Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
28
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
sat-tv, Andreas W., Belgier, Kay Bartholomäus, dxbruelhart, Terranus, frequenzfreak, Mike_KA

französisches RTL 9-TV

Startbeitrag von Belgier am 12.05.2003 18:02

wird das französische und auch für Frankreich sendende RTL aus Luxembourg auch gleich in Secam gezündet ?

Antworten:

Re: ============== französisches RTL 9-TV ====================

Genau, RTL 9 sendet aus Dudelange auf Kanal 21, in Secam, mit 1000 kW, und kommt mit diesem megastarken Sender auch noch bis in die Schweiz. In Mannenbach, etwa 100 m oberhalb des Bodensees, geht auf Kanal 21 (noch) RTL 9. In wenigen Tagen dürfte dies vorbei sein, denn dann beginnt ATV zu senden vom Pfänder auf Kanal 21.

von dxbruelhart - am 12.05.2003 18:23

Re: ============== französisches RTL 9-TV ====================

Belgier! ist ja gut mit den zeichen aber übertreibs nicht ok??!!!
@dxbruelhart:
Bis in die Schweiz?? Was hast du für ein TV-Empfänger? Scannst du im TV-BAnd auch ab und zu durch?

von frequenzfreak - am 12.05.2003 19:20

Re: ============== französisches RTL 9-TV ====================

@ dxbruelhart

Wie hoch liegt eigentlich dein Empfangsstandort?

Nicht, daß ich dir nicht glaube, aber kannst Du mal ein paar Screenshots machen? Würd' mich mal interessieren, wie das Bild noch aussieht, wenn's bei dir im "Heidiland" ankommt.

Gibt's da TV-mäßig nicht irgendwie Fading oder kommt Dudelange bei dir in konstanter Qualität?

Da hast Du ja auch schon seit 1984 RTL plus gucken können - und keiner (kaum jemand) in der Schweiz hat's damals gekannt.

von Kay Bartholomäus - am 12.05.2003 19:28

Re: ============== französisches RTL 9-TV ====================

RTL 9 geht da mit einem (halb-)portablen Thomson-Fernsehenr, mit 25 cm-Diagonale, und Multisystem (PAL B/G, PAL I und Secam L), als Antenne nutze ich da die Burdewick Aktivantenne. Der Empfangsstandort in Mannenbach (da gehts effektiv, in und um Uster gehts nicht wirklich, weil da Mulhouse mit FR 3 zu stark ist) liegt auf etwa 500 m Seehöhe, etwa 100 m über dem Pegel des Bodensees. Da geht RTL 9 effektiv mit Fading, das Signal ist immer da, aber mit schwankender Qualität. Wahrscheinlich komme ich aber nicht mehr nach Mannenbach, bevor ATV zu senden beginnt. Aber vielleicht senden die auch nicht ganztags, dann gibts vielleicht doch mal noch eine Gelegenheit für Screenshots.
RTL plus ist in der Schweiz wesentlich schwieriger zu empfangen, da auf Kanal 7 auch der Säntis und Les Ordons aktiv sind; nachts ists aber dennoch im Raum Basel heute auch möglich. Unsere Schweizer TV-Sender schalten glücklicherweise nachts immer noch ab.
Ich habe im Raum Uster früher öfters versucht, RTL plus zu empfangen. Bild- und Tonkanal gehen, aber ein vernünftiges Bild konnte ich bei normalen Bedingungen nie einfangen; was die Sache aber nicht gerade erleichtert, ist die Tatsache, dass in gleicher Empfangsrichtung auf dem Nachbarkanal 8 auch der Schwarzwäler Feldberg, der kommt im Raum Uster mit sehr starkem Signal.

von dxbruelhart - am 12.05.2003 19:41

Re: ============== französisches RTL 9-TV ====================

@dxbrühlhart: Stört nicht Karlsruhe ZDF auf K 21 ?

Was geht bei Euch denn noch so im TV-Band ?

Was ist das für eine Antenne ?

von Belgier - am 12.05.2003 20:35

Re: ============== französisches RTL 9-TV ====================

Seit wann gibt es denn in Karlsruhe auf K21 einen Sender für das ZDF?

von Mike_KA - am 12.05.2003 21:29
@ dxbruelhart

Du mußt am Besten mal 'ne Homepage einrichten, wo du dein Empfangsequipment und deine Empfangsstrategien ausführlich beschreibst, einrichten.

Oder halt hier mal ein paar Photos posten.

Hier in der Gegend von Bad Königshofen / Hildburghausen ist's schon ein Event, die Privat-TV-Programme aus Bamberg zu empfangen.

von Kay Bartholomäus - am 12.05.2003 21:51
Welches von den RTL TV-Programmen ist eigentlich als erstes on air gegangen?

War RTL plus das erste TV-Programm von Radio Télé Luxembourg oder gab's die anderen Sender davor auch schon?

von Kay Bartholomäus - am 12.05.2003 21:53
Für den, der keine so argen Klimmzüge wegen RTL-9 machen möchte:

RTL-9 könnte man auch via Satellit empfangen! Auf dem populären Volkssatelliten Astra und Hotbird zwar codiert, doch auf 5°Ost frei! :-)

von sat-tv - am 12.05.2003 22:05
@sat-tv:
Hat der bei dir auch so ein bombiges Signal? Ist bald der stärkste Digital Sender, den ich empfange. Wenn ich die 5°Ost direkt anpeile, hab ich auf der Feldstärke Anzeige quasi Vollausschlag (SNR von 20), das schaffen nur die niedrigen Transponder von Astra (10xxx MHz), die kommen auf ein SNR so von 16...



von Andreas W. - am 12.05.2003 23:29
Hi Andreas,

das der so stark reinkommt, ist eigentlich kein Wunder - schließlich handelt es sich dabei ja um einen Astra...! Zwar nur den allerersten, der schon alterschwach ist und deshalb auch ein wenig in der Gegend herumeiert! Klar, wenn du die Antenne immer wieder neu und maximal auf ihn richtest, bekommst du von dieser Orbiteierei und seinem zeitweise auch mal schlechtem Empfang natürlich nichts mit!

20 dB Anzeige? Bei einer Digenius-Box? Schon möglich, doch traue diesem relativ einfachen "Messinstrument" nicht allzuviel... Gerade schmale Transponder bewerten diese Schätzeisen oft über habe ich den Eindruck - ich glaube nicht, dass man sowas mit dem Messergebnis bei "normal breiten" Transpondern einfach so vergleichen kann.

www.yahoogroups.de/group/sat-tv

von sat-tv - am 13.05.2003 08:26
@Kay: Ich bin ganze 12km vom Wachtknock weg, und selbst hier gehen die Privatsender auf K30 K45 und K48 nur gestört. Ist ja auch kein Wunder, sind alle doppelt belegt, eine katastrophale Koordination, außerdem senden die mit ganzen 700W und das auch noch nicht mal rund.
MfG
Terranus

von Terranus - am 13.05.2003 08:48
@sat-tv:
Bei mir werkelt eine Lemon Volksbox. Ja, ich habe auch den Eindruck, dass die das SNR, je schmalbandiger ein Transponder ist, umso höher einstellt. Ich glaube kaum, dass der Astra 1A auf 5°Ost stärker sendet als die Astras auf 19,2°Ost. Zumal die Box bei mir schon alle die mit Symbolrate 22000 senden, wesentlich stärker anzeigt, als die, die mit 27500 senden. Mag aber auch am stärkeren Satelliten liegen, das kann ich nicht beurteilen.
Dass der 5°Ost Astra 1A ziemilch rumeiert, merke ich schon (hab den normalerweise ja nur im Multifeed ganz an der Seite). Besonders schön sieht man das an dem analogen Testbild, das manchmal perfekt reinkommt, manchmal stark verfischelt ist. Laut Transponder-Liste eiert der ja um 1,4° hin und her.

Apropos Rumeiern: Der Eutelsat II-F3 auf 21,5°Ost eiert ja um 2,7° hin und her. Wenn man die 21,5°Ost als Mitte nimmt, dann kommt der ja bis auf 20,2°Ost, also relativ nahe an den Astra ran. Stört der nicht hi und da dann den Astra Empfang bei nur 1° Unterschied?



von Andreas W. - am 13.05.2003 10:09
Die Anzeige bei der Volksbox und beim Digenius sind hier so gut wie identisch! Wie gesagt, man darf nicht allzu viel darauf geben, wie weit sich diese Anzeige dem *richtigen* und viel kostspieliger zu bewerkstelligenden C/N-Wert nähert... genau das wüsste ich manchmal auch zu gern...

Achtung: Inklination von 2.7° heißt NICHT Auslenkung in Ost-Westrichtung! Abgesehen davon wären es wohl sogar + /-2.7° soweit ich weiß. Das Eiern der Satelliten, was man hier bewusst nicht mehr kontrolliert findet eigentlich immer hauptsächlich in N/S-Richtung also Hoch/Runter-Bewegungen statt (in Form einer 8). Je kleiner eine Empfangsschüssel ist, desto weniger nimmt die dir dieses *Eiern* übel. Außerdem: auch schielender (Multifeed-)Empfang nimmt einem sowas eher wenig übel, da dort der (Sub-)Brennpunkt nicht so genau zu sein braucht wie ein Brennpunkt im Zentrum der Schüssel. Deshalb kommt es BTW auch, dass du dort die Satelliten 5°/7° noch so einigermaßen mit einem einzigen LNB empfangen kannst.

Alles klar? ;-)

www.yahoogroups.de/group/sat-tv

von sat-tv - am 13.05.2003 10:55
@sat-tv:
Vielen Dank für deinen Beitrag. Da bin ich schon um einiges schlauer jetzt. Ach ja, dass die schielende LNB (besonders die ganz am Rand) nicht mehr exakt ausgerichtet sein muss, habe ich auch schon festgestellt. Die kann ich rumbiegen wie ich will, Empfang hab ich damit fast immer. Da hätte ich bei ner LNB im Zentrum schon längst keinen Empfang mehr. Entscheidend ist wohl eher die Position auf der Schiene (auf der horizontalen, also Abstand vom Zentrum).
Das mit 5/7°Ost klappt so mäßig. Ich bekomme zumindest die wichtigen Programme gut rein, also die ganzen BFBS Radios (ohne Aussetzer), die TRT Programme (hin und wieder kurze Hänger), das INTER/ENTER Paket (das geht sehr gut, völlig ohne Aussetzer, gutes Signal), RTL 9 (mit vollem Signal), M6 (fast ohne Aussetzer), SIS ohne Aussetzer, Moskva Otkrytyi Mir ohne Aussetzer. Probleme habe ich bei diesem Kompromiß mit "Global Draw Greyhounds", dem Viasat Info Kanal, Izik TV und Skyturk (immer mal wieder kurze Aussetzer), dem Transponder der British Telekom (sind eh nur Testbilder, hab da noch nie eine Übertragung gesehen). Gar nicht empfangbar ist das rumänische Paket. Das geht aber auch bei direkter Ausrichtung nur mäßig und nur knapp ohne Aussetzer. IC TV geht ebenfalls nicht, natürlich auch die Feeds nicht, aber da hat die Lemon Box ohnehin größere Probleme.
Kommt Zeit (und Geld), kommt Rotor mit neuer Digi-Box. Bis dahin muss es Extrem-Multifeed und die Volksbox tun.



von Andreas W. - am 13.05.2003 11:28
qdxbruehlhart

Hast Du eine´Magic-FM-Stufe bei Dir im portablen Fernseher einbauen lassen ?

von Belgier - am 13.05.2003 13:34
@ Belgier: Nein, das ist ein ganz normaler Fernseher, ausser dass er Multnorm intus hat. Dudelange sendet halt mit vollen 1000 kW, das ist nicht von Pappe. Bild- und Tonträger kann ich sogar in meiner Wohnung empfangen. Für den echten Empfang muss es aber dann doch Mannenbach sein, das ist völlig offen gen NNW und NW, ein optimaler Punkt für Saarland- und Luxemburg-Empfang in der Bodenseegegend.
Ist das MagicFM mit den superrauscharmen Bauteilen eigentlich eine Realität, ich habe da noch meine Zweifel. Weisst Du da mehr dazu?

von dxbruelhart - am 13.05.2003 13:56
@dxbruelhart:
mein tip:
mach den mal deine ganzen ukw, tv bandscans in empfangslage und und und alles auf deine schweizer-ukw-news homepage!

von frequenzfreak - am 13.05.2003 17:34
@AndreasW: Ich habe eine Lemon-Volksbox und einen Nokia 9500 (dbox). Der Unterschied zwischen den Tunern der beiden Boxen ist gravierend, wo die VB noch nicht mal ausschlägt, kannst du mit der Nokia schon ein einwandfreies Bild haben. Daran kann es durchaus liegen, dass du rein gar nichts vom 2D bekommst.
MfG
Terranus

von Terranus - am 13.05.2003 19:24
@Terranus:
Danke für den Hinweis. Ich dachte mir das schon bei ein paar anderen Sat-Positionen, wo ich eigentlich noch am Rande des Beams drin sein sollte, aber nichts rein bekam. Scheinbar ist die Box für schwache Signale nicht besonders geeignet. Sehr schade, weil ich die sonst einfach genial finde. Solange es noch ADR gibt, will ich die Volksbox nicht missen. Das ist das einzige, was mich noch daran hindert, voll auf Digital (DVB) umzusteigen.



von Andreas W. - am 13.05.2003 19:34
Der Tuner der Volksbox mit seinen Macken ist mir wohlbekannt... ;-)

Aber eigentlich sind es mehr die schmalen SCPC-Signale unter 10.000 MSymb/s, die hier Schwierigkeiten bereiten! Bei breitem "Standard"-Paketempfang sollte der Tuner einigermaßen sauber spielen und was die Empfindlichkeit anbelangt nicht unbedingt so weit abgeschlagen hinter einem Nokia 9x00 (d-Box) herhinken.

Man kann allerdings mit kleinen Tunigtricks in den meisten Fällen noch versuchen, den SCPC-Empfang zu verbessern, trotzdem hab ich das immer als ziemlich nervig empfunden.

Naja, die VB ist sicher nicht erste Wahl, wenn es ums Sat-DXen geht, deshalb hab ich die längst schon wieder verkauft... eingebautes ADR dürfte heute so ziemlich das einzigste sein, was noch an ihr zählt ;-)

von sat-tv - am 13.05.2003 21:00
Zitat

Aber eigentlich sind es mehr die schmalen SCPC-Signale unter 10.000 MSymb/s, die hier Schwierigkeiten bereiten!


Bei mir eigentlich nur, wenn die Signale schwach sind, oder wenn mehrere SCPC Träger nah beinander sind. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sinnvoll ist, vor SCPC-Problemfällen einen analogen Sender zu speichern. Oder zumindest bissche rumzuprobieren. Gewisse Sender davor gespeichert, fördern beim Zappen den sauberen Empfang des SCPC Signals. So macht mir z.B. RTL 9, Polsat und co. kein Problem mehr.
Probleme habe ich aber momentan ganz arg auf Hotbird auf diesem RR-Sat Paket. Das sendet ja mit ner niedrigeren Symbolrate. Bisher ging das super, ohne Probleme. Nun haben die paar MHz davor ein zweites Paket, auch mit niedriger Symbolrate in Betrieb genommen, schon kennt sich die Lemon Box nicht mehr aus.

Zitat

Bei breitem "Standard"-Paketempfang sollte der Tuner einigermaßen sauber spielen


Der Tuner kommt bei mir völlig aus dem Tritt, wenn ich nach einer längeren Umprogrammiersession mit Sendern in Paketen mit Symbolraten < 20000 wieder auf normale Sender schalte. Besonders, wenn der Empfang der Sender aus den schmalbandigeren Paketen erst Probleme bereitete und ich mit Rauf- und Runtertunen die Sender irgendwann doch einstellen konnte. Da mag er dann irgendwann auch bei den 22000 und 27500 Paketen nicht mehr richtig drauf tunen. Da muss man dann wie bei den SCPC Signalen bisschen rauf und runter tunen, dann fängt er sich, aber spätesens wenn man auf den nächsten Kanal schaltet, geht dann wieder nix. Dann hilft nur noch Stecker ziehen.



von Andreas W. - am 13.05.2003 21:36
Zitat

Nun haben die paar MHz davor ein zweites Paket, auch mit niedriger Symbolrate in Betrieb genommen, schon kennt sich die Lemon Box nicht mehr aus.
Ja, auch dieser Makel ist bekannt, schon in der Anfangszeit der VB und des Digitalfernsehen haben wir uns über solche eigentümlichen Effekte lustig gemacht - such mal hier nach "die jüdische Venus" :D :D

Kurz gesagt, die VB mit ihrem Tuner tilt manchmal einfach etwas, ein Relikt aus der Anfangszeit der Digitalempfangstechnik eben... ein wenig hilft es, wenn man an ihr den sog. 60MHz-Hardware-Umbau vornimmt, einen Quarz dort ersetzt, damit erreicht man dann etwas mehr Stabilität. Leider wird diese Kiste ja schon lang nicht mehr hergestellt, die SW wird nicht mehr weiter entwickelt, ist eingeschlafen und nur noch Liebhaber und Nostalgiker mit Hauch zu ADR fahren diesen Oldtimer... ;-) :p

von sat-tv - am 14.05.2003 09:50
Tja, wie gesagt, rein ADR hält mich noch an der guten alten Volksbox. Analog TV interessiert schon lange nicht mehr, kommt ja mittlerweile alles digital. Solange es ADR gibt und ich dieses Programmangebot nicht auch auf DVB wiederfinde, bleib ich bei der Volksbox.



von Andreas W. - am 14.05.2003 10:33
Hätte die VB einen etwas leistungsfähigeren Analogteil und möglichst noch ein Low-Treshod-Filter gehabt, wäre die Kombination wirklich gut gewesen...

100%ig ist Analog ja noch nicht ausgestorben, es gibt immer noch ein paar Sachen, die den DXer interessieren :cool: Für viele Sachen in Analog ist die VB aber trotzdem wenig geeignet, ihr Tuner ist auch dort einfach zu schwach :-(

Für (fast-nur) Radiohörer ist die VB mit ihrem Display (!) allerdings in der Tat nicht schlecht geeignet.

von sat-tv - am 14.05.2003 10:56
Zündet Dudelange in Rundstrahlung ?

von Belgier - am 15.05.2003 18:04
wo sitzen die UHF-Kästen an den Stahlgittermasten ?

von Belgier - am 19.05.2003 20:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.