Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Björn., Udo Isaenko, Saarländer (aus Elm), seventeen, MarkDX

AM DX: Gute MW Bedingungen aus dem Nahen und Mitteleren Osten und KW aus Asien

Startbeitrag von Björn. am 26.09.2005 12:53

Mit dem brandneuen Degen DE 1103 II wurde Heute Morgen um 04.30 h MESZ das MW Band abgescannt mit erstaunlich starken Signalen aus Nah und Mittelost, die Richtwirkung der eingebauten Ferritantenne ist ähnlich gut wie beim Grundig Yachtboy 400, es wurde eben nur diese eingebaute Ferritantenne verwendet mitten in der Wohnung.

kHz..Land..Station...Transmitter..0=

819 EGY ERTU General Program, Batrah 0=3-4

1224 ISR Galei Zahal, Beersheba 0=3 //1287

1260 GRC Radio Sawa, Rhodos 0=2-3

1287 ISR Galei Zahal, Tel Aviv 0=3-4

1287 RUS Radio Yunost, Yuzikovo (tent) 0=2

1323 CYP BBC World Service, Zyyi 0=3

1368 ISR Galei Zahal, Shivta 0=2-3 //1287

1368 IRN IRIB 1, Sari 0=2 //1386

1386 IRN IRIB 1, Ahwaz 0=2 //1368 (Frequenz ist um 04.00 h herum total frei)

1395 RUS Radio Rossij/Radio Orenburg, Buguruslan 0=2

1431DJI Radio Sawa, Arta 0=4 (superstark !)

1503 IRN IRIB 1, Bushehr 0=3

Antworten:

Re: AM DX: Gute MW Bedingungen am 26.09, Morgens aus dem Nahen und Mitteleren Osten

Was unterscheidet den jetzt der Degen 1103 Version 2 von der ersten Version Björn????



von MarkDX - am 26.09.2005 13:18

Re: AM DX: Gute MW Bedingungen am 26.09, Morgens aus dem Nahen und Mitteleren Osten

Ganz sicher, dass es eine verbesserte Version des Degen 1103 gibt ?
Mein 1103-er aus einer der vorherigen Bestellungen muckte noch nie wegen dem eingebauten Display auf. Außer beim Tuning hört man ab und an ein Störgeräusch.
Vielleicht hat dein 1103 I einfach einen Fehler ?

Andere Frage : was gibt das monströse Grundig-Gerät her, welches du bei der Sammelbestellung geordert hattest ?



von seventeen - am 26.09.2005 13:30

Re: AM DX: Gute MW Bedingungen am 26.09, Morgens aus dem Nahen und Mitteleren Os

was gibt das monströse Grundig-Gerät her, welches du bei der Sammelbestellung geordert hattest ?

Werde zum Tecsun BCL 3000 noch ein weiteres Thema eröffnen.



von Björn. - am 26.09.2005 14:16

Re: AM DX: Gute MW Bedingungen am 26.09, Morgens aus dem Nahen und Mitteleren Os

Derzeit kommt auf MW 1431 kHz mittelstark auch gerade jetzt Radio Sawa aus Djibouti mit Programm in Arabisch herein, wer kann es sonst noch bekommen, bitte posten ?



von Björn. - am 26.09.2005 19:43

Re: AM DX: Gute MW Bedingungen am 26.09, Morgens aus dem Nahen und Mitteleren Os

MW Bedingungen waren Abends und Nachts nicht mehr so gut, nur kurz herein gehört.
Auf MW 1431 kHz ist zeitweise Radio Sawa aus Arta, Djibouti heraufgefadet über die Sender aus Italien und England. Dann verschwand das Signal schonmal und kam nach einigen Minuten wieder.



von Björn. - am 28.09.2005 13:33

Re: AM DX: Gute MW Bedingungen am 26.09, Morgens aus dem Nahen und Mitteleren Os

Um Mitternacht herum war auch wieder Radio Sawa aus Arta, Djibouti zu empfangen auf MW 1431 kHz, mit klar verständlicher Ansage "Radio Sawa" zur vollen Stunde. Das Signal fadet immer wieder recht stark, manchmal bleibt es minutenlang bei S=4 stehen und überlagert alles andere, auch die RAI ! Wer kann sonst noch diesen Sender empfangen ?



Landschaft nahe Arta, Djibouti:


(http://lollemma.free.fr/)

Antennen von J2A Djibouti Radio:


(http://www.coastalradio.org.uk/)


(http://www.coastalradio.org.uk/)


(http://www.coastalradio.org.uk/)

Auch um Mitternacht herum waren auf KW verschiede Sender von Radio Singapore International Mediacorp aus Singapur besser zu emfangen wie sonst, gehört wurde mit dem Degen DE 1102 und 1103 II:



kHz..Land..Sender..0=

6000 SNG Capital Radio, Singapore 0=3-4



7170 SNG Olikkalanjiam/Oli 96.8 FM, Singapore 0=3-4



7235 SNG Radio Warna, Singapore 0=3-4



von Björn. - am 02.10.2005 04:23

Re: AM DX: Gute MW Bedingungen am 26.09, Morgens aus dem Nahen und Mitteleren Os

Am vergangenen Freitag Abend gegen Mitternacht war die 1422 kHz aus Heusweiler off air,
wie ich beim Zubettgehen im Radiowecker feststellen konnte.

Hab dann mal schnell noch den Technics angeworfen, denn das war für mich die erste nicht verpasste Gelegenheit, ohne Störungen durch den Ortssender zu DXen, allerdings nur mit der mitgelieferten billigen Plastikrahmenantenne.

Auf 1431 konnte ich nun zum ersten Mal (zeitweise klar und deutlich) Radio Sawa aus Djibouti hören, mit Classic Gold im Hintergrund.
Auf 1422 kam Algier, wohl mit dem 3. (französischsprachigen) Programm, nicht einmal schlecht herein.
Auf 1413, wo ich bislang nur mit der Antenne in Nord-Süd-Richtung einigermaßen Empfang hatte (Premier Radio London), war nun auch Radio 5 Noticias mit starken Signal zu hören, allerdings mit leichtem Echo, d.h. die Gleichwellensender sind wohl nicht gut synchronisiert.
Auf 1449 waren mit mittlerem bis starkem Signal arabische Klänge zu vernehmen, wohl aus Libyen, was ich bislang noch nie dort empfangen hatte. Da scheint wohl nachts jetzt auch kein RAI-Sender mehr aktiv zu sein.

Auf 1386, 1395, 1467 und 1476 war leider überhaupt nichts zu hören. Ansonsten dringt nachts auf diesen Frequenzen auch noch der DLF durch.

Habe allerdings nur kurz (ca. 15 Minuten gescannt) und mich dann ins Bett fallen lassen, weiß also nicht, wie lange der DLF letztendlich off air war.






von Saarländer (aus Elm) - am 17.10.2005 10:07
Jetzt gerade eben sind auch einige Stationen aus Nahost und Asien zu bekommen mit dem Degen DE 1103:

kHz..Land..Station....

1287 ISR Galei Zahal, Tel Aviv 0=3

1332 UZB tent Uzbek Radio 1, Mubarek 0=2-3 (Musik aus Mittelasien, hinter Czech Radio)

1431 DJI Radio Sawa, Arta 0=3

1449 LBY Voice of Africa, Misurata 0=3

1521 CHN CRI, Urumqi (Xingjiang) 0=2 (Programm in Russisch, hinter Saudi Arabien)



von Björn. - am 18.10.2005 19:14
Habe nocheinmal kurz vor 22.00 Uhr hereingehört mit dem Degen DE 1103.
Auf 1521 kHz war durch drehen an einer bestimmten Stelle das superstarke Signal aus Saudi Arabien (BSKSA, Duba) wegzubekommen, dadurch konnte das Russische Programm von CRI aus Urumqi in Westchina ganz brauchbar gehört werden mit 0=3 !

Die eingebaute Ferritantenne vom Degen DE 1103 ist sehr richtempfindlich (wenn die Umgebung es auch zulässt und Baumaterialien o.ä den Empfang zu sehr beinflussen) und obwohl Abends auf 1521 kHz Saudi Arabien mit 0=5 ankam, war es möglich das Signal mit dem Degen DE 1103 zu nullen.

Ausserdem kommt die meiste Zeit auf 1431 kHz Radio Sawa aus Djibouti sehr gut an, so stark wie
selten mit 0=4-5 und vollausschlag am S-Meter !



von Björn. - am 18.10.2005 22:04
Um 04:00 Uhr MESZ konnten ausser den vielen DX Signalen aus Nordamerika und der Karibik noch einige weitere Sender aus Nahost und Afrika empfangen werden:

1386 KEN KBC - Maralal - News in English 0=2 (Schon lange nicht mehr gehört)

1539 IRN o. IRQ Unid Station in Farsi o. Kurdish 0=3-4 (Zeitweise sehr starker Het von 1540 kHz)



von Björn. - am 24.10.2005 14:54
Übrigens: Nachmittags hören manche DXer, die richtige Antennen zur Verfügung haben (also z.B. eine EWE oder eine K9AY) derzeit so manche Stationen aus dem Rest Chinas (nicht nur Urumqi), aus Vietnam, Taiwan oder gar Japan. Wird jedenfalls über die A-DX-Mailingliste fast täglich berichtet.

Leider hatte ich selbst noch nicht die Zeit, das auszuprobieren und habe momentan auch keine gescheite Antenne für MW draussen (nur einen 16m kurzen Langdraht und eine selbstgebaute Aktivantenne), um es mal mit dem AR-7030, dem R&S EK071 oder dem Icom-7400 auszuprobieren...


von Udo Isaenko - am 24.10.2005 22:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.