Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Werner53, Ingo-GL, delfi, DX-Project-Graz, Jobi, Radiation, 102.2, ASOT, ++J++, Rosti 2.0

XM Satellite Radio (USA)

Startbeitrag von ++J++am 31.07.2006 15:24

Hallo in die Runde.

Bin Momentan grad im Urlaub in den USA (Tampa, Florida). Unser Autoradio kann alle XM-Programme (siehe hier ) empfangen. Das ganze wird über Satellit ausgestrahlt und der Empfang läuft ohne großen Antennenaufwand.
Das ganze funktionert ziemlich gut, sogar in der Garage hört man noch was ;)
Was meint ihr? Wäre das auch ein Konzept für Europa (vllt sogar besser als DRM), oder würde das bei uns net so gut gehen, weil wir zu weit vom Äquator weg sind?

Mehr Infos gibts auch unter: XM-Radio

Greetz, ++J++
Antworten:

In Europa waere dies vermutlich schwierig. Meines Erachtens liegts mehrheitlich in der Vorstellung der Anbieter als an den Kunden.

Sieh Dir mal das Beispiel von SKY TV an: Subscrition von SKY ist nur in UK und Irland moeglich, ausserhalb von UK wirds schon schwierig, obwohl es Kunden gaebe, die das Angebot durchaus interessieren wuerde.

XM Radio laeuft ebenfalls ueber Subscription. Wuerde man XM in Europa anbieten, waeren vermutilich zu starke Interessen zwischen den verschiedenen europaeischen Laendern zu finden, und am Ende kocht jeder sein eigenes Sueppchen....

DRM kann hier leichter die Grenzen ueberschreiten.

Mich haette noch interessiert, wieweit XM ausserhalb der USA zu empfangen sei? Wuerde man etwa noch in Irland ein Signal kriegen? - abgesehen davon, dass dort die Subscription nicht moeglich sei....

von 102.2 - am 31.07.2006 16:31
Die Radiosatelliten in den USA sind nicht geostationär wie unsere Fernsehsatelliten, sondern bloß geosynchron. Sie fliegen auf stark elliptischen Bahnen über die USA hinweg. Da ein einzelner Satellit also nur eine begrenzte Zeit sichtbar ist, braucht man mehrere, die sich ablösen. Prinzipiell sollte das auch in Europa gehen. Es gab auch schon die Pressemitteilung eines Konsortiums, das solch ein Satellitenradio aufbauen wollte.

von Ingo-GL - am 31.07.2006 16:53
In der Infosat war vor ein paar Monaten ein längerer Artikel über ein spanisches Unternehmen, welches so einen Dienst für Europa plant. Das Ganze soll auch mit mehreren Satelliten, die sich in Bahnen über den Kontinent bewegen, realisiert werden und auch regionalisierte Programmangebote bieten.

Es gibt ja bereits Worldspace (mit geostationären Satelliten), allerdings ist das Radio-Angebot im Vergleich zu Sirius und XM geringer und doch immer eine Ausrichtung der Antenne nach Süden erforderlich (Bis auf Tonaussetzer durch Brückenpfeiler kann man aber z.B. auf der A1 Worldspace ohne Probleme mobil empfangen).

von ASOT - am 31.07.2006 17:44
Zitat
Ingo-GL
Die Radiosatelliten in den USA sind nicht geostationär wie unsere Fernsehsatelliten, sondern bloß geosynchron. Sie fliegen auf stark elliptischen Bahnen über die USA hinweg. Da ein einzelner Satellit also nur eine begrenzte Zeit sichtbar ist, braucht man mehrere, die sich ablösen. Prinzipiell sollte das auch in Europa gehen. Es gab auch schon die Pressemitteilung eines Konsortiums, das solch ein Satellitenradio aufbauen wollte.


Hinzu kommt, daß die Satelliten im S-Band (2,5 GHz) arbeiten. Somit ist die Freiraumdämpfung
relativ gering, da einmal der Abstand Empfänger-Satellit im Vergleich zu geostationären Satelliten
(36000 km) gering ist und die wesentlich niederige Frequenz zusätzlich eine "Verstärkung" des Signals bedeutet. Daher ist der Antenneaufwand ähnlich gering wie bei GPS; Satellit ebenfalls geosynchron und Arbeitsfrequenz zwischen 1 und 2 GHz.

von Radiation - am 31.07.2006 18:13
Auf welcher Höhe arbeiten denn diese Satelliten genau?

von Rosti 2.0 - am 31.07.2006 19:04
Zitat

Die Radiosatelliten in den USA sind nicht geostationär wie unsere Fernsehsatelliten, sondern bloß geosynchron. Sie fliegen auf stark elliptischen Bahnen über die USA hinweg.

Das stimmt für Sirius Satellite Radio, nicht aber für XM:

Zitat

XM provides digital programming directly from three high-powered satellites in geostationary orbit above the equator.
(Zitat http://en.wikipedia.org/wiki/XM_Satellite_Radio)

Zu Sirius Satellite Radio gibt's hier nähere Infos.

von Jobi - am 01.08.2006 08:33
Geostationäre stehen bei uns nur ca. 35 Grad über dem Horizont; da würde es auch bei Signalbuffering wohl öfter Aussetzer durch Abschattung geben.

von Werner53 - am 01.08.2006 11:10
Geostationäre Satelliten allein reichen jedoch nicht aus:
XM leistet sich zudem "a network of ground-based repeaters. The combination of three satellites and a ground-based repeater network is designed to provide gap-free coverage anywhere within the continental U.S., the southern tip of Alaska, and the southern provinces of Canada. The signal can also be received in the Caribbean Islands and most of Mexico" (Zitat aus Wikipedia)

Scheint jedoch nicht gut zu funktionieren: "XM verliert Abonnenten" und "XM rutscht langsam in die Krise"

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/xm-satellite-radio.asp


von Ingo-GL - am 01.08.2006 11:14
das könnte auch an den $ 12.95 Kosten pro Monat liegen

von Werner53 - am 01.08.2006 11:23
XM Radio haben hier in Virginia ziemlich viele Leute in ihrem Auto. Gibt aber auch den Konkurrent Sirius. Die Musikvielfalt ist wirklich gut! Gibt m.W. sogar einen Dance Sender!

Der Grund auf Satellite Radio umzusteigen ist für die meisten Leute hier der Mist auf UKW, die engen Rotationen und die ganze Werbung.

von DX-Project-Graz - am 01.08.2006 15:53
Für Europa möchte ich nur zu bedenken geben, dass die Kanadische Grenze auf der Höhe von Nordbayern liegt.
Mit anderen Worten, die USA liegen ziemlich weit im Süden und sind deshalb leichter via Satellit mobil zu versorgen. Stichwort Elevation.

von delfi - am 01.08.2006 16:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.