DVB-S-Receiver "kaputtgeflasht"?

Startbeitrag von Christian K am 03.06.2006 12:22

Ich habe einen Satreceiver Grundig DTR 6001 S CI, der baugleich mit dem Kathrein UFD 515 ist. Seit ich eine falsche Kathrein-Firmware einspielen wollte, bootet der Receiver nicht mehr. Wenn ich aber die passende Firmware einspiele, kann ich den Receiver zum booten bringen, wenn ich ihn nur ganz kurz vom Strom trenne und wieder einstecke. Dann lädt der Receiver ganz normal und ich kann ihn normal benutzen. Sogar meine Senderlisten und Einstellungen (die sich nicht in der Firmware befinden, sondern schon vorher auf der Box waren) sind dann vorhanden. Trenne ich den Receiver vom Strom, habe ich danach wieder nur "- - - -" im Display und die Kiste bootet nicht. Kann mir jemand sagen, wo der Fehler liegt?

Antworten:

Mit dem von Dir genannten Receiver kenne ich mich nicht wirklich aus, das ganze hört sich aber so an, wie wenn die Kathrein-Firmware ohne Bootbereich ist. Das heißt, in der falschen Firmware war ein Bootbereich mit inbegriffen, mit dem Du wohl den in Deiner Box überschrieben hast.
Hast Du es schon mal mit einer anderen passenden Firmware probiert ?

von Ketscher - am 03.06.2006 13:35
Ja, ich habe danach auch die originale Firmware eingespielt, da passiert das gleiche.

von Christian K - am 03.06.2006 13:50
Dann hilft meißtens nur ein flashen on-board per JTAG Schnittstelle.

Du brauchst:

-eine Image Datei "FlashDump.bin" der originalen Firmware
-ein JTAG Kabel (selbst löten oder ebay)
-Software (z.B. JKeys, aktuellste Version, damit auch dein Receiver erkannt wird)

Wenn Du nach diesen Begriffen googlest wirst Du fündig werden.

Das Kabel wird am Druckerport und auf der Platine des Satreceivers (20 pol. Pfostenleiste) angeschlossen.

Ich konnte bisher einen Receiver damit wiederbeleben.


von Köllepözer - am 10.06.2006 11:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.