Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kay Bartholomäus, hybrid, Saarländer (aus Elm), JürgenA, andimik, mobi, dxbruelhart, Westerwälder, HAL9000

Erstes DVB Programm?

Startbeitrag von Kay Bartholomäus am 06.04.2003 08:19

Welches Programm war eigentlich das erste, welches in DVB ausgestrahlt wurde? Die Tests für DVB müssen doch schon mindestens 1995 begonnen haben?

Und welcher Receiver war der erste DVB-Receiver? Vor der D-Box muß es doch schon was anderes gegeben haben?

Antworten:

Also, über ASTRA gab es damals auf vielen Transpondern digitale Tests...
im Sommer 1995 hab ich ein Balkentestbild und mehrere Astra-Logos (noch mit 5 Balken !) über 19,2°E empfangen...
Als erstes deutsches Programm war - meine ich - das ARD-Bouquet am Start...

von hybrid - am 06.04.2003 11:47
Das Orbit-Paket war IMHO schon 1994 auf Sendung. Sie sendeten aber nicht in MPEG2, sondern im anderswo angesprochenen MPEG 1.5. Sie verschlüsselten damals ihr Signal auch fast von Angang an.

von dxbruelhart - am 06.04.2003 11:54
Das ARD-Paket startete zur IFA am 5. August 1997 auf 12.241 GHz mit BR, WDR, N3, Südwest 3, ARD1 und dem hessen fernsehen. Damit dürfte das hessen fernsehen das erste rein digitale deutsche Satelliten-TV gewesen sein, zumindest bis zur analogen Aufschaltung am 1. Januar 1998.

von Westerwälder - am 06.04.2003 14:31
also vor dem ARD Digital Bouquet auf Astra waren schon viele andere Sender digital on Air (u.a. die Kirchgruppensender Pro7/Sat1/Kabel1 und DF1)

@ Westerwälder:
rein digitale deutsche Sender waren zu Beginn das Hessenfernsehen (hieß das nicht damals noch "hessen3"), B1 (vom SFB) und wenn ich mich nicht täusche zu Anfang auch das ORB-TV.
das Bouquet startete zwar offiziell zur IFA 97, war aber schon 2-3 Wochen vorher on Air

von mobi - am 09.04.2003 11:51
@ alle

Danke für die Infos.

Wißt Ihr auch, ob's vor der D-Box noch was anderes gab? Die "Dream-Box" soll ja der erste Digitalreceiver in Deutschland gewesen sein.

Und da Deutschland bezüglich der Nutzung der Digitaltechnik etwas im Hintergrund steht, müßte es ja schon ab 1994 Digitalreceiver gegeben haben.

von Kay Bartholomäus - am 09.04.2003 15:36
Das erste DVB-Programm war IMHO Kirchsches´ DF1... das wurde im Ende Juli 1997 zum Formel1- Grand Prix - lass mich lügen - Hockenheim oder Nürburgring gestartet...
Und die IFA is immer Ende August bis Anfang September.
Jedenfalls soweit ich mich noch erinnere, is schon sooooo lange her und man wird ja auch alt... :)

von HAL9000 - am 01.07.2003 13:57
HAL9000 schrieb:

Zitat

Das erste DVB-Programm war ...
Lies den Thread noch mal durch ...

von andimik - am 01.07.2003 14:16
MTV Europe hat seine analoge Abstrahlung auf Hotbird 1 schon Anfang 1996 eingestellt und durch ein Digitalpaket mit mehreren Sprachversionen ersetzt. Das war wohl eines der ersten MPEG2-Bouquets. Auch ABsat war auf 13° Ost ziemlich früh an.


Da fällt mir grad ein:

Unter http://sat-net.com/listserver/sat-norbert/

findet man immer noch die Sat-News von Norbert Schlammer aus den Jahren 1995 bis 1998 inklusive einiger Programmlisten.

Da kann man dann in Sat-Historie schwelgen.

von Saarländer (aus Elm) - am 01.07.2003 14:48
@ HAL9000

Zitat:
"Das erste DVB-Programm war IMHO Kirchsches´ DF1... das wurde im Ende Juli 1997 zum Formel1- Grand Prix - lass mich lügen - Hockenheim oder Nürburgring gestartet..."

Kirch ging mit DF1 1996 on air. Kann mich noch gut daran erinnern als einem die d-box wirklich noch als "Wunderbox" erschien, mit der man neue Sat-Welten betreten konnte.

Auf dr@dish-tv wurden damals auch die ersten Tests mit der d-box gemacht und der Sat-DXer mit den, mit dem Digitalfernsehen aufkommenden, technischen Problemen konfrontiert. Da hat man entweder ein superklares Bild, ein Bild aus Klötzchen oder überhaupt nichts.


Mal so betrachtet, ging die Entwicklung des Digital-TV sehr zügig voran. 1994 wurde MPEG-2 "geboren" und zwei Jahre später schon für den professionellen Einsatz im Pay-TV verwendet.


@ hybrid

Welchen Digitalreceiver hast du damals in jenem Sommer 1995 zum Digital-TV-Empfang verwendet?

von Kay Bartholomäus - am 01.07.2003 17:51
Bei DF1 gab´s die D-Box,die damals nur von Nokia gebaut wurde und bei Premiere Digital die Media-Box,ich glaube von Philips

von JürgenA - am 01.07.2003 22:43
Ich hatte meinen ersten Sat-Receiver @home erst im Frühjahr 1998... die Balkentests hab ich damals im Laden gesehen und durfte dort - neugierig - rumexperimentieren... ich glaube, es war die erste Version der d-Box... bin mir aber nicht ganz sicher... why ?

von hybrid - am 01.07.2003 23:07
@ JürgenA

Ja, die MediaBox war von Philips. Die hatte damals den großen Nachteil, daß nur eine feste Symbolrate ging (glaube 27500 MSps).

In einer TV Today von 1994 (oder Anfang 1995) habe ich damals auch was über's Digital-TV gelesen - und dar war auch ein Receiver abgebildet - allerdings ohne Name.


@ hybrid

Da war dein Laden aber 1995 schon fortschrittlich und seiner Zeit fast voraus. Schließlich gab's ja zu der Zeit noch keinen Grund (kein Digital-TV-Anbieter) um solche Geräte zu verkaufen.

von Kay Bartholomäus - am 02.07.2003 19:04
Conrad Electronic in Düsseldorf hatte die 1995... als die Preise noch annehmbar waren...

von hybrid - am 02.07.2003 20:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.