Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Andreas Mikula, Marcus., Klaus, dxbruelhart, Stefan Z., Rolf, der Frequenzenfänger, Ole, elchris, Kay Bartholomäus, uckermärker, Thomas Birkle

REICHWEITE DVB SIGNAL

Startbeitrag von Thomas Birkle am 06.02.2003 17:47

Wie weit reicht eigentlich so ein terrestrisches DVB Signal im Vergleich zu einem gewöhnlichen analogen Fernsehsignal. Ist in Bayern dann ncoh ein ORF empfang über DVB möglcih oder nur in Grenznahen gebieten oder so wie überall vore der Leistungsverminderung von ORF 1?

Antworten:

DVB-T kann man dann für ORF1 vergessen. d.h. wo heute ein anschaubares Signal ankommt, wird es möglich sein, aber München wird wohl nicht mal mehr den Hauch eines Signals bekommen. Wer ORF1 heute verschneit oder garnicht bekommt (wie wir in München-West) der braucht garnicht hoffen

von elchris - am 06.02.2003 17:49
Das werden wir im Herbst sehen, wie weit der ORF bis nach Slowenien empfangbar sein wird, denn in Graz (vermutlich eh vom Schöckl) werden DVB-T-Testsendungen ausgestrahlt.

Gegen D wird dann sicher gerichtet gesendet.

Es waren doch mal DVB-T Sendungen vom Pfänder geplant! Wurde das denn durchgeführt??

von Andreas Mikula - am 06.02.2003 18:46
Bei DVB spielt nicht nur die Sendeleistung eine entscheidende Rolle sondern auch die FEC (Forward Error Correction) und andere Parameter. --> Siehe

http://home.arcor.de/saschat/dvb-t-hf.html

Deshalb kann man das mit der Reichweite nicht so pauschal sagen.

von Kay Bartholomäus - am 06.02.2003 18:48
DAB ist wirklich nicht so stark wie analog TV.
So haben wir in Berlin/Brandenburg den Kanal 5 - dieser war analog bis Vorpommern empfangbar Jetzt ist er in etwa ein bischen weiter wie der Berliner Speckgürtel ist empfangbar!! Nicht nur der link sagt deises aus!

http://www.ueberalltv.de/reg_BB/1BBstart/BB_start.htm

von uckermärker - am 07.02.2003 09:24
uckermärker: Lt. Link oder selbst mit selber Empfangsanlage ausprobiert?

von Ole - am 07.02.2003 12:49
@uckermärker

Laut Telekom-Karte für die Kanäle 5 und 44 ist die Reichweite aber annähernd gleich der analogen Reichweite.
Stellt sich das jetzt in der Praxis doch ganz anders dar ?

Gruß; Stefan

von Stefan Z. - am 07.02.2003 14:37
Die Leistung wurde doch reduziert oder?

von Marcus. - am 07.02.2003 18:03
Lt. Telekom würde sich theoretisch die Reichweite bei digitaler Ausstrahlung vergrößern, andererseits wurde aber die Sendeleistung verringert. Dadurch heben sich die beiden Effekte gegenseitig auf, so dass sich die Reichweite nicht verändern soll. Ob's stimmt?

von Klaus - am 07.02.2003 18:37
@ Andreas Mikula: Bisher konnte ich noch nie DVB-T Sendungen vom Pfänder beobachten. In meinem Einzugsbereich lief da bisher noch gar nichts; im Engadin und im Oberwallis läuft allerdings DVB-T, ansonsten ist München die nächste Station, wo effektiv DVB-T läuft; diese Signale reichen aber (bei weitem) nicht bis hierhin.

von dxbruelhart - am 07.02.2003 20:52
@ Ch. Brülhart:

Du sag mal, in diesen Tälern, in denen die SRG nun DVB-T sendet, ist ja schon eine Kabel-TV-Gesellschaft tätig, die (früher analog) Kabel-TV über terrestrischen Weg vertreibt.

Ist das so etwa richtig? Hab den Link nämlich nicht mehr.

Dann musste fast die SRG nachziehen, damit man sie dort auch digital empfangen kann.

Wurde denn das analoge Signal zugunsten des digitalen aufgegeben, oder gibt's Simulcast?

von Andreas Mikula - am 09.02.2003 18:03
Hier die Adresse des kommerziellen Walliser DVB-T-Anbieters: http://www.icnet.ch
Im Gegensatz zum Engadin betreibt die SRG im Wallis noch keine eigenen DVB-T-Sender (allerdings sind ihre Programme im Paket des o.g. Anbieters enthalten).
Im Engadin werden momentan vier Programme im DVB-Modus verbreitet: SF1, SF2, TSR1 und TSI2. Die Standorte und Kanäle:
Celerina K49
Lavin K44
Tarasp K44
Sent K44
Zernez K37
(Quellen: www.empfang.ch , www.srg-ssr-idee-suisse.ch/de/publications/order/dvbt_engadin.pdf )

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 09.02.2003 18:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.