocken.



von Bengelbenny - am 28.05.2005 17:07
was meint ihr wie die ganzen Waldbrände in Australien und Spanien passieren
ein dummer Tourist reicht
selbst unser Dachboden hat was bei 40 Grad, war heute oben zum Yagidrehen, wenn ich da zu heiss zünde qualmt das Haus
von Wegen "am heissesten in Stuttgart bei 34 Grad", wir hatten heut vormittag auf der Terasse im Schatten schon 34 !

von Gelöschter Benutzer - am 28.05.2005 17:10
Da wo Dampfloks fahren kann immer was abfackeln.
Aus diesem Grund wurden z.B. für heute geplante Dampflokfahrten in Korbach abgesagt.

von drm-dxer - am 28.05.2005 17:17
Tja, da oben wird halt zu viel gezündet. :)

Und duck und weg...



von Brubacker - am 28.05.2005 17:57
Den aktuellen Waldbrandindex gibt's hier:
http://www.dwd.de/de/SundL/Landwirtschaft/Leistungen/waldbrand.htm
*Auf die Karte guck*
Wer jetzt noch im Wald raucht, hat wirklich einen Satz heiße Ohren verdient.



von Nohab - am 28.05.2005 18:03
Berrichtet wurde über den Brand auf SAW,ANTENNE THÜRINGEN und wenn ich mich net täusche auch auf NDR 2.
Das ist schon heut Nachmittag passiert,ich habs das erste mal in den 15 Uhr Nachrichten im Schwimmbad gehört.
Da die 89,0 und die 101,4 schön aktiv waren gab es dadurch also keinen Senderausfall bzw Abschaltung.



von Robert S. - am 28.05.2005 18:03
Nohab schrieb:
Zitat

Den aktuellen Waldbrandindex gibt's hier:
http://www.dwd.de/de/SundL/Landwirtschaft/Leistungen/waldbrand.htm
Und was ist da schönes verlinkt:
http://www.agrowetter.de/Agrarwetter/waldix.htm
Wenn das mal nix für ZWOBOT is... :D :p

Oh Mann, was für ein geiler Thread...

von Brubacker - am 28.05.2005 18:11
@ David : :joke: :hot:



von Robert S. - am 28.05.2005 18:12
lol
in Gadebusch gibts an der Umgehungstrasse / B 104 sogar nen AGRO-Dienst:D
hab schon überlegt ob ich mir von denen das nächste Sidoalbum bringen lass;drink:

"Da wo Dampfloks fahren kann immer was abfackeln"

da sitzen die HSB aber ganz schön auf glühenden Kohlen:D - im Harz haben die viele Strecken, ausschliesslich mit Dampf-Tschuh-Tschu-Loks

von Gelöschter Benutzer - am 28.05.2005 18:23
89.0 RTL - die heißesten Hits aus den 80ern, 90er und von morgen :cool:

von dasradioinmir - am 28.05.2005 18:30
Zitat

selbst unser Dachboden hat was bei 40 Grad, war heute oben zum Yagidrehen


Unser Dach,das fast ganz flach ist,ist ein Aludach. Wenn du da nun drüberstrampelst, meinst du bald es wäre schon 50,60 oder gar 80°!

von htw89 - am 28.05.2005 18:47
Alu kann sich wenigstens nicht entzünden

stellt euch mal vor was im Sommer bei den Friesenhäusern abgeht:(

von Gelöschter Benutzer - am 28.05.2005 18:49
@ zwobot: heisse nächte :-)

von pfennigfuchser - am 28.05.2005 22:24
Wie ist jetzt der momentanige stand ?
Brennt das noch da oben ?



von _Yoshi_ - am 28.05.2005 22:37
@ yoshi:ich habe gegen 20 Uhr nochma Nachrichten gehört,da war das Feuer angeblich unter Kontrolle....



von Robert S. - am 28.05.2005 23:31
Ihr seid ja wieder drauf...ne, ne, ne...

*moralapostelraushängenlass* ihr wisst sicher, dass in der Brockenhütte jemand wohnt, der eventuell durch das Feuer in Gefahr ist? *endevonmoralapostalsein*

Aber den AGRODIENST find ich wirklich schön...kann man da auch Sido persönlich treffen und ihm sagen, was für eine Schei.ss.e er da ablässt? ;)



von Kroes - am 28.05.2005 23:38
Auf Radio Bonn/Rhein-Sieg weiss man anscheinend, warum die Löscharbeiten so lange gedauert haben... :D (lief eben zufällig und ich konnts kurz mitrippen)

http://bernd-dohrmann.privat.t-online.de/Sebastian/Spezial/bonn.mp3



von Sebastian Dohrmann - am 29.05.2005 09:51
das lief sicher nicht "zufällig" sondern war geplant:p

von Gelöschter Benutzer - am 29.05.2005 10:04
Irgendwie sieht der Brockenbahnhof auf der Webcam leicht rußgeschwärzt aus, zumindest ist im Gleisbereich und auf dem Bahnsteig irgend etwas zu sehen was auf einen gelöschen Brand hindeuten könnte. Nichts genaues weiß man nicht ;-).
http://www.hsb-wr.de/dom/pages/brockenkamera/brocken_bhf.htm#

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 29.05.2005 11:01
Die webcam ist der Zeit um 6 Minuten voraus.

von digifreak - am 29.05.2005 11:14
"Die webcam ist der Zeit um 6 Minuten voraus."

wie ??
das würde ja heißen sie macht die Bilder in der Zukunft:eek:
is bestimmt nur die PC Uhr in Wernigerode falsch gestellt

von Gelöschter Benutzer - am 29.05.2005 11:16
Während des Pokalfinales der Frauen sollen gestern im Stadion Temperaturen von 50°C gewesen sein.

In den USA wurde ein recht großer Waldbrand durch eine frustrierte Mitarbeiterin der Forstverwaltung ausgelöst, weil sie den Abschiedsbrief ihres Freundes verbrannte. Bei allem Schmerz muß ich sagen - die war nicht ganz knusper, bei hohen Temperaturen im Wald einen Brief zu verbrennen. Der Waldbrand war im Westen der USA (Colorado? Kalifornien?) und sie wurde später auch verknackt.



von The Jazzman - am 29.05.2005 11:23
Schon sind ganz erhebliche Schäden an der Natur auf dem Brocken entstanden, hier der Artikel aus der MZ:
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Waldbrand am Brocken führt zu schweren Schäden

erstellt 29.05.05, 14:58h, aktualisiert 29.05.05, 19:33h

Wernigerode/MZ/dpa. Bei drei Waldbränden im Harz sind am Samstag zum Teil schwere Schäden in der Natur entstanden. Besonders heftig wütete ein Feuer auf der Nordwestseite des Brockens. Dort verbrannten Nadelbäume auf einer Fläche von rund einem Hektar, wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte. Das Feuer war in der Höhe der Baumgrenze ausgebrochen. Der Nationalpark Harz stufte den Schaden als immens ein. Der Leiter des Nationalparks Harz, Andreas Pusch, sagte am Sonntag MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt, vor allem die wenigen Urwald-Restflächen seien niedergebrannt. "Der ideelle Schaden ist nahezu unermesslich. Betroffen sind bis zu 300 Jahre alte Krüppelfichten an der Baumgrenze. Das schmerzt den Nationalpark ganz erheblich. Mit einem ähnlich intakten Öko-System ist erst wieder in über 100 Jahren zu rechnen." Menschen kamen bei den Bränden nicht zu Schaden, zahlreiche Ausflugsgäste waren in Sicherheit gebracht worden.

Die Brandorte wurden weiträumig abgesperrt. Zeitweise musste die Brockenbahn ihren Betrieb einstellen. Gefahr für Gebäude bestand den Angaben zufolge nicht. Als Brandursache vermutet die Feuerwehr fahrlässiges Verhalten von Harz-Besuchern. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehren waren nach Angaben des Kreisbrandmeisters des Landkreises Wernigerode, Kai-Uwe Lohse, fast zehn Stunden im Einsatz. Bereits am Vormittag war ein Waldbrand im Bereich der Gemeinden Elend und Sorge ausgebrochen, den die Einsatzkräfte aber schnell löschen konnten.

In den Mittagsstunden brach dann der Großbrand auf dem Brocken aus. Erst nach einem sechs Stunden langen Kampf gegen die Flammen konnten die 19 Feuerwehren mit 124 Einsatzkräften am Abend den Brand unter Kontrolle bringen. Heftige Windböen aus westlicher Richtung hatten immer wieder die Löscharbeiten behindert. Der Brand dehnte sich wegen der Trockenheit rasch aus.

Ein dritter Brand war am Nachmittag direkt an den Gleisen der Brockenbahn zwischen Drei Annen Hohne und Schierke ausgebrochen. Diesen löschten die Feuerwehrleute nach drei Stunden. Dort vermutet die Feuerwehr eine weggeworfene Zigarette als Brandursache.

Während der Löscharbeiten in den Höhenregionen des Brockens kamen die beiden in den Sommermonaten an zwei Stellen stationierten Kesselwagen der Brockenbahn zum Einsatz. «So haben wir immer 30 000 Liter Löschwasser in dem schlecht zu befahrenen Gebiet, das hat sich wieder bewährt», sagte Brandmeister Lohse. Ein Einsatz von Löschflugzeugen sei zu keinem Zeitpunkt erwogen worden.

Den Ausbruch der Feuer nannte Lohse nicht ungewöhnlich. «Saisonbedingt ist die Vegetation gerade in den höheren Lagen noch nicht so weit fortgeschritten, da ist die Gefahr von Waldbränden groß.» Lohse appellierte an Ausflugsgäste, diese Gefahr zu bedenken und sich vorsichtig zu verhalten. In vielen Kreisen Sachsen-Anhalts gilt derzeit die zweithöchste der vier Warnstufen.


http://www.mz-web.de/artikel?id=1117104174286

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 30.05.2005 06:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.