Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Fred, WellenJäger, dxbruelhart, Terranus, Westerwälder, raschwarz, Mike_KA

Wie weit gehen Sender aus D und CH in Frankreich?

Startbeitrag von Fred am 20.04.2003 14:52

Hier im Forum war ja schon öfters zu lesen, wie gut und wie weit baden-württembergische Sender auf der Gotthard-Route (A2 Basel-Luzern-Lugano-Mailand) zu empfangen sind.

Wie sieht es mit Euren Erfahrungen in Frankreich aus?
Auf der A4 Straßburg-Metz-Paris?
Auf der "Comtoise" A 36 (Freiburg-Mühlhausen-Besanscon-Dijon-Lyon)?
Wie weit kann man Schweizer Sender (etwa von der Dôle oder vom Mont Saleve) in Savoyen und Rhône-Alpes hören?

Antworten:

SWR 3 auf 90.60 MHz entlang der A31
- bis hinter Thionville sehr gut
- dann kommt es bis Metz zu leichten Störungen und Verzerrungen, aber noch mit RDS
- hinter Metz noch einigermaßen stabil bis etwa Pont-à-Mousson

SR 1 auf 88.00 MHz entlang der A31 / N57
- stabiler Empfang mit leichten bis mittelstarken Störungen bis hinter Nancy bei Charmes
- mit Aussetzern und starkem Rauschen geht es noch bis Epinal

von WellenJäger - am 20.04.2003 15:24
Auf der A4 gehen Regenbogen und co. im Prinzip von Straßburg bis kurz vor Metz, im Raum Metz eigentlich nur noch RTL auf 93,3. Von der Reichweite der Saarländer bin ich enttäuscht.

von raschwarz - am 20.04.2003 19:29
Ich kenne mich zwar dort in der Gegend nicht so gut aus, aber müsste die Hornisgrinde nicht auch noch streckenweise ganz gut zwischen Thionville und Nancy zu empfangen sein? Der Sender steht ja immerhin schön hoch und nahe der Grenze. Wenn man das mal mit Radio Mobile berechnet (allerdings ohne Einzüge), so soll das Signal auf diesem Autobahnabschnitt doch teilweise sehr gut zu empfangen sein.

von Westerwälder - am 20.04.2003 20:50
Also mit den Saarländern hab ich in Metz (da fahr ich öfter mal hin) echt keine Empfangsprobleme. Die gehen bei mir im Auto noch ziemlich gut mit Ausnahme von UNSER DING, wo die 106.20 bereits bei Diedenhofen abbricht und in Metz selbst nur noch stationär empfangbar ist. SWR3 (90.60) und RPR1 (102.60) kommen in der Innenstadt recht brauchbar, je nach Straße von sehr gut bis verrauscht. RDS ist in der Regel aber noch möglich. Interessant finde ich, daß RPR1 stärker einfällt als der SWR.

Hornisgrinde ginge theoretisch in dieser Region, wenn die Frequenzen nicht belegt wären. Oberhalb von Trier ist Hornisgrinde kein Problem und zum Teil auch mit RDS möglich.

von WellenJäger - am 20.04.2003 22:26
Erklärung für alle die sich mit franz. Ortsnamen nicht so gut auskennen:
Diedenhofen=Thionville

von Fred - am 21.04.2003 09:42
Auf der A36 gehen SWR, DLF, Regenbogen und auch DRS auf mehreren Frequenzen störungsfrei bis westlich Belfort. Im weiteren Verlauf bis Besancon ist der Empfang der Blauen-Programme (SWR, DLF, Regenbogen) stellenweise noch gut möglich insbesondere an Osthängen.
Erstaunlich schwach ist westlich Belfort der Empfang der RSR-Programme (z.B. Couleur 3), obwohl die schweizer Grenze teilweise weniger als 50 km entfernt ist. In Senken und an abgewandten Hängen ist kein Empfang möglich. Wahrscheinlich macht sich hier bemerkbar, dass es keine exponierten Sendestandorte mit hoher Sendeleistung gibt.

von Mike_KA - am 21.04.2003 21:45
Es gibts sehr wohl einen exponierten Schweizer Senderstandort, der im Jura steht: Der Chasseral, der käme auch sehr gut nach Frankreich rein, wenn nicht die explizite Richtstrahlung dieses Senders wäre. Hörbar ist der Chasseral aber heute dennoch bis in die Champagne, Region Saint-Dizier. Da merkt man aber doch recht deutlich, dass die Hauptleistung woanders hin geblasen wird. Falls der Chasseral mit 20 kW rund strahlen dürfte, wäre das ganze Rheintal bis etwa Karlsruhe mit Ortssendersignal abgedeckt, Frankreich wäre auch in Ortssenderqualität bis etwa Nancy - Chaumont - Autun - Chalôn-sur-Saône abgedeckt. Aber eben, der Chasseral darf nicht rundstrahlen...

von dxbruelhart - am 21.04.2003 21:56
Der Feldberg Kanal 8 müsste da doch ne ganze Strecke mitspielen können oder nicht ? Hab leider dort noch nie testen können.
Weit nach Süden geht La Dôle. In einem Hotel in Annecy in Frankreich konnte man noch alle schweizer Programme sehen, jedoch war der Mehrwegeempfang unübersehbar, sauber kamen dort nur TF1 France2/3, die hatten nur Terrestrik (gibt´s in Frankreich öfters)

Champagne hört sich aber doch weit an.
MfG
Terranus

von Terranus - am 21.04.2003 22:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.