Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ole-, sat-tv, andimik, SK1, Sven, Rolf, der Frequenzenfänger, gb, elchris, Handydoctor, dopw, dxbruelhart

Astra Analog- Welche Sender kommen ?

Startbeitrag von dopw am 28.04.2003 17:00

Was ist über Asdtra Analog zu erwarten ? Seid MEGAradio weg ist , gibt es ja noch mehr Platz auf AA. Was meint Ihr wer kommt demnächt ? Wer fliegt bald ?

Antworten:

2010 wirds unter Garantie noch analoge Ausstrahlungen geben. Klar ist digital besser, aber das sage ich jetzt auch nur, weil ich hier so ziemlich alles digitalisiert habe. Analog würde mir dreimal reichen. Sprich: Wäre ich nicht am Thema interessiert, ich hätte genau einen Sat-Receiver und der wäre Analog. Einfach billiger und Geld hat man nie genug.

von Ole- - am 28.04.2003 17:34
Offiziell soll ab dem Tag auch kein analoger Rundfunk SAA und/oder SAC verlassen.

von Ole- - am 28.04.2003 17:43
Über Satellit werden die analogen Signale wohl doch relativ bald mal verschwinden; die deutschen privaten Sender werden kaum über 2006 hinaus noch analog über Satellit senden, da dannzumals auch kaum mehr nur-analoge Receiver im Umlauf sind. Ich denke, dass über Satellit die Umstellung analog/digital wirklich am schnellsten über die Bühne geht.

von dxbruelhart - am 28.04.2003 17:46
das sind jetzt noch 6 1/2 Jahre. Hat sich seit 1996 was geändet?

von elchris - am 28.04.2003 18:36
Bei der Preisentwicklung von digitalen FTA-Receivern gibt es bald den Punkt ,wo mehr digitale Receiver OnAir sind als Analoge.Dann werden die Privaten anfangen ihre teuren Analogtransponder aufzugeben.
Ich denke so bei einer Preislage von 50-60 Euro pro DigitalFTA-Receiver geht das richtig ab.Das werden wir in diesem Jahr noch erleben.

von Handydoctor - am 28.04.2003 19:22
Zitat

Über Satellit werden die analogen Signale wohl doch relativ bald mal verschwinden; die deutschen privaten Sender werden kaum über 2006 hinaus noch analog über Satellit senden, da dannzumals auch kaum mehr nur-analoge Receiver im Umlauf sind.


In .de ist das eine sehr realitätsferne Einschätzung, würde ich sagen...

Von wegen keine Analoggeräte mehr in Betrieb; wenn ich mich umschaue sieht außer mir selber hier in der Gegend fast noch keiner wirklich digital, mindestens 80% der Normal(!)-Bevölkerung gebraucht nach wie vor ihren vorhandenen Analogen und, das ist entscheidend, ist damit bestens zufrieden. Warum also umrüsten?

Auch wenn heutzutage fast kaum mehr neue Analogreceiver produziert und verkauft werden, heißt das noch lange nicht, dass keine mehr in Betrieb sind. Die Argumentation erinnert mich wieder sehr stark an das UKW/DAB bzw. DVB-T-Problem, wo die alte Empfangstechnik nach wie vor stark dominierend ist (obwohl man das anders haben möchte...)

Macht doch mal einem ganz gewöhnlichen Nicht-DXer klar, dass der seine letztes Jahr noch neu erworbene Analogtechnik in drei Jahren einfach so entsorgen soll... Technik die selbst und besonders heute immer noch erstklassig funzt. 2006, ja selbst noch 2010 ist eine illusorische Frist für solche Expermente. Stimmt, finde auch, dass jetzt in der "Halbzeit" seit 1996 sich in der Tat kaum so arg viel bewegt hat auf dem Weg zur Digitalisierung. Deshalb bitte etwas mehr auf dem Boden der Realität bleiben!

von sat-tv - am 29.04.2003 09:17
@ sat-tv

Sehe ich ebenso. Digital gibt es mit Ausnahme der ARD/ZDF Zusatzangebote keinen deutschsprachigen Anreiz zum Aufrüsten der Anlage. Denn es bleibt ja nicht nur beim neuen Receiver, ein LNB und möglicherweise auch noch ein neuer Verteiler müssen angeschafft werden. Das sind Kosten, die sich heutzutage keiner gönnen will und wohl auch zunehmend nicht kann.

Den einzig erkennbaren Trend hin zum digitalen Satellitenfernsehen kann man bei Häuserneubauten erkennen. Aber wie viele Neubauten braucht es, um die ca. 13. Mio. analogen Astra-Zuschauer zu ersetzen?

Quite a lot...

gb

von gb - am 29.04.2003 10:05
Zwobot:

Was geht, geht. Und wenns billig ist...

Kaputte Geräte und gänzlich neue Anlagen werden wohl ungefähr seit diesen/letzten Jahr gleich Digital ausgeführt. Aber bis der Berg der alten Geräte weg ist, dauerts noch sicher eine Dekade.

von Ole- - am 29.04.2003 11:47
ZWOBOT schrieb:

Zitat

würde ich mir heute ne sat-anlage holen,wäre die digital -
und n adr-receiver gleich dazu!


Aber denk' dran: Analog weg = ADR weg! Oder gibt's auch SCPC-ADR?

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 29.04.2003 11:50
Wenn du ADR haben willst, bist du trotzdem auf analog (weil nur Tonunterträger eines Senders) angewiesen!

von andimik - am 29.04.2003 11:51
Zitat

(heute kann man für 40 euro ne analoge anlage bekommen) ,wer jetzt noch analog kauft ist selber schuld!

Nee, gar nicht, der ist sogar sehr schlau, wenn wenn er normaler TV-Seher ist und mit DX wenig bis gar nichts am Hut hat. Besonders wenn er zudem von der momentan vorherrschenden Kaufkraftschwäche erfasst wurde...

40.- für (mindestens) zwei volle Jahre garantiertes Fernsehvergnügen ohne Sorgen unter Ausnutzung der Euro-Garantie sind heute wirklich ein Schnäppchen würde ich behaupten. Danach hat er dann die Wahl, entweder mal auf den digitalen Zug aufzuspringen, oder dasselbe Spielchen dann mit 30 oder vielleicht nur 20 Euros zu wiederholen...

Wie DXer sollten einfach begreifen, dass die breite Masse keine irgendwie gearteten teuren Experimentiertechniken wie DAB, DVB-T oder sogar auch DVB-S braucht und diese zwanghaft akzeptiert, die wollen einfach bloß steßfrei fernsehen und Radio hören ohne jeglichen Hänger, DECT-Probleme oder Blubbern beim Autofahren! Die Masse entscheidet nun mal auch, wie sich der Markt entwickeln wird, nicht wir paar wenigen DXer. :-( Leider kann man von keiner der "neuen" Techniken bis dato sagen, dass sie die Kinderkrankheiten und anfänglichen Probleme vollends auskuriert hätten...

sat-tv-Forum

von sat-tv - am 29.04.2003 20:42
Wie meinst du das mit 40 Euro = 2 Jahre ? Meinen Analogreceiver hab ich 1993 gekauf.Und der leistet seine Dienste nach wie vor.Dagegen hab ich mittlerweile den zweiten digitalreceiver seit 2001 und nur Technische Probleme damit.Dabei sind das nicht mal billigprodukte sondern preislich gehobene aus Deutscher Produktion.

von SK1 - am 30.04.2003 05:50
Dann kauf als nächstes Kathrein 515. Spitze!

von Sven - am 30.04.2003 09:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.