Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Carsten Knütter, Kay Bartholomäus, Andreas W., TheSpirit, Georg Acher

obere Grenzfrequenz bei DVB, DAB und DRM

Startbeitrag von Kay Bartholomäus am 01.04.2003 19:05

Den meisten ist ja bekannt, daß bei der digitalen Tonübertragung die obere Grenzfrequenz von der Samplingrate abhängig ist.

--> Sampling-Theorem (die Abtastfrequenz / Samplingrate muß mehr als das Doppelte der oberen Grenzfrequenz betragen).

Wenn man also (wie bei UKW üblich) eine Tonfrequenz von 15 kHz übertragen will, braucht man 'ne Samplingrate von mehr als 30 kHz (>2*15 kHz).


Nun meine Frage: Bei DVB wird ja in der Regel im Audiobereich eine Samplingrate von 48 kHz angewandt. Werden / können bei DVB dann Töne bis zu 23 kHz übertragen werden, oder gibt es da 'ne Festlegung bezüglich der oberen Grenzfrequenz?

Wie sieht's diesbezüglich bei DAB und DRM aus?

Antworten:

Also, DAB kann entweder 48KHz oder 24KHz, schliesslich ist es (wie DVB) auch "nur" Mpeg1Layer2. Allerdings gibt es je nach Bitrate Einschränkungen, was die Anzahl der Subbänder und damit der höchsten Frequenz betrifft...

Zu DRM müsste man bei AAC nachschauen, aber evtl. "will" DRM da auch nur bestimmte Sampleraten nutzen. Fragen Sie doch jemanden, der sich damit auskennt ;-)

Georg

von Georg Acher - am 01.04.2003 23:17
@Kay:
ADR/DVB/DAB kann in der Tat wegen der 48kHz knapp 24kHz Übertragen, sofern die Bitrate passt. Allerdings, wenn man mal mit dem Spektrum-Analyzer über die einzelnen Kanäle drüber geht, muss man sagen, dass bei den meisten Programmen bereits bei 16kHz Schluß ist, also das, was auch UKW zu übertragen vermag. Liegt wohl an diversen Filtern, die im Ausgang drinhängen und sowohl für UKW als auch DAB/ADR/DVB das gleiche Signal rauspusten. Ich hab schon lange nicht mehr nachgesehen, aber positiv in Erinnerung hatte ich die Schweizer Sender wie Swiss Pop, die tasächlich Frequenzen oberhalb 20kHz noch übertrugen. Auch Sputnik/Jump hatte Frequenzen mit ca 18 bis knappe 20kHz noch drin.



von Andreas W. - am 01.04.2003 23:49
Bei den Pop Wellen ist meist auch bei DAB schon bei 15 kHz Schluß.

DRM hat zwar nur eine Samplingrate von 24 kHz, durch die Nutzung von SBR werden aber Frquenzen bis 15 kHz übertragen.

von Carsten Knütter - am 02.04.2003 08:42
Das kommt ganz drauf an - wenn der gleiche Optimod für DAB wie auch für UKW verwendet wird, ist natürlich bei 16 kHz schluss!
Werden allerdings extra Sendeausgänge verwendet für DAB, ADR etc... halt alles was digital ist und bis 48 kHz gehen darf... hängt oft ein Limiter dazwischen, oder es wir die direkte Studioleitung draufgegeben - hat zur Folge das auch das Frequenzspektrum voll durchgeht.

von TheSpirit - am 02.04.2003 09:35
Wobei es oftmals gar nicht so schlecht ist, wenn die Frequenzen ueber 16kHz fehlen, die hoert man eh fast nicht mehr und MP2 tut sich bei der Kodierung etwas leichter (weniger Artefakte). Vermutlich deshalb hoert man auch bei Sputnik und co., die dank eigener Leitung auch so hohe Frequenzen uebertragen, mehr Artefakte als bei anderen Programmen.

von Andreas W. - am 02.04.2003 10:14
Genau Andreas, es beeinträchtigt auch kaum den Musikgenuß. DSR ging auch nur bis 15 kHz und dies glilt auch heute noch als bestes Radiosystem aller Zeiten in Sachen Qualität.

von Carsten Knütter - am 02.04.2003 10:43
@ Carsten Knütter

Wie funktioniert SBR?

von Kay Bartholomäus - am 02.04.2003 19:03
Bei SBR werden nicht mehr die einzelnen Frequenzen übertragen, so wie bei MP2 und 3 sondern nur noch die Hüllkurve des Spektrums. Anhand eines Rumpfbereichs, der noch herkömmlich übertragen wird, kann der decoder dann wieder das komplette Signal rekonstruieren. Dieser Rumpf ist bei DRM MP4 AAC.

von Carsten Knütter - am 02.04.2003 19:41
@ Carsten Knütter

Danke für die Info. Kann man nur hoffen, daß sich DRM auch durchsetzt.

von Kay Bartholomäus - am 02.04.2003 19:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.