Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Auricher, HAL9000, Jobi, Hallenser, Rosti 2.0, _Yoshi_, Dr. Antenne, Der Korken

Besserer Empfang von Radio 21 auf 104.50 MHz?

Startbeitrag von Auricher am 03.05.2006 11:28

Hat sich bei Radio 21 auf der QRG 104.50 MHz via Nüttermoor irgendetwas getan? Ich hatte Ende vergangener Woche in Aurich den Eindruck, daß der Mobilempfang besser geworden ist.

Antworten:

Feldstärkemäßig habe ich in Wiesmoor am Wochenende keine Änderung bemerkt. Bei genauer Antennenausrichtung kann ich dort die 104,5 stationär immer mit Vollausschlag empfangen. Im Auto hab ich Radio Jade gehört ;-) Werde aber übermorgen mal drauf achten.

von Jobi - am 03.05.2006 12:09
@Jobi

Was denn, Du hörst Radio Jade? Freiwillig...? :-)

Bei Radio 21 hatte ich bisher in Aurich nur an wenigen Punkten Glück, etwa an der UEK oder auf dem Parkdeck der ehemaligen Kaufhalle. Letzten Freitag gings aber plötzlich auch auf der Leerer Landstraße und in weiten Teilen des Stadtgebietes. Vielleicht lags ja auch am Wetter...

Gibts eigentlich Deine Seite über die Mobilfunkstationen in Ostfriesland noch? Ich habe irgendwie die Adresse verbaselt....

von Auricher - am 03.05.2006 12:31
Zitat

Vielleicht lags ja auch am Wetter...
Möglich.

Zitat

Was denn, Du hörst Radio Jade? Freiwillig...?
Jap, die haben zeitweise (!!) tagsüber eine gute Musikauswahl. Kommt wohl auf den jeweiligen Moderator (?) an.

Zitat

Gibts eigentlich Deine Seite über die Mobilfunkstationen in Ostfriesland noch? Ich habe irgendwie die Adresse verbaselt....
Ist direkt über meine Homepage (siehe unten) erreichbar. Im linken Menü findest du dort den direkten Link.

73 aus OL, Jobi

von Jobi - am 03.05.2006 13:03
Wird sich wohl was geändert haben, denn ich empfange den hier in WHV deutlich schlechter als noch vor ein paar Tagen. Bislang ging die 104,5 zumindest vor der Stadt wenn auch mit Rauscheinbrüchen, so doch wenigstens deutlich und gut hörbar. Das ist nun vorbei, Radio21 taucht nur noch streckenweise aus dem Rauschen auf... leider...

von HAL9000 - am 03.05.2006 15:58
@HAL9000

Vielleicht hat T-Systems in Nüttermoor an der Antenne rumgeschraubt. :-) Geht Wahnbek bei Dir nicht?

War die 99.10 MHz in Schlicktown nicht auch mal für Radio 21 im Gespräch?



von Auricher - am 03.05.2006 20:02
[Etwas OT]

Auf dem Fernmeldeturm in Leer Nüttermoor werden von den Radiosendern das 2m AFU Relais DB 0 LER gestört.
Das Relais hat deswegen nun eine zweite Empfindlichere Eingabe.
Und die Haupteingabe ist wegen den Störungen unempfindlicher.

[/Etwas OT]

Das kann möglich sein das die T-Systems und BNetzA änderungen am Sender und Antennen vorgenommen haben.

Möglich auch das die Leistung geringfügig reduziert wurde oder was an dem Abstrahldigramm geändert wurde..


von _Yoshi_ - am 04.05.2006 10:29
@ Yoshi2001

Ich denke es handelt sich um rumfummelei am Abstrahldiagramm, da Aurich offenbar besser versorgt wird als vorher und wir hier halt schlechter.

@ Auricher

Keine Chance auf Wahnbeck. Die senden leider gerichtet, nördlich von Varel geht der Sender im Rauschen unter. Bei Rundstrahlung wäre die 104,1 zumindest sowas ähnliches wie ein Ortssender. Mir ist auch schleierhaft, warum es sich ein Sender wie Radio21 leisten, die über 80.000 potentiellen Hörer allein in WHV zu vernachlässigen...


von HAL9000 - am 04.05.2006 12:22
Weniger Leistung glaube ich auch nicht. Dann wäre der Empfang in Aurich wohl eher schlechter geworden. Bisher wurde Radio 21 in Aurich sehr stark vom GS beeinträchtigt. FFN und Hitradio Antenne haben die104.50 MHz regelrecht "in die Zange genommen".

@HAL9000

Hat Wilhelmshaven noch soviele Einwohner? Ich hatte kürzlich irgendwas um die 70.000 gelesen, mit stark fallender Tendenz. Auch die Bevölkerungsprognose für 2020 sieht nicht gerade berauschend aus.

Was ist eigentlich aus den Leerträgern im Kabel geworden? Kann das hier leider nicht prüfen, da wir hier in Aurich nicht an Warnsath hängen, sondern an Nüttermoor.

von Auricher - am 04.05.2006 13:19
@ Auricher

Nö, sind immer noch so um die 85.000. 70.000 und weniger werden erwartet um das Jahr 2020, wenn die die Arbeitsmarktlage weiterhin so grossartig entwickelt wie bisher.

Und ja, alle Leerträger sind immer noch da, zuletzt am Samstag getestet.

von HAL9000 - am 04.05.2006 13:32
Zitat

Ich denke es handelt sich um rumfummelei am Abstrahldiagramm, da Aurich offenbar besser versorgt wird als vorher und wir hier halt schlechter.

Man könnte auch vermuten, dass Radio 21 bald die 99,1 in Wilhelmshaven in Betrieb nimmt. Wenn die 99,1 die gleichen Sendeparameter wie die 97,3 verwendet, würden sich alle Ausstrahlungen gut ergänzen.
Zusammen mit der Verlagerung der Delmenhorster 107,6 nach Bremen erreicht der Sender so schnell mal 500.000 Menschen mehr, also, grob geschätzt, 20.000 zusätzliche Hörer. Folglich wird die nächste MA mit großer Wahrscheinlichkeit positiv ausfallen, auch wenn die Hörerzahlen im restlichen Land weiter leicht zurückgehen sollten.

von Jobi - am 05.05.2006 07:41
@Jobi

Weißt Du näheres bezüglich der 99.10 MHz? Das wäre auch für unseren Kabelnetzbetreiber interessant, der Radio 21 dann einspeisen könnte. Der Pegel der 104.50 MHz reicht dafür nicht.

Es wäre schön, wenn Radio 21 auch endlich mal vernünftige Regionalnachrichten produzieren würde. Bisher beschränkt sich das nur auf Meldungen aus dem Raum Hannover.

von Auricher - am 05.05.2006 12:06
Ich mal überlegt und ein mögliches komplettes Sendenetz für Radio 21 in NDS erarbeitet (geplante oder einfach unbelegte Frequenzen eingebaut) Das wäre dann ein komplettes Netz und nicht so Bruchstücke wie momentan: RADIO21 SENDELISTE überarbeitet
Somit wäre Radio 21 faßt überall empfangbar und auch für die landesweite Einspeisung ins Kabel tauglich!

von Dr. Antenne - am 05.05.2006 19:25
@Dr.Antenne

Eine weitgehende Kabeleinspeisung von Radio 21 wäre technisch bereits heute möglich, sie scheitert jedoch an der Finanzsituation des Senders. So ist Radio 21 bis heute nicht im nordwestlichen Niedersachsen im Kabel. Auch ein weiterer Ausbau des Sendernetzes wird bis auf Weiteres wohl nicht stattfinden.

von Auricher - am 05.05.2006 19:48
Man könnte noch mehr Spinnereien machen.
FFN und Antenne fusionieren. Das gäbe einen gewaltigen Synergieeffekt, das Geld würde nur so sprudeln. Damit würden die Frequenzen von Antenne frei und könnten an Radio21 gehen.
Dieser reformiert sein Programm in Richtung Rockantenne, die ja mit EINER UKW-Frequenz schon über 100 000 Hörer hat. Dann würden die vielen Funzeln von Radio21 (jetzt) frei, könnten an Lokalsender vergeben werden.
Man könnte. Aber gewollt ist das nicht. Und es wird auch nicht passieren, da in 45 Jahren DAB kommt.

Bis dahin muss man eben als Hörer auf iPod und Co ausweichen.

von Der Korken - am 05.05.2006 20:53
Wenn ja wenn es bis dahin DAB in Deutschland noch geben wird, geschweige denn von Radio wie wir es heute kennen ;)

von Rosti 2.0 - am 05.05.2006 20:57
Zitat
Der Korken
Man könnte noch mehr Spinnereien machen.
FFN und Antenne fusionieren. Das gäbe einen gewaltigen Synergieeffekt, das Geld würde nur so sprudeln. Damit würden die Frequenzen von Antenne frei und könnten an Radio21 gehen.
Dieser reformiert sein Programm in Richtung Rockantenne, die ja mit EINER UKW-Frequenz schon über 100 000 Hörer hat. Dann würden die vielen Funzeln von Radio21 (jetzt) frei, könnten an Lokalsender vergeben werden.
Man könnte. Aber gewollt ist das nicht. Und es wird auch nicht passieren, da in 45 Jahren DAB kommt.

Bis dahin muss man eben als Hörer auf iPod und Co ausweichen.


Wie kommst Du darauf das die Rockantenne mit dieser Funzel in Augsburg 100000 Hörer hat ? Man ist immerhin Bayernweit via DAB empfangbar und europaweit über Satellit,sowie in unzähligen Kabelnetzen in Deutschland. Ich denke mal in der Summe aller Möglichkeiten kommt die Rockantenne auf diese Hörerzahlen.

von Hallenser - am 05.05.2006 22:16
Zitat

Weißt Du näheres bezüglich der 99.10 MHz?

Nö, war nur ne Vermutung.
Hier mein Empfangsbericht:
Zwischen Oldenburg und Wiesmoor konnte ich in der Tat eine Empfangsverbesserung auf der 104,5 feststellen. Bereits in OL-Wechloy sind auf der A28 nun erste Fetzen vernehmbar. Störungsfreier Empfang ist auf der L24 nun nicht mehr ab der Kreisgrenze LER/WST, sondern schon zwei Kilometer früher möglich. In Remels ist das Signal deutlich stabiler geworden. Mal schauen, ob's so bleibt.
In Wiesmoor selbst hingegen scheint der Empfangspegel der 104,5 sich, wenn überhaupt, nur minimal geändert zu haben.

73, Jobi

von Jobi - am 07.05.2006 11:55
@Jobi

Was die 99.10 MHz anbetrifft, habe ich Zweifel, ob sich Radio 21 einen weiteren Sender derzeit überhaupt leisten kann. Schließlich standen seinerzeit auch schon Nüttermoor, Oldenburg und Delmenhorst auf der Kippe.

Ich werde in der nächsten Woche auch noch mal ein wenig testen, mal gucken, ob Radio 21 auch im Raum Esens und Neuharlingersiel besser ankommt.

von Auricher - am 07.05.2006 22:02
*lautlach*
Ich glaube die 99,1 bleibt auch für die nächstenJahre lediglich auf dem Papier bestehen. Wenn es tatsächlich mit der Änderung des Antennendiagramms in Leer zu tun gehabt hätte, hätte man ja sinnigerweise ERST WHV aufgeschaltet - und dann an der Nüttermoor- Antenne geschraubt...

Abgesehen davon: Ich war gestern in Worpswede, das is etwas nördlich von Bremen bei Osterholz- Scharmbeck. Dort lief störungsfrei - wenn auch ohne RDS aber dafür auch absolut ohne Tropo - N-Joy von der 97,3 WHV.
Insofern wäre die Ausstrahlung von dort mit den gleichen Bedingungen mehr als eine Bereicherung für Radio 21.


von HAL9000 - am 08.05.2006 11:59
@HAL9000

Wie gesagt, das mit der 99.10 MHz sehe ich genauso. Zumindest in Sachen Radio 21. Vielleicht findet sich ja sonst noch ein Interessent. :-) Hast Du in Worpswede eventuell noch andere QRGs getestet? Z.B. Radio Jade?

Im Bezug auf den teilweise besseren Empfang von Radio 21 via Nüttermoor habe ich Radio 21 mal eine Mail geschickt und gefragt, ob da vielleicht irgendwie am Sender rumgeschraubt wurde. Mal sehen, ob sie antworten. Das ist bei dem Laden ja nicht immer so ganz sicher...

von Auricher - am 08.05.2006 20:24
Joa, es gingen da oben zahlreiche Programme aus Hamburg (sogar die RHH 104,0(!)), Schleswig Holstein, Sachsen Anhalt, Südost und Südwestniedersachsen - das Band war voll. Die 87,8 war mit klassischer Musik belegt - keine Ahnung ob das von Radio Jade oder einem anderen Sender kam. Konnte mich ja nicht wegen Frau an Board erstmal pauschal ne Stunde zurückziehen. War überhaupt sehr nett von ihr, das sie mir a) den Platz gezeigt hat und b) dennoch an 2 getesteten Standorten ohne zu Murren meiner Scannerei zugesehen hat - ohne zu meckern, wanns denn endlich weitergeht :D


von HAL9000 - am 09.05.2006 06:26
@HAL9000

Die klassische Musik dürfte NDR Kultur von Visselhövede gewesen sein. Hatte ich gestern gar nicht dran gedacht. Der Sender ist ja unter anderem der Grund, weshalb Radio Jade Einzüge hat. Wenn gute Bedingungen sind, drückt NDR Kultur auf der 87.80 MHz am FMT Nüttermoor auch schon mal Radio Jade weg, so daß dann auf der 94.15 MHz zum zweiten Mal NDR Kultur ausgekabelt wird.

von Auricher - am 09.05.2006 11:20
Wird so sein, denn die 95,9 NDR2 kam sofort mit RDS an, hatte recht gute Qualität. Auch wenns auf der 87,8 etwas verrauschter zuging...


von HAL9000 - am 09.05.2006 11:48
Radio 21 hat sich gemeldet. Von Senderarbeiten in Nüttermoor ist dort nichts bekannt. Auch hinsichtlich einer Kabeleinspeisung gibt es keinen neuen Sachstand. Planungen für die QRG 99.10 MHz in Wilhelmshaven gibt es nicht.

von Auricher - am 15.05.2006 11:18
Hurra, wir bleiben weiterhin aussen vor... danke Radio 21... ich wünsch euch zur Strafe nen schönen Festplattenhänger.... :mad:

von HAL9000 - am 15.05.2006 12:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.