Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Robert S., DLR-Fan Sachsen-Anhalt, PeterSchwarz, Felix 99, Schlosser

Neue Verkabelung meiner Antennen

Startbeitrag von Robert S. am 03.11.2005 10:39

Da ich in den nächsten Woche umziehn werde,vom ersten Stock in eine größere Wohnung im Erdgeschoss muß ich auch die Kabel für meine Antennen neu legen,derzeit hänge ich noch an einem alten schwarzen DDR Antennenkabel welches ich für alle möglichen Bänder benutze :D
Jetz möchte ich aber das ganze mal etwas professioneller angehn und hab mir 50 m gutes abgeschirmtes Kabel gekauft :hot:
Nun meine Fragen an euch,ich möchte folgende Bänder dranhängen:UKW,DAB,BAND 1,DVB-T,analog terrestrisches TV.
Wie viele Kabel sollte ich eurer Meinung nach legen ?
Ein einzigstes wär ungünstig da ich ja dann aufm Dachboden ständig umstecken müßte bzw viele Weichen einbaun müßte,was ja zu Verlusten führt :mad:
Ich dachte mir so 2 bis 3 Kabel und zwar so angeordnet

Kabel 1: UKW,DAB

Kabel 2:analog terrestrisches TV

Kabel 3: DVB-T

Die Länge der Kabel beträgt in etwa 10 bis 15 m und geht vom Dachboden geradewechs durch unsre Wohnung zu mir runter.
Da uns das Haus auch gehört kann ich die Kabel auch so legen wie ich es will,sprich ich muß keinen Vermieter usw fragen.

Antworten:

Ich denke, man kann die Frage nicht pauschal beantworten. Es hängt alles davon ab, wieviele Antennen aus wievielen verschiedenen Richtungen empfangen sollen. Die Frequenzbereiche überschneiden sich ja, und so könnte man dieselbe VHF Antenne für DAB und analoges Fernsehen nutzen, ebenso für DVB-T, falls an deinem Empfangsort die VHF-Kanäle dafür benutzt werden. Gleiches gilt für DVB-T und analoges TV auf UHF. Wenn deine DVB-T Box einen Antennenausgang hat, wo das Eingangssignal durchgeschleift wird, dann ist es eigentlich relativ sinnlos, analoges TV und DVB-T über verschiedene Kabel laufen zu lassen. Eigentlich müssten 2 Kabel reichen, eins für UKW (diese Antenne ist definitiv nur dafür zu verwenden), und ein zweites für alle anderen Bereiche, da die Antennen identisch sind (außer DAB L-Band). Die Dämpfung der Weiche würde ich für relativ vernachlässigbar halten, wenn Du bisher ohne Weiche ein gutes TV-Bild ohne Schnee hast.


Jens

von Schlosser - am 03.11.2005 11:06
Moechte Schlosser beipflichten
1x UKW
1x TV/ DAB(ohne L band) /DVB-T

Bei der Weiche würde ich vorsichtshalber soweit möglich nachschauen was es für eine ist - ( Gut oder billig Baumarkt)
Sollte diese aus dem "Baumarkt" sein würde ich die Gelegenheit gleich mitnutzen und diese auch tauschen
- Ebenso würde ich um DAB/ TV/DVB- T zu verteilen auf eine hochwertige 1:x Weiche setzen da die ganze Angelegenheit ja für'S DX'en sein soll :)

Gruss
Fx

von Felix 99 - am 03.11.2005 13:36
Da ich Weichen nicht ganz über den Weg traue (dB-Killer), hab ich bei mir pro Antenne je ein Kabel verlegt.
Das gibt natürlich mit der Zeit schon einen ganzen Wust, aber dafür hab ich das DX_Shack unterm Dach eingerichtet. Zum EG hin hast du natürlich sowieso eine längere leitung und solltest daher auf möglichst dämpfungsarme kabel zurückgreifen.


von PeterSchwarz - am 03.11.2005 14:23
Mit 7mm Durchmesser gutem Sat-ZF-Kabel biste auch mit den anderen Bereichen gut bedient. Ich würde so viele Kabel legen wie es realisierbar ist und noch Reserve einplanen für zukünftige Antennen. Am Besten einen Kabelkanal verwenden oder Leerrohre. Weichen sind db-Killer, einzelne Kabel sind besser. Für UKW und VHF möglichst keine Verstärker einsetzen, bringen meist nur Rauschen und Übersteuerungen, die Kabeldämpfung in diesem Bereich ist gering und die Eingangsempfindlichkeit moderner Empfänger ist meist sehr hoch. Bei UHF rauscharmen Verstärker möglichst an der Dipoldose. Die UHF-Vorverstärker die mit Minus 18V auf dem Innenleiter arbeiten sind mit die rauschärmsten. Wenn möglich keine Mehrbereichsverstärker einsetzen, die bringen oft zu viel Rauschen rein. Fürs L-Band rauscharmen Sat-ZF-Verstärker einsetzen oder Antenne mit sehr viel Gewinn, hier ist die Kabeldämpfung schon erheblich.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 03.11.2005 14:56
@ all:So ich hab die Kabel gelegt und mich erstmal für 2 Stück entschieden,eines wie empfohlen für UKW,direkt von der Antenne in den Tuner,ohne Weiche,Verteile,usw...
Das zweite werde ich für TV analog und (bald) DVB-T bzw DAB (ohne L-Band) verwenden,Ich habe noch diverse Weichen und sowas aus DDR Zeiten hier,die werd ich dann wohl versuchen irgendwie mit einzubauen,aber das hat noch etwas Zeit,erstmal liegen nur die Kabel,der Rest kommt in den nächsten Tagen und Wochen.

von Robert S. - am 03.11.2005 15:53
@ tomfritz:interessant,naja alles in allem sind es bei mir nun auch 4 Kabel.
Kabel 1: Satanlage Astra/Hotbird
Kabel 2: große Satschüssel im Garten,derzeit Astra UK
Kabel 2: UKW
Kabel 3:alle TV Bänder

neu sind nur die beiden letzteren,die andren beiden existieren schon länger.

von Robert S. - am 04.11.2005 13:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.