Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kroes, AWINOV, stimmt, M. Schirmer, Peter Schwarz, M. Schimer

Neue Umstellungen in NL

Startbeitrag von Peter Schwarz am 01.04.2003 20:57

Am Monatg 31.3. gab es eine weitere zerobase-Umstellung im UKW-Band.

R. West, der öffentlich-rechtl. Regionalsender aus der Provinz Zuid-Holland sendet nun auf 89,3. Auf dieser Frequenz sendete seither WOS-Radio, ein Lokalsender, allerdings mit äusserst geringer Leistung.
Dieser ist nun auf der ehemailgen Radio West-Frequenz, 88,4 zu hören.

In Cadzand, Zeeland, ging allerdings die 88,4 wesentlich besser als die 89,3.
Interessant: Am Vortag, als noch auf 89,3 WOS und auf 88,4 R. West sendete, also alles beim Alten war, waren die Signale genau so stark wie am Tag danach.
Bleiben zwei Fragen:
Wurde nun auf 89,3 bereits vorher die Leistung erhöht?
Wie lange kann WOS auf der 10kW-Frequenz 88,4 bleiben?

Antworten:

Die 89.3 wird jetzt von Rotterdem aus genutzt und wurde schon kurz vor der Umstellung aktiviert. An den beiden Tagen vor der Umstellung (so zumindest auf den Homepages der Sender nachzulesen) war das Programm sowieso zu diesem Zweck identisch. Jetzt ist auf der 89.3 Radio West zu hören (unter dem neuen Namen 89.3 Radio West), auf der 88.4 - zur Zeit noch vom alten Radio-West-Sender in Den Haag - sendet jetzt WOS Radio. Dies soll mit der alten Sendeleistung (waren übrigens wohl nur 5 kW) noch ca. 3 Wochen so bleiben, um durch die Ausstrahlung im gesamten Sendegebiet von Radio West auf die Frequenzumstellung im laufenden Programm hinweisen zu können. Danach soll wieder mit geringer Leistung (wahrscheinlich 250 Watt) vom eigenen Mast in Naaldwijk gesendet werden. Mit Vervollständigung des Zerobase-Projektes wird dann noch einmal die Frequenz auf 87.6 gewechselt. Eigentlich müsste dies bis zum 01.06. geschehen, auf der WOS-Seite steht aber jetzt etwas vom Jahreswechsel !?

von Kroes - am 01.04.2003 21:14
Wunderbar, schon wieder ein Sender, der garantiert nicht mehr zu empfangen sein wird.

von M. Schirmer - am 01.04.2003 21:25
Ich bin auf doe 104.1 in Arnheim gespannt. Mit 100 kW dürfte die auch nach Deutschland reichen.

von M. Schimer - am 01.04.2003 21:48
Also ich kann die 104.1 jetzt schon störungsfrei empfangen. Wohne zwar nur 10km von der Grenze weg, aber in Deutschland. ;) Bis Arnhem sind es aber von hier aus schon 70km Luftlinie. Richtung Süd/Südost geht der Sender also jetzt schon ziemlich gut.

von Kroes - am 01.04.2003 22:26
Arnhem ist doch schon seit vielen Jahren auf Sendung. Wenn der Empfang bei Dir bislang schon nicht klappte, dann wohl auch in Zukunft nicht.
Vergiß nicht : Empfangsantenne VERTIKAL stellen !

von stimmt - am 02.04.2003 03:46
Die 104,1 kommt jetzt schon weit nach Deutschland rein.
Ich höre die 104,1 hier (in Essen) mit Vollauschlag und RDS mit
Vertikaler 5 Element-Antenne gerichtet aui Holland.

von AWINOV - am 02.04.2003 11:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.