Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren
Beteiligte Autoren:
DeCh3, Peter Faust, Peter F., dxbruelhart, PowerAM, Peter F. (RLP), KlausD, stimmt, WellenJäger, West-Main-Rheiner

Radio Donnersberg eingestellt!

Startbeitrag von Peter Faust am 23.01.2003 19:38

Radio Donnersberg aus Kirchheimbolanden, der erste und lange Jahre einzige Lokalsender in Rheinland-Pfalz hat am Donnerstag den 02. Januar 2003 den Betrieb eingestellt.

Über die genauen Gründe liess sich leider nicht viel erfahren. Dass die Situation nicht rosig war, war spätestens mit der Umstellung des Programmformats auf Schlager vor einigen jahren zu bemerken. Auch gab es damals Querelen im Verein und der alte Vorsitzendeund Gründervater des Senders wurde abgesetzt.

Sehr schade um einen eigentlich einzigartigen Sender (zumindest in RLP). Wie auch hier im Frequenzteil zu sehen, gab es bereits mehrere Frequenzen und weitere waren geplant.
---------------
Folgendes findet man auf der offiziellen Webseite (www.radiodonnersberg.de):

Verehrte Hörer
nach über 10 Jahren hat RD am Donnerstag den 02. Januar
2003 um 10:00 Uhr den Betrieb eingestellt. Über 10 Jahre haben viele
Freiwillige ihre Freizeit und teilweise viel eigenes Geld investiert
um ein regionales Hörfunkprogramm anzubieten. Es wird sehr viele geben
die jetzt überrascht sind weil RD schon sozusagen zur Familie gehörte.
Unsere Homepage im Internet www.radiodonnersberg.de bleibt
vorerst noch bestehen so daß sie sich gerne über diese
Homepage mit uns in Verbindung setzen können.
Sehr verehrte Hörer und Hörerinnen ganz besonders möchte ich mich bei
Ihnen bedanken dass sie Radio Donnersberg die Treue gehalten haben. Sie
waren es, die uns teilweise schon als gute Freunde moralisch immer
wieder Auftrieb gegeben haben. Darum gebührt Ihnen ein besonderer Dank
an dieser Stelle. Ebenso selbstverständlich unseren Werbekunden
ohne die es RD schon lange nicht mehr gäbe.
Zum Schluss möchte ich es auch nicht versäumen unseren
Mitarbeitern, Mitarbeiterinnen und Mitgliedern des Vereins für ihren
Einsatz für RD zu danken.
Wollen wir alle hoffen das ein etwas abgeänderter Spruch aus einer
berühmten Zeichentrickserie Wahrheit wird ........"wir kommen wieder
keine Frage"....wir wünschen Ihnen ein gutes neues Jahr.
(Uwe Schupp)
----------------
Nach Anfrage bei der LPR, was nun mit den Frequenzen geschiet, erhielt ich folgende Antwort:

Nach der Einstellung des Programms Radio Donnersberg hat der Veranstalter nunmehr auch die Lizenz an die LPR zurückgegeben.
Die LPR wird nun prüfen, ob die genutzten Frequenzen angesichts der bekannt schwierigen wirtschaftlichen Lage erneut zur Ausschreibung für einen lokalen Anbieter gebracht werden können.
------------------
Wer kannte den Sender? was haltet Ihr davon?

Grüsse, Peter

Antworten:

Finde ich schade für die Hörer, obwohl ich selbst keinen Schlager höre.
Der erste und einzige Lokalsender RLPs ist weg.
Tja was geschieht mit den Frequenzen?
Vorallem in einem "kleinen" Kreis.
Ich persönlich würde die Leistungen erhöhen und DASDING geben, aber geht ja nicht wegen LPR.

Was passiert jetzt mit...
97.1 Kirchheimbolanden (Hungerberg) 0.2
Alsenz 0.1 (*)
87.6 Rockenhausen (Reinhardsberg) 0.5
Winweiler 0.1 (*)
94.8 Eisenberg (Ebertsheim) 0.1

von DeCh3 - am 23.01.2003 20:10
Lag es an der Musik, oder an der Präsentation ? Wichtige Frage !

von stimmt - am 23.01.2003 20:16
Ich denke, es liegt auch an den miserablen Frequenzen und der viel zu geringen Reichweite. Als ich mal in der Gegend war, hatte ich große Probleme, Radio Donnersberg störungsfrei zu empfangen.

von WellenJäger - am 24.01.2003 00:25
Ich auch! Schon nach 7 kilometern (von Rockenhausen weg) war der Empfang futsch!
Die Frequenzen waren wirklich seltsam: RADO 97.1 neben RTL RADIO 97.0 oder RADO 87.6 neben ROCKLAND 87.6
Bei mir zu Hause im Kreis Bad Kreuznach konnte ich nur einmal 97.1 empfangen (eine kleine Überreichweite).

RADO hätte doch eine Frequenz vom Donnersberg benutzen sollen!

Vielleicht kann man ja die 94.8 für DASDING nutzen: DASDING Donnersberg 94.8 0.2 KW (nicht so stark wegen Linz und Wolfsheim).

von DeCh3 - am 24.01.2003 06:50
@ DeCh3: Schade um RaDo in KiBo :-( Wieder ein gescheiterter Versuch !!
Die Frequenzen werden an die LPR-RLP zurückfallen; da dürfte eigentlich kein swr ( DASDING ) zum Zuge kommen. Ich spekuliere mal ( sehr ungern ): zumindest vorläufig werden alle von Rockland benutzt.

Ob da neu ausgeschrieben wird ? Dann steht u.U. auch wieder das alte Problem NRJ-RLP im Hintergrund. Andererseits wird sich ein reines kommerzielles LokalRadio in dieser Region unter Beibehaltung der URL's und Senderstandort auch in Zukunft nicht tragen. Da bleibt wohl nur die Einbeziehung in eine bestehende Kette. Bessere Standorte bzw. URL's wird es nicht geben. Damit hätte man dann auch RaDo noch rechtzeitig retten können.

von KlausD - am 24.01.2003 09:30
Die LPR will sich in der kommenden Sitzung mit Radio Donnersberg beschäftigen. Meine Prognose: sowohl die RPRs als auch Rockland Radio dürften Interesse an einer Nutzung der drei Frequenzen haben. Denn allen drei landesweiten Sendern fehlt eine Frequenz auf dem Donnersberg und sie haben damit Empfangsprobleme im Raum KIB. Rockland Radio wäre am fairsten, denn die sind in der Region noch gar nicht oder nur ganz schwach zu hören, während die RPR-Sender zumindest noch (wenn auch nicht gerade gut) über Ober-Olm, Bornberg und Kalmit gehört werden können. Auch von den Frequenzen wäre eine Vergabe an Rockland Radio sinnvoll, denn:

Rockenhausen 87,6 und Idar-Oberstein 87,6
Eisenberg 94,8 und Landau 94,8
Kirchheimbolanden 97,1 und Kaiserslautern 96,9 - das hätte man einige Interenzen durch Gleichbelegung aus dem Weg geräumt.

An eine Neuausschreibung glaube ich nicht: wer will in dieser Wallachei Radio machen?

von West-Main-Rheiner - am 24.01.2003 11:49
@DeCh3: wo wohnst Du denn genau? Oder schreibs mir per email. Radio donnersberg konnte man in KH selbst nicht empfangen, aber bei etwas höher gelegenen Standorten z. B. auf dem Freizeitgelände Kuhberg oder auf dem Rheingrafenstein oder auch in den Weinbergen nördlich der B 41 klappte der Empfang eigentlich immer (wenn auch mit kleinen Störungen) mit dem Autoradio.

von Peter Faust - am 24.01.2003 15:05
Der Grenzbereich KIB / AZ ist insgesamt recht problematisch. In dieser Ecke war ich im letzen Jahr (Urlaub) etwa 3 Wochen. Außer Regenbogen war nur SWR einigermaßen störungsfrei empfangbar. Selbst bei RPR gab es nur unterbrochenen und gestörten Empfang im Auto. Wobei RPR Eins noch einigermaßen ging, RPR Zwei war unterwegs nur stellenweise empfangbar. Radio Donnersberg habe ich auch hören können, die Reichweite war aber nicht aufregend.

Auf weiteren Fahrten blieb es dann meist bei SWR 3. Schade um Radio Donnersberg! Ich hatte zumindest den Eindruck, daß die mit Begeisterung Radio machten...

von PowerAM - am 24.01.2003 21:20
Früher habe ich gedacht Radio Donnersberg käme vom Donnersberg. Damals habe ich mich gewundert warum RD so schwach bei uns ankam, bei so einem hohem Berg!

von DeCh3 - am 26.01.2003 08:48

Re: Radio Donnersberg

Tja, in der Tat wäre es Klasse gewesen, wenn Radio Donnersberg vom Donnersberg gekommen wäre. Selbst mit einer geringen Sendeleistung wäre der Sender weit zu hören gewesen.
Ich war vor einigen Jahren 2 x in der Studios zu Gast und habe mich auch mit dem "Vater" von Radio Donnersberg, Horst Frambach, unterhalten. Auch waren gerade Christine und Frank Wornath dort (frank dürfte ducrh RPR bekannt sein). Ich hatte einen super Eindruck von Team und Programm, damals gab es viele Pläne und es lief auch recht gut. Die meisten Moderatoren machten die Sendungen ehrenamtlich oder für eine kleine Anerkennung. Man hatte gerade das Programm augeweitet und Aussicht auf weitere Frequenzen ausser der 97,1. man hatte auch gerade einen neuen werbekunden an Land gezogen (was sehr schwierig war). Schade um den Sender.

von Peter F. - am 26.01.2003 14:38

Re: Radio Donnersberg

Inzwischen ist die offizielle Seite www.radiodonnersberg.de offline.
Es gibt aber noch eine kleine interessante Seite vom Gründervater von radio Donnersberg, Horst D. Frambach über die Geschichte von Radio Donnersberg:
http://radiodonnersberg.tripod.com/

von Peter F. (RLP) - am 01.04.2003 20:25
Habe gerade noch ein Foto vom Hauptsender auf dem Hungerberg gefunden, der auf 97,1 funkte - hier http://home.arcor.de/woscholl/mobilfunk/bolanden.htm

von dxbruelhart - am 01.04.2003 20:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.